Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Rom - Florenz 1:0: Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

Lazio - Florenz

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 21:05:20
    • Damit verabschieden wir uns - und danken für Ihr Interesse! Wenn Sie mögen, können Sie ab 17.30 Uhr die Vorberichte zu Sassuolo gegen Napoli bei uns im Liveticker verfolgen. Anschließend rollt der Ball weiter in der Serie A, ab 20.30 Uhr duellieren sich Ferrara und Inter. Bis dahin: Ihnen eine gute Zeit!
    • Nach 90 Minuten stehen 15:14 Torschüsse zugunsten von Florenz in den Bilanzen. Davon darf man sich aber nicht täuschen lassen: Insgesamt nur elfmal musste ein Schlussmann bei diesen Versuchen auch eingreifen, meist waren es allerdings nur Halbchancen. Lazios Werte in der zweiten Hälfte (32 Prozent Spielanteile und 66 Prozent angekommene Zuspiele) lassen schon eher erahnen, was die Zuschauer geboten bekamen: fußballerische Magerkost! Die Gäste aus der Toskana forcierten mangels fehlenden Spielwitzes mit fortschreitender Dauer das Flügelspiel. Ihre 19 Hereingabe brachten jedoch keinen Erfolg, zu häufig wurden sie planlos in die Mitte geschlagen. Von zwei schwachen Teams rettete Lazio seine Führung ins Ziel.
    • Im zweiten Durchgang verflachte die Begegnung, die bereits in Halbzeit eins wenig Spektakuläres bot, nochmals merklich. So entscheidet eine Standardsituation das Spiel, das angesichts der ärmlichen Qualität kaum einen Sieger verdient hat. Lazio dürfte das herzlich egal sein: Nach zuletzt zwei schmerzlichen Niederlagen finden die Hauptstädter zurück in die Erfolgsspur.
    • 90.+4Dann ist Schluss! Lazio schlägt die Fiorentina mit 1:0.
    • 90.+3Florenz schlägt in der Schlussphase Flanke um Flanke in den gegnerischen Strafraum. In der Regel landen die bei Lazio-Akteuren, aber eine könnte ja doch mal durchrutschen ... Rom verlegt sich nur noch auf's Verteidigen, will den knappen Vorsprung mit allen Mitteln über die Zeit bringen.
    • 90.+190 Minuten sind mittlerweile rum, vier Extra-Minuten gibt es obendrauf.
    • 89.Auf der Gegenseite ist Correa plötzlich frei durch. Nach einem langen Ball verschätzt sich sein Gegenspieler. Aus 15 Metern zieht der Argentinier ab, doch Lafont reißt die Arme hoch und entschärft so diesen Ball!
    • 87.Florenz mit dem Abschluss: Ein Eckball landet über Umwege bei Eysseric. Der eingewechselte Franzose zieht aus 14 Metern mit einem Halbvolley ab, scheitert allerdings mit seinem unplatzierten Versuch an Strakosha im Lazio-Gehäuse.
    • 85.Rom wechselt: Ciro Immobile geht kurz vor dem Ende vom Rasen, Valon Berisha darf sich in den Schlussminuten zeigen.
    • 82.Der Schlussmann der Fiorentina wird verwarnt: Thomas Strakosha sieht wegen Zeitspiels die achte Gelbe Karte der Partie!
    • 81.Lulic hat irgendwann die Nase voll vom uninspirierten Ballgeschiebe: Der 32-Jährige macht sich aus der eigenen Hälfte auf die Reise, bekommt nach einer Ablage die Pille schnell zurück. Aus 17 Metern drückt der Bosnier schließlich mit rechts ab - aber zu zentral, lafont kann parieren! Immerhin: Es ist Lazios erster Abschluss seit der 43. Spielminute, der tatsächlich auf den Kasten des Kontrahenten kam.
    • 80.Florenz schöpft sein Wechselkontingent aus: Der 19-jährige Riccardo Sottil soll das Angriffsspiel beleben. Marko Pjaca muss an seiner Stelle vom Feld.
    • 79.Die Schlussviertelstunde ist längst angebrochen. Aber kreative Ideen, um die gegnerische Defensive auszuhebeln, suchen wir vergebens. Selten hat man wohl zwei derart verunsicherte Mannschaften im direkten Aufeinandertreffen gesehen. Ansehnlich geht wahrlich anders!
    • 77.In der Zwischenzeit zieht sich Lazio immer weiter zurück, verteidigt mit zwei ganz tiefen Ketten im 4-5-1 das eigene Gehäuse. Die Römer wollen die Vorentscheidung offensichtlich mit einem Konter gegen aufgerückte Gäste herbeiführen.
    • 74.In der zweiten Hälfte entwickelt bislang die Viola mehr Zug zum Tor, nach Abschlüssen steht es 6:3 zugunsten des Auswärtsteams. Das liegt aber auch hinten, muss dementsprechend natürlich die eigenen Angriffsbemühungen intensivieren.
    • 71.Den fälligen Freistoß aus 20 Metern tritt Lucas Leiva - allerdings reichlich uninspiriert. Der Ex-Liverpooler trifft die Kugel nicht sauber mit dem rechten Fuß. So verpufft auch diese vielversprechende Standardsituation. Nicht zum ersten Mal am heutigen Nachmittag!
    • 70.Kurz darauf sieht Vitor Hugo doch Gelb: Bei einem Konter senst er den sprintstarken Correa vor dem eigenen Sechzehner brachial um. Absolut angebracht!
    • 69.Joaquin Correa verschafft sich mit einer tollen Drehung auf engstem Raum etwas Platz im Strafraum. Anschließend geht er nach einem minimalen Kontakt von Vitor Hugo zu Boden, will einen Elfmeter schinden. Der Referee bewertet das als Schwalbe - und zeigt dem eingewechselten Angreifer Gelb!
    • 67.Mittlerweile unterbrechen zahlreiche Fehlpässe und noch mehr Fouls den Spielrhythmus. Rom konnte bisher in Hälfte zwei nur 70 Prozent seiner Zuspiele an den Mann bringen, Florenz immerhin 78 Prozent. Flüssige Kombinationen sind derzeit absolute Mangelware!
    • 64.Florenz wechselt offensiv: Mittelfeldmann Gerson macht Platz für den Offensivakteur Valentin Eysseric.
    • 63.Lucas Leiva tritt Roms nächste zwei Standards: Der erste Freistoß aus dem Halbfeld bleibt beim ersten Gegenspieler hängen, auch die nachfolgende Ecke ist viel zu tief angesetzt. So kann die Fiorentina problemlos die Kugel aus der Gefahrenzone bugsieren.
    • 60.Chiesa dreht auf: Florenz' Flügelstürmer vernascht seinen Gegenspieler auf links, dringt dann mit hohem Tempo in den Strafraum ein. Gegen zwei Bewacher kann sich der 20-jährige Sohn von Enrico Chiesa allerdings nicht durchsetzen. Sein Abschluss aus acht Metern wird zur Ecke abgefälscht. Die bringt aber nichts Zählbares ein.
    • 57.Der zweite schnelle Wechsel bei den Römern: Der wacklige Wallace hat Feierabend, er wird durch Luiz Felipe ersetzt.
    • 56.Dann traut sich Verteidiger Milenkovic mit nach vorne: Nach einem Querpass zieht der Serbe aus vollem Lauf ab, sein wuchtiger Versuch aus 16 Metern fliegt knapp am Tor vorbei. Die AC startet druckvoll in die zweite Halbzeit!
    • 55.Der erste Abschluss in der zweiten Hälfte: Fiorentina-Stürmer Chiesa tankt sich auf links durch und kann den Ball mit letzter Kraft nach innen bringen. Auf Höhe des Elfmeterpunktes zieht Simeone direkt ab, doch Strakosha ist mit den Fäusten im kurzen Eck zur Stelle.
    • 53.Die Römer wechseln: Der bemühte Angreifer Felipe Caicedo geht vom Rasen, Joaquin Correa kommt für ihn in die Begegnung.
    • 52.Lazios Adam Marusic unterbindet einen Gegenstoß. Für sein taktisches Textilvergehen im Mittelfeld sieht er die Gelbe Karte.
    • 51.Der serbische WM-Fahrer stand im Sommer auf dem Einkaufszettel zahlreicher Spitzenklubs Europas. Eine Ablösesumme im dreistelligen Millionenbereich schreckte jedoch alle Bewerber ab - so verlängerte er kürzlich seinen Vertrag bei Lazio bis 2023 - eine üppige Gehaltsaufstockung inklusive. Heute konnte er noch keine Akzente setzen.
    • 50.Dann kommt Milinkovic-Savic über Umwege an die Kugel. Er spielt jedoch überhastet vertikal in die Spitze, vergibt damit eine mögliche Drei-gegen-Zwei-Situation im Konter!
    • 48.Beide Mannschaften kommen schwungvoll aus den Katakomben, haben sich offensichtlich viel vorgenommen. Die Arbeit gegen den Ball funktioniert jedoch tadellos, so ist in dieser Phase auf beiden Seiten die Kugel nach wenigen Stationen schon wieder weg.
    • 46.Neues Personal bei Florenz: Marco Benassi bleibt in der Kabine, Edimilson Fernandes übernimmt seine Rolle positionsgetreu.
    • 46.Die zweite Hälfte läuft. Weiter geht's!
    • In einer Partie mit einer hohen individuellen Fehlerquote auf beiden Seiten weisen die Statistiken nach 45 Minuten die Gastgeber als die gefährlichere Mannschaft aus: 9:4 Abschlüsse beziehungsweise 4:2 Schüse auf das gegnerische Tor belegen dies. In puncto Ballbesitz (52:48 Prozent) und Zweikampfhärte (53:47 Prozent) hat allerdings die Viola die Nase vorn. Doch im Spiel der Fiorentina krankt es, allzu oft fehlt es an Geschwindigkeit in der Ballzirkulation, um Lazios Hintermannschaft in Bewegung zu bringen und darin Lücken zu reißen.
    • Die Hausherren waren von Beginn an das aktivere Team. Nach einigen zaghaften Torannäherungen leitete ein ruhender Ball den gewünschten Erfolg ein - erstmals in dieser Spielzeit! Die Gäste aus der Toskana starteten sehr bedächtig und hatten bei zwei Aussetzern ihres jungen Schlussmannes viel Glück, dass diese unbestraft blieben. Ihrerseits hatten sie eine hochkarätige Gelegenheit zum 1:0, die ihnen der schläfrige Wallace auf dem Silbertablett servierte. Kapital konnte der Tabellenvierte der Serie A daraus allerdings nicht schlagen.
    • 45.+3Und dann ist Halbzeit in Rom! Mit 1:0 für Lazio geht es in die Pause.
    • 45.+3Für eine Schwalbe in dieser Szene wird Gerson sogar mit Gelb bedacht. Doppelt bitter!
    • 45.+2Die Fiorentina kontert: In einer Drei-gegen-Vier-Situation treibt zunächst Chiesa die Kugel nach vorne. Nach seiner Ablage auf Gerson verzettelt der sich im Dribbling. Hätte der nochmal einen Mitspieler eingesetzt, hätte es hier viel gefährlicher werden können. Aber so viel Konjunktiv ist nie ein gutes Zeichen in der Reportersprache ...
    • 45.+1Die reguläre Spielzeit ist inzwischen abgelaufen, drei Minuten gibt es obendrauf!
    • 43.Der nächste Standard bringt wieder Unruhe vor dem Florenzer Gehäuse: Aus dem Halbfeld serviert Lucas Leiva, seine Hereingabe setzt kurz vor dem Keeper auf - und bringt Lafont so in die Bredouille. Der 19-jährige Franzose lässt den Ball von der Brust nach vorne prallen, den Nachschuss setzt Caicedo aus zwei Metern gegen die Brust des Goalies. Sein zweiter Patzer bleibt wiederum unbestraft!
    • 42.Vor dem eigenen Tor steht Lazio stabil: Pjaca macht auf rechts seinen Gegenspieler nass. Von der Grundlinie will der Ex-Schalker dann ins Zentrum zurücklegen. Doch sein Zuspiel wird am Fünfmeterraum abgeblockt - im letzten Moment vor dem einschussbereiten Simeone.
    • 40.Immobile mit dem Kopf durch die Wand: In einem Umschaltmoment treibt der Angreifer die Kugel durch das Mittelfeld, anstatt den mitgelaufenen Lulic mitzunehmen. Der Italiener dribbelt anschließend auf die linke Außenbahn, von wo er eine Flanke in die Mitte schlägt. Dumm nur: Da steht weit und breit kein Mitspieler ....
    • 38.Doppelte Premiere: Immobiles fünftes Saisontor ist sein erster Treffer gegen Florenz überhaupt in seiner Karriere. Das Team kann er also auch abhaken! Zudem ist es das erste Erfolgserlebnis der Römer im Anschluss an einen Eckstoß.
    • 37.Toooor! LAZIO ROM - AC Florenz 1:0. Ciro Immobile trifft aus ganz spitzem Winkel zur Lazio-Führung! Einen Eckstoß von rechts verlängert Radu mit dem Schädel in Richtung zweiter Pfosten, wo der Torjäger richtig steht und mit einer akrobatischen Volley-Einlage das 1:0 erzielt.
    • 35.Auch Florenz' Marko Pjaca wird verwarnt. Die Juve-Leihgabe sprintet nach einem Ballverlust nach hinten, reißt Immobile um und handelt sich so den Karton ein.
    • 34.Die Partie wird robuster: Gelbe Karte für Lazios Angreifer Felipe Caicedo, nachdem er im Zweikampf einen Schritt zu spät kommt.
    • 31.Strakosha ist gefordert - und meistert die nächste Herausforderung: Benassi bedient im Lazio-Strafraum Kollege Simeone. Der zieht aus acht Metern aus der Drehung direkt ab, doch der Albaner zwischen den Pfosten der Römer ist im kurzen Eck zur Stelle.
    • 29.Beim Gegenstoß kommt Lafont aus seinem Kasten, köpft einen langen Ball gute 30 Meter vor dem eigenen Tor gerade so noch weg. Dabei prallt er mit Lucas Leiva zusammen, der mit einer blutigen Lippe und lädierter Nase liegenbleibt. Nach einer kurzen Behandlungspause geht es aber weiter für ihn. Vogelwilde Aktion des Gäste-Schlussmanns, die er nur mit viel Glück unbeschadet übersteht!
    • 27.Die Begegnung nimmt Fahrt auf - nun ist Florenz nahe am Führungstreffer: Roms Wallace spielt nach einem kurz ausgeführten Abstoß ohne Gegnerdruck einen Katastrophenpass in die Füße eines Fiorentina-Akteurs! Benassi nimmt dieses Geschenk allerdings nicht an, statt nochmal abzulegen schießt er Strakosha aus elf Metern an. Überhastet abgeschlossen!
    • 26.Gelbe Karte für Senad Lulic! Nach einem Foul weit in des Gegners Hälfte wird der Routinier verwarnt. Eine harte Entscheidung des Unparteiischen.
    • 24.Während Simeone verletzt am Boden liegt, erspielt sich Rom die nächste Abschlusschance: Marusic setzt sich auf rechts abermals durch und bringt anschließend von nahe der Grundlinie den Ball nach innen. Sechs Meter vor dem Tor kann Caicedo relativ unbedrängt hochsteigen - sein Kopfball segelt nur knapp am linken Pfosten vorbei. Dickes Ding, da wäre mit einem etwas konzentrierteren Abschluss das 1:0 möglich gewesen!
    • 21.Die Anfangsphase ist um, Zeit für uns einen ersten Blick in die Statistiken zu werfen: Lazio agiert bisher zielstrebiger im letzten Drittel, hat bereits fünf Torschüsse abgegeben, Florenz lediglich deren zwei. Den Weg auf den gegnerischen Kasten fanden davon zwei beziehungsweise keiner der AC. In Sachen Ballbesitz liegen die Gäste zwar vorne (57:43 Prozent), sie können ihr Übergewicht nur noch nicht in Torgelegenheiten ummünzen. Noch hapert es an der nötigen Geschwindigkeit im eigenen Passspiel, um mal gefährlich vor des Gegners Gehäuse vorzudringen.
    • 18.Florenz-Angreifer Simeone versucht sich auf links im Eins-gegen-Eins. Marusic kommt zur Hilfe - und kann das Spielgerät erobern. Da hat sich der Jungangreifer zu viel Zeit gelassen!
    • 15.Jetzt kommt Immobile in aussichtsreicher Position zum Abschluss. Der technisch anspruchsvolle Versuch misslingt dem Goalgetter der Römer allerdings, Lafont kann abermals sicher zupacken.
    • 13.Der erst 19-jährige schloss sich der Fiorentina im Sommer an. 8,5 Millionen Euro Ablöse an den FC Toulouse waren für ihn fällig.
    • 12.Parolo, zum Zweiten: Wieder probiert der Mittelfeldspieler sein Glück aus der Distanz. Von halbrechts aus 20 Metern stellt sein Flachschuss den jungen Gäste-Torwart Lafont jedoch vor keine ernsthaften Schwierigkeiten.
    • 11.Aber auch beim Kontrahenten fehlt es zunächst noch an der Präzision: Zunächst ist es Chiesa von links, im Anschluss Pjaca von der rechten Seite, der ins Zemtrum flankt. In beiden Fällen finden die Hereingaben jedoch keinen Abnehmer.
    • 9.Das Bällchen läuft bei Lazio: Flügelspieler Marusic prescht auf rechts ins Angriffsdrittel vor, setzt dann zum Zuspiel auf Parolo ab. Der wird geblockt, so kann Florenz-Keeper Lafont den Ball sichern.
    • 7.Dann kurbelt Lazio-Kapitän Lulic über links an, legt am Sechzehner auf den mitgelaufenen Lucas Leiva ab. Der Chipball des Brasilianers in den Strafraum wird jedoch abgefangen. Ballbesitz Florenz.
    • 5.Auf der Gegenseite wird Biraghi auf dem linken Flügel schön mit einem Steckpass hinter die Römer Abwehrkette in Szene gesetzt. Sein kluger Rückpass in die Mitte landet bei Pjaca, dessen Abschluss aus 14 Metern aber geblockt wird.
    • 4.Die Römer schieben zu Beginn weit nach vorne, um das Aufbauspiel der Fiorentina früh zu stören. Uns Zuschauern kann eine solche offensive Anfangsphase nur recht sein!
    • 2.In der Europa League gegen Frankfurt traf der 33-jährige Italiener noch zum zwischenzeitlichen Ausgleich, hier fehlte nicht viel.
    • 1.Die Partie beginnt mit viel Elan, Lazio kommt früh zum ersten Abschluss: Aus 17 Metern zieht Parolo aus der Drehung ab, sein Aufsetzer streicht nur knapp am rechten Torpfosten vorbei! Knapp war's ...
    • 1.Der Anpfiff ist erfolgt, das Spiel freigegeben: Auf geht's!
    • Die Platzwahl hat ergeben: Florenz stößt zuerst an.
    • Jetzt aber genug der Statistiken und Vorberichte - wenden wir uns dem aktuellen Geschehen zu: Schiedsrichter Daniele Orsato führt die Mannschaften mitsamt seiner Assistenten auf den Rasen. Gleich kann es also losgehen!
    • Sein Pendant auf der Trainerbank des Auswärtsteams, Stefano Pioli, schickt folgendes Personal zu Beginn auf den Rasen: Lafont - Milenkovic, Pezzella, Vitor Hugo, Biraghi - Benassi, Veretout, Gerson - Chiesa, Simeone, Pjaca.
    • Trainer Simone Inzaghi baut trotzdem auf seinen Mittelstürmer. Die Startelf von Lazio im Überblick: Strakosha - Radu, Acerbi, Wallace - Marusic, Parolo, Lucas Leiva, Milinkovic-Savic, Lulic - Caicedo, Immobile.
    • Nur gegen die Fiorentina klappt es für ihn regelmäßig nicht so mit dem Toreschießen: In sieben Versuchen gegen die AC blieb er ohne persönliches Erfolgserlebnis. Gegen kein anderes Team aus der Serie A, gegen das Immobile mindestens dreimal auflief, ist er von derlei Ladehemmungen geplagt.
    • Nur ein alter Bekannter dürfte diesen Optimismus nicht teilen: Ciro Immobile. Beim BVB kam er gar nicht zurecht, in Reihen von Lazio blüht er wieder auf. Nach 21 Ligatoren 2016/17 und 29 Treffern in der Vorsaison hat der 28-Jährige auch in dieser Spielzeit seinen Torinstinkt unter Beweis gestellt und bereits wieder vier Buden auf dem Konto.
    • Wer von den Zuschauern heute vor dem Gang ins Stadio Olimpico noch einmal in die Bilanzen geschaut hat, wird mit Vorfreude in die Arena gepilgert sein. Mit gutem Grund! Denn: In den zurückliegenden sechs Liga-Begegnungen zwischen beiden Mannschaften bekamen die Fans ganze 28 Treffer zu sehen. Mehr als vier Tore pro Partie sind ein stolzer Wert - der Luft macht auf mehr!
    • In der jüngeren Vergangenheit behielten die Hauptstädter jedoch häufig die Oberhand gegen Florenz: Sie konnten sechs der letzten neun Aufeinandertreffen in der Serie A erfolgreich gestalten (dazu ein Remis und zwei Niederlagen).
    • Ein mögliches Erfolgsrezept für die Viola könnten Standardsituationen sein. Im Anschluss an ruhende Bälle haben Lazios Gegner heuer nämlich bereits drei Tore erzielt - Liga-Höchstwert!
    • Oftmals geht der Fiorentina die Luft im Laufe des Spiels aus, in der Anfangsphase der Partien verteidigt sie hingegen konsequent. Neben Udinese ist sie ligaweit die einzige Elf, die in den ersten 30 Minuten noch kein Gegentor hinnehmen musste.
    • Gut für die Römer: Der Gast aus Florenz tut sich bislang auf fremden Plätzen sehr schwer. In den zurückliegenden vier Auswärtsspielen holte das Team aus der Toskana lediglich ein mickriges Pünktchen und kassierte dabei satte neun Gegentreffer.
    • Insgesamt gingen die Laziali in der laufenden Spielzeit bereits nach drei Begegnungen in der heimischen Serie A als Verlierer vom Platz. Mit einer derart schlechten Quote nach sieben Partien starteten sie zuletzt 2006/07 in eine Saison. Sie werden vor eigenem Publikum auf Wiedergutmachung brennen!
    • In das Duell der Traditionsvereine gehen die Gastgeber aus Rom mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Nach zuvor fünf Pflichtspielsiegen in Serie setzte es zuletzt zwei schmerzhafte Niederlagen: Im Stadtderby verlor man bei der verhassten AS mit 1:3, ehe man unter der Woche in der Europa League in Frankfurt mit 1:4 unterging.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen Lazio Rom und AC Florenz.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal