Politik

Ausland

Corona-Krise

Deutschland

Bundestagswahl 2021

Europawahl

Klima & Umwelt

Kolumne - Christoph Schwennicke

Kolumne - Fabian Reinbold

Kolumne - Gerhard Spörl

Kolumne - Lamya Kaddor

Landtagswahl Nordrhein-Westfalen

Landtagswahl Saarland

Politik-Kompass

Quiz

Tagesanbruch

Ukraine

Krieg in der Ukraine

Olaf Scholz

Karl Lauterbach

Annalena Baerbock

Joe Biden

Tagesanbruch

Afghanistan-Konflikt

Boris Johnson

Europäische Union

Internationale Politik

Krisen & Konflikte

Terrorismus

USA

Meistgelesen
Rätsel um Absturz gelöst? Experte ordnet neue Theorie ein
In Tengxian: Die Überreste des Flugzeugs werden beseitigt.


Der türkische Präsident Erdogan: Er hatte die Blockade bereits angekündigt.

Es ist eine historische Zäsur: Schweden und Finnland wollen der Nato beitreten. An der nordöstlichen Flanke würden die Staaten das Militärbündnis deutlich stärken. Diese Streitkraft bringen sie mit.

Truppen in der Ostseeregion (Symbolbild): Ein Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens würde die nordöstliche Flanke des Bündnisses stärken.
Von Nilofar Eschborn

In der Ukraine steht erstmals seit Kriegsbeginn ein russischer Soldat vor Gericht. Dem 21-Jährigen wird der Mord an einem Zivilisten vorgeworfen. Vor Gericht äußerte er sich nun dazu.

Wadim Schischimarin, russischer Soldat: Der 21-Jährige gestand den Mord an dem Zivilisten

Die Kritik am ukrainischen Botschafter in Deutschland ist groß. Das ist auch deshalb irritierend, weil sich niemand über die Propaganda des russischen Chef-Diplomaten in Berlin empört. 

Sergei Netschajew bei der Feier zum "Tag des Sieges" in Berlin: Der russische Botschafter leugnete russische Angriffspläne und die Kriegsverbrechen von Butscha.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

"Wir sind schuld, dass Sie in NRW so schlecht abgeschnitten haben?" Lanz traut seinen Ohren nicht. Er attestiert Lars Klingbeil geradezu Wählerverdummung. Der argwöhnt: Berichtet Lauterbach an Lanz?

Von Nina Jerzy
Lars Klingbeil (Archivbild): In der jüngsten Lanz-Sendung geriet der SPD-Chef mit dem Moderator aneinander.

Viktor Orbán regiert Ungarn erneut mit komfortabler Mehrheit. Er interpretiert das offensichtlich als Rückenwind für seine teils rechtsextreme Agenda. Die EU findet keinen Umgang damit.

Viktor Orban: Ungarns Ministerpräsident gibt sich nach der Wiederwahl radikal wie selten. Wie reagiert die EU?
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

Ausland

Thema: Krisen



Weitere Krisen & KonfliktePfeil nach rechts

Nordkorea kann dem Coronavirus letztlich nicht entkommen. Dem Land droht jetzt ein dramatischer Gesundheitsnotstand. Will Machthaber Kim Jong Un trotzdem ohne Hilfe von außen auskommen?

Kim Jong Un, Nordkoreas Machthaber: Sowohl Südkorea als auch China warten auf eine Antwort von ihm.

Der ehemalige Chef der österreichischen FPÖ, Heinz-Christian Strache, hat seinen Rücktritt im Jahr 2019 jetzt bedauert. In einem Fernsehinterview bezeichnete er ein heimlich gefilmtes Gespräch als "größten Fehler".

Heinz-Christian Strache lacht bei einer Demonstration (Archivbild): Jetzt bereut er seinen Rücktritt als Parteichef der FPÖ.

Die Türkei lehnt den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland ab. Mit der schnellen Aufnahme wollte das Militärbündnis Geschlossenheit gegenüber Russland demonstrieren. Doch Präsident Erdoğan geht auf die Barrikaden.

Recep Tayyip Erdoğan: Der türkische Präsident droht bei der Aufnahme von Schweden und Finnland in die Nato mit seinem Veto.
  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann

Die neue BKA-Statistik zeigt ein Allzeithoch bei politisch motivierten Straftaten. Dabei hatte Innenministerin Faeser dem Rechtsextremismus den Kampf angesagt. Das Problem ist weitreichend –  und es wird noch zu wenig getan.

Pro-Palästinensische Teilnehmer bei einer Al-Kuds-Demonstration in Berlin (Archivbild). Auf der Demonstration sind regelmäßig auch antisemitische Parolen zu hören.
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Pfiffe, Eierwürfe und Morddrohungen: Politiker-Auftritte rund um die Landtagswahlen in NRW und Schleswig-Holstein werden immer wieder massiv gestört. Dahinter steckt Strategie und vor allem eine treibende Kraft. 

Mit Trillerpfeifen und Megafonen: Protest bei einem Auftritt von Kanzler Olaf Scholz am Tag der Arbeit in Düsseldorf.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

Nach anfänglich zelebrierter Einigkeit wird in der Ampel nun heftig gestritten: über die Corona-Regeln, über die Impfpflicht – und über den Ukraine-Krieg. Ist das Bündnis gefährdet? 

Olaf Scholz: Der Bundeskanzler wurde zuletzt heftig kritisiert – auch von seiner eigenen Koalition.
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von Johannes Bebermeier, Tim Kummert

Aktuelles zu den Parteien

Alternative für DeutschlandBündnis 90/Die GrünenCDUDie LinkeFDPSPD

Politik international





t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website