ErnÀhrung

Eisenmangel

BMI-Rechner

BMI-Rechner Kinder & Jugendliche

Diabetes-Risiko-Test  

Eisenmangel

FlĂŒssigkeitsbedarf berechnen

Kalorienbedarf berechnen

Promillerechner

Risiko-Test Osteoporose 

Test auf Essstörungen

Waist-to-Hip-Ratio-Rechner  

Zu viel ungesundes Bauchfett?

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Intervallfasten: Was bringt das Essen nach der Uhr?
Intervallfasten: Wer Vorerkrankungen hat, sollte sein Vorhaben mit einem Arzt absprechen.

WĂ€hrend einer Mahlzeit zu trinken, soll angeblich nicht gut fĂŒr die Verdauung sein. Was ist dran an dieser Regel, die viele aus ihrer Kindheit kennen?

Alte Frage: Hilft es, beim Essen zu trinken?

Die indische Heilkunst hat ganz eigene Regeln. Und die ErnÀhrung spielt dabei eine besondere Rolle. Erfahren Sie hier, wie Sie nach der fernöstlichen Lehre Körper und Geist gesund ernÀhren und erhalten können. 

Veganes indisches Gericht: Ayurveda ist auch eine ErnÀhrungslehre. (Symbolbild)
cbr, t-online

"Mit leerem Magen gehe ich nicht aus dem Haus" oder "Morgens kriege ich nichts runter" – beim Thema FrĂŒhstĂŒck scheiden sich die Geister. Fest steht: Wenn man frĂŒhstĂŒckt, dann bitte richtig.

FrĂŒhstĂŒck: Die eine perfekte Variante gibt es nicht. Aber mit ein paar Tipps findet jeder etwas, das schmeckt – und gut fĂŒr den Körper ist.

Wenn Sie sich gesund und möglichst zuckerarm ernĂ€hren wollen, sollten Sie auch beim Obst genau hinschauen. Viele FrĂŒchte enthalten viel mehr Kalorien als vermutet. Ein Überblick.

Einkauf im Supermarkt (Symbolbild): Obst mit wenig Zucker ist ideal fĂŒr Menschen, die Fruktose nur schlecht vertragen oder ihren Zuckerkonsum allgemein etwas einschrĂ€nken möchten.
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

Brokkoli, Sojaprodukte oder KĂŒrbiskerne essen und mit den darin enthaltenen Pflanzenstoffen Wechseljahresbeschwerden verbessern? Das klingt super. Doch funktioniert das wirklich?

ErnÀhrung: Insbesondere Frauen in den Wechseljahren sollten darauf achten, was sie essen.

Damit die Menschen auch im Restaurant die Kontrolle ĂŒber ihre Kalorien behalten können, mĂŒssen in England viele Ketten diese Angabe jetzt auf ihre Speisekarten drucken. WĂ€re das auch bei uns sinnvoll?

Im Kampf gegen Übergewicht: Seit April mĂŒssen grĂ¶ĂŸere Restaurant-Ketten in England die Kalorienangaben zu jedem Gericht im MenĂŒ ausweisen.

Natrium reguliert unter anderem den Wasserhaushalt, wirkt auf den Blutdruck ein und sorgt fĂŒr die SignalĂŒbertragung von Nerven- und Muskelzellen. Ein Mangel kann unangenehme Folgen haben. 

Natriummangel: Erkrankungen, die mit Durchfall, Erbrechen und Fieber einhergehen, greifen die NatriumvorrÀte im Körper an.

Sie leiden an Übergewicht, Rheuma oder Schlafstörungen? Ursache dafĂŒr könnte ein Ungleichgewicht des SĂ€ure-Basen-Haushalts im Körper sein. Mit welcher ErnĂ€hrung Sie gegensteuern können.

Gesund kochen (Symbolbild): Obst und GemĂŒse zĂ€hlen zu den basischen Lebensmitteln, die Sie bedenkenlos genießen können.
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

Zucker gehört fĂŒr viele zur tĂ€glichen ErnĂ€hrung dazu – obwohl bekannt ist, dass zu viel SĂŒĂŸes alles andere als gesund ist. Doch sich die Nascherei abzugewöhnen ist alles andere als einfach. So kann es Ihnen gelingen.

Zucker: Pur wĂŒrden wohl nur die wenigsten die sĂŒĂŸen Kristalle essen, an stark zuckerhaltige Lebensmittel haben sich die meisten aber gewöhnt.

Sie wird oft lange nicht bemerkt, verursacht irgendwann aber Diabetes: Die nichtalkoholische Fettleber hat fĂŒr Betroffene ernste Konsequenzen. Mit diesen Tipps kann die ErnĂ€hrungsumstellung gelingen.

Verfettete Leber: Viele Erwachsene leiden darunter – ohne es zu wissen.

Fisch ist eine gesunde Alternative zu Fleisch. Doch gilt das auch fĂŒr Fisch aus der Dose? Wie gesund diese Variante wirklich ist und was es beim Fischkauf zu beachten gilt.

Fisch in der Dose: Wird der Fisch durch den Konservierungsvorgang beeintrÀchtigt?

Der Mythos besagt, dass destilliertes Wasser gefÀhrlich ist. Dabei wissen viele Menschen noch nicht einmal, wo genau der Unterschied zu Leitungswasser liegt. Wir klÀren auf.

Weiße Wasserkanister

Zucker gilt als kĂŒnstlich, ungesund und Dickmacher. Honig wird hingegen als Naturprodukt mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen beworben. Doch sind die Unterschiede wirklich so groß?

Honig im Tee (Symbolbild): Die SĂŒĂŸkraft von Honig liegt leicht ĂŒber der von Haushaltszucker.

Die einen essen es gar nicht, fĂŒr die anderen ist es unverzichtbar: Geht es um Fleisch und Wurst, kennen viele Menschen nur Extreme. ErnĂ€hrungsexperten klĂ€ren, worauf Sie beim Verzehr achten sollten.

Fleisch: Als Bestandteil einer Mischkost hat Fleisch nicht nur Nach-, sondern auch Vorteile.

Weg mit dem Fleisch und den SĂŒĂŸigkeiten: Das geht auch jenseits der Fastenzeit – ohne, dass Sie fĂŒr immer auf die Leckereien verzichten mĂŒssen. Denn oft hilft es schon, diese einmal pro Woche wegzulassen.

Entlastungstag: Wer an einem Tag pro Woche nur GemĂŒse oder Obst isst, unterstĂŒtzt den Körper dabei, angesammelte schwer verdauliche Inhaltsstoffe abzuarbeiten.

Wer sich "Paleo" ernĂ€hrt, isst wie unsere Vorfahren in der Steinzeit. HĂ€lt die ErnĂ€hrung von Fred Feuerstein so fit, dass wir auch heute – zumindest theoretisch – ein Mammut erlegen könnten?

Ohne GemĂŒse geht's nicht: Zur Paleo-DiĂ€t gehört viel Frisches.

BlattgrĂŒn ist viel zu schade, um im MĂŒll zu landen. Es ist aromatisch und nĂ€hrstoffreich und macht sich gut im Smoothie oder Salat. Worauf Sie bei der Verwendung achten sollten, lesen Sie hier. 

BlattgrĂŒn: Nicht nur die RĂŒbe, auch das GrĂŒn der Möhre eignet sich zum Verzehr.

Smoothies kann man nicht nur trinken, sondern auch löffeln. Mittlerweile gibt es sogar Pulver, mit denen man fruchtige Smoothie Bowls anrĂŒhren kann. Wie schmecken sie und wie gesund sind sie?

FrĂŒhstĂŒck: Smoothies zum AnrĂŒhren können ein guter Start in den Tag sein, gehen aber ganz schön ins Geld.

Eine Zeit lang auf Alkohol verzichten: Wer das schon immer mal vorhatte, kann die Fastenzeit als Anlass nehmen. Ein paar Tipps und Tricks helfen dabei, das Vorhaben auch tatsÀchlich durchzuziehen.

Trinkverhalten: Wer bis Ostern auf alkoholische Drinks verzichtet, tut seiner Gesundheit einen Gefallen.

Haferflocken nehmen die meisten höchstens mit dem MĂŒsli zu sich. Dabei war Hafer bis ins 19. Jahrhundert eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel und bekannt fĂŒr seine heilende Wirkung.

Haferflocken: Das Getreideprodukt ist reich an Mineral- und Ballaststoffen.

Obst und GemĂŒse mit Schale essen – dazu raten ErnĂ€hrungsexperten. Bei der Kartoffel kann die Schale aber zum Gesundheitsrisiko werden. Und wie verhĂ€lt es sich mit den Trieben?

Kartoffeln mit Trieben: Ab einer gewissen LĂ€nge der Triebe sollten Sie das GemĂŒse nicht mehr essen.

Ein FrĂŒhstĂŒck ohne frische Brötchen? Kaum denkbar. Viele greifen nicht nur zum klassischen Weizenbrötchen, sondern auch zu Croissants oder LaugengebĂ€ck. Nur die wenigsten wissen, wie viele Kalorien in den Backwaren stecken.

Brötchen: Greifen Sie morgens lieber zu einem Vollkorn- anstatt einem Weizenbrötchen.

Mit Schwung und Elan durch den Tag – das geht am besten mit ausgewogener ErnĂ€hrung. Doch wie fĂŒllt man seine Energiereserven ĂŒber den Tag am besten, ohne dabei zuzunehmen? Wir geben hilfreiche Tipps.

Mittagessen: Eine warme Mahlzeit pro Tag ist kein Muss. Es hilft aber sehr dabei, die ErnÀhrung ausgewogen zu gestalten.

Übler Atem ist Betroffenen peinlich. Dabei lĂ€sst sich Mundgeruch einfach behandeln. Nicht alle Hilfsmittel sollten Sie aber ohne Ă€rztliche Anweisung verwenden. 

Mundgeruch: Er kann unangenehm sein – fĂŒr sich selbst und andere.

Feierabend! Der Tag ist geschafft und alles erledigt. Nur wieder zu wenig getrunken - so geht es tÀglich vielen im Berufsleben. Mit ein paar simplen Tricks lÀsst sich das leicht in den Griff bekommen.

Trinkverhalten verbessern: Feste Rituale am Arbeitsplatz helfen, auf die empfohlene tÀgliche Trinkmenge zu kommen.

Eine warme Mahlzeit muss sein, so denken viele Menschen. Doch zu welcher Tageszeit esse ich sie am besten – mittags oder abends? Und ist es schlimm, wenn es mal nur kaltes Essen gibt?

Ob eine Mahlzeit warm oder kalt serviert wird, macht fĂŒr den Körper nur wenig Unterschied.

Ist dunkles Brot gesĂŒnder als helles? Und darf man Pilze und Spinat wirklich nicht aufwĂ€rmen? Welche ErnĂ€hrungsregeln lĂ€ngst ĂŒberholt sind – und welche doch ihre Berechtigung haben.

ErnĂ€hrungsmythos: Nur Vollkorn ist gesund – aber nicht jedes dunkle Brötchen mit Körnern enthĂ€lt auch tatsĂ€chlich Vollkorn.

"Viel Trinken ist wichtig" – diesen Satz hat jeder schon mal gehört. Wasser allein wird aber irgendwann langweilig. Diese fĂŒnf GetrĂ€nke sorgen fĂŒr Abwechslung – und stĂ€rken Ihre AbwehrkrĂ€fte.

Unterschiedliche GetrÀnke: Viele SÀfte und andere GetrÀnke haben positive Effekte auf unsere Gesundheit.

Viele Lebensmittel wie Äpfel, Spargel oder Tee gibt es in unterschiedlichen Farben zu kaufen. Meistens unterscheiden sie sich im Geschmack. Aber ist eine Sorte auch gesĂŒnder als die andere?

Golden Delicious, Gala und Granny Smith: Rote, grĂŒne oder gelbe Apfelsorten unterscheiden sich nicht nur im Geschmack, sondern auch im Vitamingehalt.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Eisenmangel ist weit verbreitet. FĂŒr bestimmte Risikogruppen kann er sogar gefĂ€hrlich werden. Diese einfachen Tricks helfen, dass der Körper das wichtige Spurenelement besser verwertet.

Verschiedene Eisenlieferanten.
Ann-Kathrin Landzettel

Ein starker Eisenmangel kann auffĂ€llige Symptome hervorrufen, zum Beispiel an FingernĂ€geln, Haut und Zunge. Doch gibt es auch verstecktere Folgen, etwa fĂŒr Psyche, Muskeln oder Gewicht? 

Frau schaut in den Spiegel: AusgeprĂ€gter Eisenmangel kann zu blasser Haut fĂŒhren – doch nicht alle Symptome sind so offensichtlich.
Von Lydia Klöckner

Nach dem Feierabend oder frĂŒh morgens geht es fĂŒr viele direkt zum Sport – oft steht dem aber noch der Hunger im Weg. Manche schnelle Mahlzeit sollten Sie vor dem Sport allerdings lieber meiden. 

Sport treiben: Ein KÀsebrötchen davor empfiehlt sich nicht.

Zu spÀter Stunde keine Rohkost, keinen Alkohol und schon gar keine Hauptmahlzeit: Zum Wohle der Gesundheit wird einiges empfohlen. Aber was ist wirklich sinnvoll? Zwei Expertinnen geben Auskunft.

Gesunde ErnÀhrung: Eine verbreitete These ist, dass Salat der Verdauung am Abend nicht gut bekommt.

Dass bestimmte Vitamine und Mineralien die Herzgesundheit fördern, ist bekannt. Nun zeigt eine neue Studie: Ein Spurenelement spielt eine besondere Rolle. 

Das Herz als gefÀhrdetes Organ: Eisenmangel kann es schÀdigen.
Von Christiane Braunsdorf

Blutungen, vegetarische ErnĂ€hrung, Schwangerschaft: FĂŒr einen Eisenmangel kann es verschiedene GrĂŒnde geben. Wir erklĂ€ren, wie sich der Mangel beheben lĂ€sst, welche Lebensmittel dabei helfen und wann Tabletten nötig sind.

Frau isst Salat: Durch eine geschickt zusammengestellte ErnÀhrung lÀsst sich ein Eisenmangel meist verhindern. (Quelle: ljubaphoto/Getty Images)
Von Lydia Klöckner

HĂ€ufig gehört Obst zu einem gesunden Start in den Tag dazu. Viele greifen dabei zu Bananen, um den ersten Hunger zu stillen. Doch ist es gesund, das Obst auf nĂŒchternen Magen zu essen?

Viele BerufstÀtige haben morgens wenig Appetit..
hs

Beliebte Themen

Ab wann untergewichtig?Abnehmen ohne SportBrötchen KalorienDestilliertes Wasser trinkenHaferflockenIngwer WirkungKalkhaltiges Wasser trinkenKalorienbedarfsrechnerLeinölMaagnesium ÜberdosierungOmega 3Pizza KalorienRindfleisch HaltbarkeitTaurinVitamin b12 LebensmittelVitamin b12 ÜberdosierungWann sind Kartoffeln schlecht?Wo ist Magnesium drin?Zu viel Eisen im Blut

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website