Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Lotte - Paderborn: 3. Liga im Live-Ticker

Live-Ticker: 3. Liga  

Lotte - Paderborn

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 11:20:50
    • Am Samstag geht es für die Sportfreunde dann in Aalen weiter. Paderborn empfängt im Parallelspiel Großaspach.
    • Das soll es dann an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Abend!
    • Paderborn spielt also erneut nicht zu Null, wirkt nach den Umstellungen defensiv aber gefestigter. So gelingt dem SCP, dem sportlichen Absteiger der Vorsaison, ein guter Start in diese Spielzeit, bei dem nach drei Partien bereits sieben Zähler heraussprangen. Die Gäste sind daher nun Vierter. Lotte bleibt indes mit einem Zähler auf dem 16. Rang.
    • Der SCP setzt sich also dank eines späten Eigentores mit 2:1 bei den Sportfreunden Lotte durch. Trotz dieser letztlich glücklichen Fügung ist der Sieg verdient, weil die Gäste durchgehend zielstrebiger agierten und sich somit auch mehr klare Chancen erarbeiteten. Die Gastgeber waren indes vor allem bei Standards gefährlich, wenngleich sie im zweiten Durchgang auch einige spielerische Akzente setzten.
    • 90.+5Schluss!
    • 90.+3Die Gäste halten den Ball nun geschickt vom eigenen Tor weg und bekommen gegen weiterhin nicklige Gastgeber immer wieder Freistöße.
    • 90.+1Der SCP wechselt ein letztes Mal: Soyak kommt für Wassey.
    • 90.Die Paderborner belohnen sich für die Schlussoffensive! Nach einer Ecke von der linken Seite ist im Lotte-Sechzehner extrem viel Betrieb. Acquistapace will die Kugel mit dem Hinterkopf aus dem Gefahrenbereich befördern, verlängert diese dabei aber mit dem Hinterkopf für Fernandez unhaltbar ins eigene Tor.
    • 89.Tooor! Sportfreunde Lotte - SC PADERBORN 1:2 - Torschütze: Jonas Acquistapace (Eigentor)
    • 88.Der SCP erhöht nun noch einmal die Schlagzahl, Wasseys Distanzschuss rauscht aber in die Arme von Fernandez.
    • 86.Und nochmal Gelb: Der eben erst eingewechselte Oesterhelweg kommt bei einem Zweikampf kurz hinter der Mittellinie zu spät und räumt dabei seinen Gegenspieler ab.
    • 84.Zweiter Wechsel bei den Gästen: Der gute Michel geht vom Platz und wird durch van der Biezen, ebenfalls ein Stürmer, ersetzt.
    • 82.Und plötzlich taucht Freiberger rechts im Sechzehner auf. Der Angreifer wird 15 Meter vor dem Tor nicht attackiert und zieht aus halbrechter Position ab. Zingerle ist aber erneut zur Stelle und lenkt die Kugel im kurzen Eck um den Pfosten.
    • 81.Die Schlussphase bricht an und momentan deutet vieles auf ein Unentschieden hin. Keines der beiden Teams geht aktuell wirklich ins Risiko.
    • 80.Die Sportfreunde holen auf der rechten Seite mal wieder eine Ecke heraus. Dej führt erneut aus und findet am zweiten Pfosten Rosinger, der die Kugel aber über das Tor köpft.
    • 77.Zweiter Wechsel der Gastgeber: Oesterhelweg kommt für Lindner.
    • 77.Geurts holt sich für ein taktisches Foul auf dem linken Flügel die nächste Gelbe ab.
    • 76.Stattdessen treibt Michel die Kugel beim Konter nach vorne. Der schnelle Offensivmann bedient am Sechzehner schließlich Antwi-Adjej, der jedoch hängen bleibt. Srbeny kommt in der Folge trotzdem noch zum Abschluss, stellt Fernandez mit seinem Versuch aus 24 Metern aber nicht vor Probleme.
    • 75.Lotte erarbeit sich auf der linken Seite eine weitere Ecke, die aber erneut verpufft.
    • 72.Nun wechseln auch die Gastgeber erstmals: Al Ghaddioui, der nur mit einer Kopfballchance vor der Pause auffiel und ansonsten blass blieb, wird durch Rosinger ersetzt.
    • 71.An diesem verregneten Dienstagabend haben übrigens 2578 Zuschauer den Weg ins Frimo Stadion gefunden.
    • 70.Die Ecke bringt keine Gefahr, die Gastgeber bleiben aber dran. Dej taucht rechts im Sechzehner auf, auch sein scharfer Querpass wird aber ins Toraus geblockt.
    • 69.Freiberger setzt sich nach einem Steilpass rechts am Sechzehner stark durch und hat in der Folge Platz. Sein Querpass ins Zentrum wird aber ins Toraus geklärt.
    • 66.Langlitz bewegt sich auf dünnem Eis: Der Außenverteidiger kommt in der gegnerischen Hälfte gegen Antwi-Adjej zu spät und bringt diesen so zu Fall. Dieses Foul könnte durchaus auch taktisch gewertet werden, womit es für den Lotte-Profi die zweite Gelbe nach sich gezogen hätte. Jöllenbeck belässt es aber bei einer Ermahnung.
    • 65.Erster Wechsel der Partie: Geurts kommt für Zolinski.
    • 64.Michel zieht vom rechten Flügel nach innen und hat die Kugel dabei auf seinem starken linken Fuß. Aus knapp 22 Metern jagt er die Pille dann aber über das Tor.
    • 63.Es bleibt ruppig: Wendel rutscht im Mittelfeld mit offener Sohle in den Ball, erwischt dabei aber auch seinen Gegenspieler. Für dieses gefährliche Einsteigen sieht der Lotte-Profi Gelb.
    • 62.Nächste Chance für die Gäste, wieder ist es Strohdiek: Der Kapitän steigt bei einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld am Fünfer erneut am höchsten, köpft die Kugel aber etwas überrascht genau in die Arme von Fernandez. Da war wesentlich mehr drin!
    • 59.Stattdessen setzen die Gastgeber auf der rechten Seite zum Konter ab. Kurz vor dem eigenen Sechzehner zieht Antwi-Adjej das taktische Foul, wobei er Langlitz auf die Hacken steigt. Dafür gibt es die nächste Gelbe.
    • 58.Insgesamt gibt Paderborn mittlerweile aber wieder das Kommando an: Michel zündet auf der linken Außenbahn den Turbo, wird dann aber kurz vor der Grundlinie abgegrätscht. Die anschließende Ecke bringt dann keine Gefahr.
    • 56.Nächste Gelbe: Vucinovic kommt mit einer Grätsche auf seiner Abwehrseite zu spät und räumt Gegenspieler Lindner ab.
    • 55.Die Gäste kombinieren sich auf der rechten Seite mit mehreren flachen Direktpässen in den Sechzehner, wo Fernandez aber letztlich vor Vucinovic am Ball ist.
    • 54.Strohdiek! Der Gäste-Kapitän steigt nach einer Ecke von der linken Seite am Fünfer am höchsten, drückt die Kugel aus kurzer Distanz aber knapp über das Gehäuse von Fernandez, der bei dem wuchtigen Kopfball wohl ohne Chance gewesen wäre.
    • 52.Anschließend gibt es noch eine kleine Rangelei, bei der Krauße einen Gegenspieler umschubst. Dafür sieht der Paderborner Gelb.
    • 51.Das gibt erstmals Gelb: Antwi-Adjej wird halblinks steil geschickt und will Richtung Sechzehner starten. Langlitz setzt zur Grätsche an, kommt etwas zu spät und räumt den Paderborner somit ab.
    • 49.Die Gastgeber wirken nun auch etwas mutiger: Dej hat die Kugel in halblinker Position knapp 25 Meter vor dem Tor und wagt sich ins Dribbling gegen drei Paderborner. Der Mittelfeldmann legt den Ball an den Gegenspielern vorbei, erreicht die Kugel in der Folge aber selbst nicht mehr. Zingerle ist zur Stelle und nimmt das Leder auf.
    • 47.Die Gastgeber starten schwungvoll in den zweiten Durchgang: Dej schickt Langlitz rechts in den Sechzehner, wo der Außenverteidiger nicht lange fackelt und aus zwölf Metern abzieht. Der Schuss wird noch leicht abgefälscht, sodass die Kugel am Außennetz landet.
    • 47.Beide Trainer haben zur Pause im Übrigen auf Wechsel verzichtet.
    • 46.Weiter geht's!
    • 46.Die Gäste erwischten den besseren Start und hatten zunächst in Person von Antwi-Adjej zwei gute Gelegenheiten. Lotte kam indes nach schwachen ersten Minuten besser in die Partie, hatte dabei aber vor allem Ballbesitz. Gefährlich wurden die Gastgeber eigentlich nur zweimal nach Standards. Auf der anderen Seite blieb Paderborn gefährlich und belohnte sich nach einem blitzsauberen Konter mit der Führung. Die Gastgeber schlugen jedoch mehr oder weniger aus dem Nichts zurück. In der Folge hatte der zielstrebigere SCP noch zwei Gelegenheiten, erneut in Führung zu gehen. Weil die Gäste diese aber liegen ließen, steht zur Pause ein für Lotte etwas schmeichelhaftes 1:1.
    • 45.+1Pause!
    • 45.Die Gäste schieben sich den Ball nun in der Defensive zu. Allzu viel Nachspielzeit dürfte es folglich gleich nicht geben.
    • 42.Die Gastgeber holen indes auf der linken Seite einen weiteren Eckball heraus, den Dej aber ins Toraus schlägt.
    • 41.Srbeny erhöht das Tempo nach einem Abschlag von Zingerle mal wieder etwas, zieht im zentralen offensiven Mittelfeld aber ein Offensivfoul.
    • 38.Nach den ereignisreichen letzten Minuten nehmen beide Mannschaften nun wieder etwas Tempo aus dem Spiel.
    • 35.PFOSTEN! Bei der anschließenden Ecke von der rechten Seite steigt ein Paderborner am rechten Fünfereck am höchsten, verlängert die Kugel dabei aber nur an den linken Pfosten.
    • 34.Jetzt geht's wieder auf die andere Seite: Srbeny wird rechts in den Strafraum geschickt, wo er aus etwa 13 Metern zum Abschluss kommt. Fernandez ist beim strammen Schuss aber zur Stelle und lenkt das Leder um den Pfosten.
    • 33.Paderborn kann einfach nicht zu Null spielen! Dej bekommt die Kugel knapp 25 Meter vor dem Tor, wo er einen Gegenspieler stehen lässt und dann aus 23 Metern halblinker Position abzieht. Sein Flachschuss rauscht über den nassen Untergrund ins kurze Eck, Zingerle kommt nicht mehr hin. Für Dej ist es das erste Saisontor.
    • 32.Tooor! SPORTFREUNDE LOTTE - SC Paderborn 1:1 - Torschütze: Andre Dej
    • 29.Beinahe die direkte Antwort: Al Ghaddioui steigt nach einer Ecke von der rechten Seite am kurzen Pfosten am höchsten, drückt die Pille aber Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
    • 28.Die Gäste gehen dank eines blitzsauberen Konters in Führung! Michel wird halblinks auf die Reise geschickt und schüttelt bereits kurz hinter der Mittellinie seinen Gegenspieler ab. Der Offensivmann ist frei durch und behält vor Fernandez die Nerven. Aus knapp 14 Metern schiebt er die Kugel überlegt ins kurze Eck. Es ist sein zweiter Saisontreffer.
    • 27.Tooor! Sportfreunde Lotte - SC PADERBORN 0:1 - Torschütze: Sven Michel
    • 24.Antwi-Adjej sorgt auf dem linken Flügel immer wieder für Gefahr. Der Linksaußen lässt nun mit einer Finte an der Mittellinie einen Gegenspieler stehen und erhöht dann das Tempo. Sein Pass ins Zentrum wird anschließend aber abgefangen.
    • 21.Großchance für Lotte! Bei der anschließenden Ecke steigt Freiberger am zweiten Pfosten am höchsten. Der Offensivmann scheitert aus knapp acht Metern aber am ganz stark reagierenden Zingerle, der das Leder über den Querbalken lenkt.
    • 20.Die Gastgeber versuchen es erneut über die linke Seite und finden dort den Weg in den Sechzehner. Vucinovic klärt aber letztlich zur Ecke.
    • 19.Ansonsten ist Lotte nach dem schwachen Start mittlerweile im Spiel und holt nun auf der linken Seite einen Eckball heraus. Noch fehlt den Gastgebern aber die Torgefahr.
    • 17.Starke Aktion von Antwi-Adjej! Der Linksaußen zieht vom Flügel nach innen und geht dabei an einem Verteidiger vorbei. Aus knapp 22 Metern halblinker Position zieht er schließlich ab. Der Ball dreht sich noch zur Seite weg, Fernandez taucht aber rechtzeitig ab und wehrt die Kugel zur Seite ab.
    • 15.Das sah mal gut aus: Nach einer feinen Ablage im rechten Halbfeld bricht Langlitz auf dem rechten Flügel durch. Der Außenverteidiger schlägt am Strafraumeck einen Haken, rutscht dabei aber weg, sodass Antwi-Adjej in der Folge klären kann.
    • 13.Nun setzen sich die Gastgeber mal in der gegnerischen Hälfte fest. Der aufgerückte Rossmann holt dabei kurz vor der rechten Eckfahne einen Einwurf heraus.
    • 10.Erster Torabschluss der Gastgeber, Wendels Versuch aus der zweiten Reihe rauscht aber deutlich rechts am Tor vorbei.
    • 8.Lotte gelingt in der Vorwärtsbewegung bis hierhin noch nicht viel. Paderborn macht in den ersten Minuten den deutlich besseren Eindruck.
    • 7.Antwi-Adjej nimmt auf dem linken Flügel den kreuzenden Michel mit, der neben dem Sechzehner reichlich Platz hat. Seine Hereingabe ins Zentrum landet aber in den Armen von Fernandez.
    • 4.Antwi-Adjej wird auf der linken Seite erneut steil geschickt, benötigt diesmal aber ein Offensivfoul, um sich durchzusetzen. Jöllenbeck sieht dies und pfeift die Situation ab.
    • 2.Direkt die erste gute Chance für die Gäste! Michel schickt Antwi-Adjej links in den Sechzehner, wo der Offensivmann schneller als Rossmann ist. Aus knapp neun Metern und spitzem Winkel scheitert der Paderborner aber an Fernandez.
    • 1.Beide Mannschaften gehen sofort voll zur Sache, sodass Schiedsrichter Jöllenbeck in den ersten 40 Sekunden schon zwei Fouls pfeifen muss.
    • 1.Der Ball rollt!
    • Baumgart und Fascher kennen sich übrigens, arbeiteten beide doch einst in Rostock zusammen. Fascher war seinerzeit Cheftrainer und Baumgart Co-Trainer. "Ich konnte viel von ihm lernen und freue mich auf das Duell", gab der Paderborner nun zu Protokoll.
    • Ein Sieg würde den Gastgebern dabei heute sicherlich helfen, ist der Start mit einem Punkt aus den ersten beiden Partien doch nicht optimal. Paderborn reist indes mit vier Zählern im Gepäck an und präsentierte sich bei schon sieben erzielten Treffern äußerst offensivfreudig. Sechs Gegentore zeigen indes aber auch, dass es defensiv noch nicht komplett stimmt. "Wir wollen defensiv nicht so löchrig auftreten wie zuletzt. Das muss abgestellt werden", fordert Baumgart daher.
    • Viel konnte der 48-Jährige seither freilich noch nicht ändern, weshalb die englische Woche nun gewiss auch nicht zur besten Zeit kommt. "Nach zwei Trainingseinheiten und einem Spiel sind wir noch in der Findungsphase", gestand Fascher ein, möchte zunächst aber auch vor allem, dass "wieder Ruhe einkehrt".
    • Dies liegt gewiss auch an den Veränderungen, die es seither bei beiden Teams gab. So tauschten allein die Gastgeber seither zweimal den Trainer. Marc Fascher, der nach dem überraschenden Weggang von Oscar Corrochano nach nur 13 Tagen im Amt erst am letzten Donnerstag übernahm, sitzt heute erst zum zweiten Mal auf der Lotte-Trainerbank.
    • Weil Baumgart aber erst knapp eine Woche vor dem letzten Liga-Vergleich in Paderborn übernommen hatte und Ende Mai noch den Westfalenpokal gegen die Sportfreunde gewann, hat er durchweg positive Erinnerungen an Lotte. Dies spielt für ihn heute aber keine Rolle: "Das ist eher eine Statistik, die aus dem letzten Jahr ist."
    • Die Gäste haben immerhin keine allzu anstrengende Anreise, trennen Lotte und Paderborn doch lediglich knapp 90 Kilometer Luftlinie. Von einem Derby ist im Vorfeld dieser Partie trotzdem nicht die Rede, was womöglich vor allem an der kurzen Historie dieses Aufeinandertreffens liegt. Im Ligabetrieb gab es erst zwei Duelle, die beide in der Vorsaison stattfanden. Das Hinspiel gewann Lotte vor heimischer Kulisse deutlich mit 6:0, das Rückspiel entschied der einstige Bundesligist dann mit 3:1 für sich.
    • Die Umstellungen kommen indes nicht unerwartet, hatte Paderborns Trainer Steffen Baumgart doch schon im Voraus Wechsel angekündigt. "Meine Jungs sind noch ein wenig müde, ist ja klar", meinte der Coach zu Beginn der englischen Woche.
    • Im Vergleich zur Partie am Samstag gehen die Sportfreunde damit ohne Veränderungen an ihrer Startelf in dieses Spiel. Der SCP tauscht indes zweimal: Schonlau und Herzenbruch ersetzen Boeder und Bertels (Zerrung).
    • Und so starten die Gäste aus Paderborn: Zingerle - Vucinovic, Schonlau, Strohdiek, Herzenbruch - Zolinski, Krauße - Michel, Wassey, Antwi-Adjej - Srbeny.
    • Werfen wir direkt einmal einen Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften - angefangen bei den Gastgebern: Fernandez - Langlitz, Rossmann, Acquistapace, Neidhart - Dej, Wendel, Putze - Freiberger, Al Ghaddioui, Lindner.
    • Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen den Sportfreunden Lotte und dem SC Paderborn.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal