Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

AS Rom - Chievo Verona: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

AS Rom - Chievo Verona

|



  • FRO

    0:5

    SAM

  • INT

    0:1

    PAR

  • SSC

    1:0

    FLO

  • CAG

    1:1

    ACM

  • EMP

    0:1

    LAZ

  • GEN

    1:0

    BOL

AS Rom

2:2
(2:0)

Chievo Verona

10. Stephan El Shaarawy

1:0

30. Bryan Cristante

2:0

2:1

Valter Birsa 52.

2:2

Mariusz Stepinski 83.

Anst.: 16.09.2018 12:30SR.: P. Silvio Mazzoleni Zuschauer: 39849Stadion: Olimpico
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 03:57:24
  • Rom tritt damit in der Tabelle weiter auf der Stelle. Chievo holt den zweiten Punkt der Saison und erzielt einen Achtungserfolg in Rom. Damit verabschiede ich mich aus dem Olympiastadion zu Rom und wünsche einen schönen Sonntag!
  • Ein resiges Pfeifkonzert tönt durch das Olympiastadion. Die Roma lässt unnötig Punkte liegen. Man führte schnell und souverän mit zwei Toren, verpasste es aber in der zweiten Halbzeit nachzulegen. Man hatte alle Trümpfe in der Hand, aber Chievo kämpfte und machte das, was es kann. Mit Herz verteidigen und Chancen nutzen, die sich bieten. Birsa verwandelte kurz nach Wiederanpfiff zum Traumtor, ehe Stepinski kurz vor Ende der Partie ein Slapstick-Tor erzielte. Anschließend konnte Rom sich nicht mehr wirklich aufrütteln und muss somit weiterhin vor sich hin dümpeln. 
  • 90.+6Das Spiel ist aus. AS Rom und Chievo Verona trennen sich 2:2.
  • 90.+3So richtig Power ist jetzt nicht mehr drin bei den Hausherren. Chievo steht sortiert in der eigenen Hälfte. 
  • 90.+2Es gibt fünf Minuten Nachschlag, genug Zeit für die Roma um noch was zu reissen.
  • 90.Die ganz große Möglichkeit in der 90. Minute. Kolarov bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit viel Zug auf den zweiten Pfosten. Dzeko bekommt die Kugel auf die Rübe, bringt sie aber aus zwei Metern nicht im Tor unter. 
  • 87.Verona zieht den letzten Wechsel und bringt Depaoli für Rigoni. Jetzt muss der Laden hinten dicht gemacht werden.
  • 86.Das wird jetzt noch einmal eine hitzige Schlussphase. Die Roma ist zum ersten Mal richtig gefordert in dieser Partie, aber hat nur noch wenige Minuten Zeit. Jetzt heißt es Alles oder Nichts, die Roma beginnt jetzt das Powerplay.
  • 83.Toooor! AS Rom - CHIEVO VERONA 2:2. Die Roma bekommt die Quittung für eine über weite Strecken viel zu passive zweite Halbzeit. Der grade erst eingewechselte Leris kommt über die linke Seite und bringt eine gefährliche flache Hereingabe. Kolarov produziert am langen Pfosten fast das Eigentor, aber Olsen pariert glänzend. Der Rebound landet bei Stepinski, der sich lediglich einmal um die eigene Achse dreht und dann flach in die linke Ecke einschiebt. 
  • 82.Endlich mal wieder ein Lebenszeichen der Roma, als Dzeko aus 17 Metern den Abschluss sucht. Sorrentino ist aber zur Stelle und kann den Schuss problemlos zur Ecke abwehren.
  • 81.Torschütze Valter Birsa verlässt den Rasen auf Seiten der Gäste, Mehdi Leris ist für ihn mit dabei.
  • 81.Es gibt noch einmal einen Wechsel auf beiden Seiten. Mit Justin Kluivert kommt ein hoffnungsvolles Talent auf den Rasen. Cengiz Ünder hat Feierabend, ach einer sehr ansprechenden Leistung.
  • 78.Ein Daniele de Rossi muss sich einfügen, wie es ein Daniele de Rossi nun einmal so macht. Er grätscht Stepinski um und kassiert prompt die erste Gelbe Karte des Spiels für seine Mannschaft.
  • 75.15 Minuten vor dem Ende gibt es erneut eine Trinkpause.
  • 74.Es hat 74 Minuten gedauert, bis der Schiedsrichter das erste Mal die Karte zückt. Luca Rossettini kann das Tempo von El Shaarawy nicht migehen und muss die Grätsche auspacken. Diese Verwarnung geht vollkommen okay.
  • 72.Das Stadion erhebt sich, die Stimmung ist wieder am Siedepunkt. Ein geborener Leader, wie de Rossi einer ist, wird hier sehr gerne gesehen im martialischen Olympiastadion von Rom.
  • 70.Zudem verlässt Lorenzo Pellegrini für Daniele de Rossi das Feld.
  • 69.Es wird einen Doppelwechsel geben. Rick Karsdorp kommt für Alessandro Florenzi...
  • 67.Di Florenzi merkt, dass seine Mannschaft einen Anführer braucht. Daniele de Rossi macht sich an der Seitenlinie bereit.
  • 66.Manolas mit dem Foul gegen Giaccherini, der sich auf dem linken Flügel im Angriff befand. Der Schiedsrichter lässt die Gelbe Karte aber weiterhin stecken. Wir sehen heute ein sehr faires Spiel, das muss man schon so festhalten und würdigen.
  • 62.Die Roma kommt jetzt erneut zu einer Chance, weil sie einfach die unglaubliche Geschwindigkeit von Ünder einsetzt. Der Flügelflitzer wird rechts lang geschickt, zieht in den Strafraum ein, wird dann aber zu weit nach außen gedrängt. Aus diesem spitzen Winkel wird es dann einfach für Serrentino, den Einschlag zu verhindern.
  • 58.Es kehrt Ruhe ein auf dem grünen Rasen. Die Roma übt sich in Geduld und wählt jetzt auch häufiger den Weg zurück. Wenn es sein muss wird sogar Olsen eingebunden. 
  • 54.Jetzt ist die Roma wieder gefordert einen Gang höher zu schalten. Ein weiteres Heimspiel ohne Dreier wäre für Florenzi nicht besonders förderlich, erst recht nicht gegen einen eher schwachen Gegner wie Verona es ist.
  • 52.Tooooor! AS Rom - CHIEVO VERONA 2:1. So schnell kann es gehen. Valter Birsa hat im ersten Angriff des zweiten Durchgangs eine Sekunde zu viel Zeit. Aus 20 Metern schweisst er die Kugel mit seinem linken Fuß gefühlvoll in den linken Giebel. Olsen greift über, kommt noch an die Kugel dran, kann sie aber nicht entscheidend am Einschlag hindern. 
  • 51.Die Roma startet den zweiten Durchgang sehr dominant. Dabei hat sie einen hohen Ballbesitzanteil und spielt lange Ballstafetten. Chievo bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten.
  • 47.Die Gastgeber geben direkt wieder Vollgas. Ünder steckt die Kugel aus der Zentrale in den Strafraum durch, wo Pellegrini das Leder aus sieben Metern in Richtung Mitte des Tores grätscht. Sorrentino klärt den Versuch mit dem Fuß, die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
  • 46.Lorenzo d'Anna nimmt den ersten Wechsel des Spiels vor. Obi geht vom Feld und wird durch Hetemaj ersetzt.
  • 46.Der zweite Durchgang ist angepfiffen. Die Roma führt dieses Mal den Anstoß aus.
  • Die Roma startete überlegen in die Partie und hat alle Zügel in der Hand. Nur der Gastgeber entscheidet hier, in welche Richtung das Geschehen verlagert wird. Wenn die Hausherren wollen, geht es nach vorne. Wenn sie eine Pause brauchen, sammeln sie in der Defensive ihre Kräfte. Soweit funktioniert das wunderbar, so kamen El Shaaraway und Cristante zu ihren jeweils ersten Saisontoren. Zwischen und nach den beiden Toren gab es aber immer wieder Situationen, in denen Verona durchaus gefährlicher hätte agieren können. Ein Gegner mit mehr Qualität hätte der Roma mehr Sorgen bereitet. So setzt zum Beispiel Stepinski eine riesige Möglichkeit kurz vor der Pause aus kurzer Distanz über die Querlatte. Mit ein bisschen Konzentration wird die Roma aber keine Schwierigkeiten haben dürfen diese Partie für sich zu entscheiden.
  • 45.+3Halbzeit. Roma führt 2:0 gegen Chievo Verona.
  • 45.+1Es gibt zwei Minuten Nachschlag im ersten Durchgang.
  • 44.Genug Möglichkeiten für Chievo, jetzt ist wieder Roma-Time. Das Duo Florenzi-El Shaarawy findet wieder zusammen. Dieses Mal landet die Hereingabe aus dem rechten Halbfeld aber auf dem Kopf des kleinen Pharaos, der anschließend an Sorrentino scheitert. Der Torhüter zeigt eine fantastische Reaktion und kratzt den etwas zu zentral gehaltenen Kopfball mit den Fingerspitzen über die Latte.
  • 43.Und wieder ist es Chievo, das zu einer Möglichkeit kommt. Birsa nimmt eine Giaccherini-Flanke aus dem linken Halbfeld mit dem kopf, zielt aber ebenfalls über die Kiste.
  • 41.Die Gäste kommen zu einer Riesenmöglichkeit! Nach einer tollen Kombination zwischen Giaccherini und Obi, kommt letzterer an der linken Grundlinie im Strafraum zu einer tollen Flanke. Die Hereingabe landet butterweich auf der Rübe von Stepinski, der aus zwei Metern das Rund über die Querlatte drückt. Das war schon eine große Kunst den nicht zu machen, im Rücken wäre zudem Rigoni eingelaufen, der den sicher problemlos eingeschoben hätte.
  • 38.Stepinski kommt nach einem Laufduell mit Kolarov im Strafraum zu Fall, der Schiedsrichter schüttelt aber den Kopf. Es sah auch nicht nach einem strafbaren Foulspiel aus, alternativ könnte sonst auch der Videoschiedsrichter eingreifen.
  • 36.Ich habe es angesprochen, die Roma entscheidet hier welches Tempo gefahren wird. Und jetzt wird wieder langsames Tempo gefahren. Das bedeutet, dass Verona wieder anlaufen und die Lücke suchen darf.
  • 35.Auf der Gegenseite ist es Giaccherini, der über den linken Flügel ins Zentrum zieht und aus der Distanz den Abschluss sucht. Olsen hat keine Probleme, dieses Schüsschen zu entschärfen.
  • 33.Anschließend gibt es eine kleine Unterbrechung für eine Trinkpause. Es ist schon beachtlich, wie die Roma hier das Tempo bestimmen kann. Sobald sie merkt, dass man eventuell etwas mehr tun müsste, dann setzt man das auch schnell um und erzielt einfach den zweiten Treffer. Gar kein Problem.
  • 30.Toooooor! AS ROM - Chievo Verona 2:0. Pellegrini schaufelt aus dem rechten Halbfeld die Kugel in den Strafraum. Dort steht Edin Dzeko bereit, der mit voller Routine das Leder mit der Brust runterholt, sich einmal dreht und dann überlegt auflegt für Cristante. Der Leihspieler von Bergamo schiebt aus elf Metern lässig in die flache linke Ecke ein und erzielt ebenfalls sein erstes Saisontor.
  • 27.Offensiv ist von der Roma momentan nichts mehr zu sehen. So kommen die Gäste zu einer Art Drangphasem in der lediglich der Abschluss fehlt. Wenn für ein paar Sekündchen mal die Möglichkeit da wäre, spritzt direkt ein Roma-Bein wieder dazwischen und blockt ab. Das ist aber ein gefährliches Spiel, das die Hausherren hier spielen.
  • 23.Die Roma schaltet derweil ein paar Gänge zurück und sammelt neue Kräfte. Verona darf also anlaufen und kommt auch vereinzelt in Strafraumnähe. 
  • 20.Die Gäste schaffen es jetzt zum ersten Mal, sich wirklich vernünftig aus der eigenen Hälfte zu kombinieren. Aber sobald sich die Roma am eigenen Strafraum postiert hat, wird es natürlich umso schwerer da irgendwie durchzukommen. Sollte Verona eine derartige Chance mit mehr Geschwindigkeit ausspielen, könnte da vielleicht auch mehr drin sein.
  • 17.Verona hat keinen Zugriff zum Spiel. Rom spielt schnellen Fußball über die Außenpositionen. Florenzi, Ünder und El Shaaraway heizen den Betrieb da ordentlich ein. Wenn das so weiter geht, werden das lange 90 Minuten.
  • 14.Auf das Geschehen auf dem Rasen hat der Treffer keine Auswirkungen. AS bleibt weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und hat alles im Griff.
  • 10.Tooooooor! AS ROM - Chievo Verona 1:0. Es hat sich seit Anpfiff angedeutet, jetzt ist es in der zehnten Minute passiert. Florenzi mit einer traumhaften Bananenflanke aus dem rechten Halbfeld auf den langen linken Pfosten. Der kleine Pharao läuft ein und muss aus fünf Metern die Kugel nur noch volley ins kurze Eck schieben. Es ist das erste Saisontor für Stephan El Shaarawy.
  • 9.Die erste Angriffswelle ist vorüber, Chievo sorgt in diesen Momenten für Entlastung, allerdings nicht für Gefahr. Die Gäste haben es eben zum ersten mal geschafft das Leder weit in die gegnerische Hälfte zu pöhlen.
  • 7.Edin Dzeko geht über den linken Flügel ins Dribbling und vernascht den Gegenspieler eiskalt. Er tanzt auf der Grundlinie in den Strafraum, die stramme flache Hereingabe wird aber von Sorrentino abgewehrt. Anschließend kann die Abwehr die Gefahr bereinigen. 
  • 6.Also die Roma zeigt in den ersten Minuten eine deutliche Richtung an. Diese zeigt mit voller Wucht in Richtung des Tores von Sorrentino. Chievo rührt bereits jetzt den Catenaccio an und steht mit allen Spielern um den Strafraum zum Verteidigen.
  • 5.Ünder ist auch schon im Spiel. Er bekommt am rechten Strafraumeck das Leder, zieht in Robben-Manier nach innen und zieht ab. Der Schuss wird abgeblockt und besorgt der Roma die erste Ecke des Spiels.
  • 2.Die Roma läuft übrigens in klassischen Vereinsfarben auf. Die Stutzen gelb, das Trikot rot. Chievo trägt ein komplett weißes Outfit.
  • 1.Es dauert exakt 16 Sekunden, bis Edin Dzeko zum ersten Mal den Abschluss sucht. Nach einem Außenlinien-Sprint des kleinen Pharaos El Shaarawy, drückt Edin Dzeko das Leder aus sechs Metern mit dem Kopf über die Querlatte.
  • 1.Auf geht's! Die Gäste aus Verona dürfen den Anstoß ausführen.
  • Bevor es losgeht, gibt es noch eine Schweigeminute für eine verstorbene Roma-Legende. Blumen liegen auf einem leeren Platz auf der Tribüne, das Stadion erhebt sich und klatscht. 
  • Die Spieler bereiten sich in den Katakomben für den Einlauf vor, während draußen ein prall gefülltes Stadio Olympico die Roma-Hymne zum Besten gibt. Das ist eine Gänsehaut-Atmosphäre, da freut man sich doch auf ein schönes Spiel!
  • AS Rom hat Chievo Verona einiges voraus. Vor allem den großen Namen und zusätzlich noch jede Menge Geld, dass die Roma im Sommer auch gut ausgegeben hat. Daher sitzen auf der Bank heute einige Namen, die man vielleicht gar nicht dort erwartet hätte. Daniele de Rossi, Justin Kluivert, Davide Santon oder Patrik Schick zum Beispiel. Wenn es also nicht laufen sollte, gibt es für di Francesco noch die Möglichkeit einzugreifen.
  • Die Tabelle ist nach dem 3. Spieltag noch nicht wirklich aussagekräftig. Rom platziert sich derweil auf dem 10. Rang und kann mit einem Sieg einige Plätze klettern. Für Chievo geht es bereits jetzt um einiges. Die heutigen Gäste wurden mit -3 Punkten für ein Vergehen bestraft. Mit erst einem Unentschieden liegt Verona also immernoch im negativen Punktebereich und damit am Schluss der Tabelle.
  • Verona hingegen hat bereits jetzt stark zu kämpfen. Unglücklicherweise startete man die Saison gegen Juventus, das ist natürlich nicht der beste Heimauftakt. Nach einer respektablen Leistung verlor man mit 3:2 und reiste am 2. Spieltag für ein 1:6 nach Florenz. Den ersten Punkt gab es am vergangenen Spieltag durch ein 0:0 gegen Empoli.
  • Schauen wir uns einmal ganz nüchtern die Ausgangslage an. Der Saisonstart der Roma ist relativ durchwachsen. Auf einen Auswärtssieg beim FC Turin folgte ein 3:3-Heimauftakt gegen Atalanta Bergamo und eine 1:2-Niederlage in Mailand. Neutraler geht es also kaum, deshalb weiß man nach dem heutigen Spiel, in welche Richtung die Tendenz zeigt.
  • Sein Gegenüber heißt heute Lorenzo D?Anna. Diese Spieler dürfen heute für die fliegenden Esel auflaufen: Sorrentino - Tomovic, Rossettini, Bani, Barba - Rigoni, Radovanovic, Obi - Birsa, Stepinski, Giaccherini.
  • Eusebio Di Francesco sitzt auf der Trainerbank der Roma. Heute lässt er folgende Elf für drei Punkte auflaufen: Olsen - Florenzi, Manolas, Juan, Kolarov - Cristante, N'Zonzi, Pellegrini - Ünder, Dzeko, El Shaarawy.
  • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 4. Spieltages zwischen AS Rom und AC Chievo.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe