Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Juventus - CFC Genua (Endstand 1:1): Serie A im Live-Ticker

Live-Ticker: Serie A  

Juventus - CFC Genua

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 01:01:02
    • Das war es für heute aus Turin. Bis bald!
    • Für Juventus geht es schon am Dienstag in der Königsklasse bei Manchester United weiter. Genua hat bis kommenden Sonntag Pause, dann folgt das Heimspiel gegen Udinese.
    • Mit dem 1:1 enden gleich zwei Serien. Genua wird nach dem erkämpften Punkt aber ganz sicher besser damit leben können, dass Piatek erstmals in dieser Spielzeit keinen eigenen Treffer erzielt hat. Juventus hingegen muss nach acht Siegen in Folge nun mit der Punkteteilung leben. Nach dem Ausgleich der Gäste erhöhte der Meister zwar noch einmal den Druck, doch hochkarätige Chancen blieben Mangelware. Und so müssen sich Ronaldo und Co. die Kritik gefallen lassen, zuvor zu wenig aus den Möglichkeiten gemacht zu haben.
    • 90.+4Aus! Die Nachspielzeit endet ohne echten Aufreger.
    • 90.+2Ein ums andere Mal vertändelt Douglas Costa auf der linken Seite den Ball. Juventus läuft die Zeit davon.
    • 90.Die Nachspielzeit beträgt vier Minuten.
    • 89.Goran Pandev verzögert im Mittelfeld das Spiel und hat noch ein Streitgespräch mit dem Schiedsrichter. Dafür gibt es Gelb.
    • 87.Wieder entscheidet sich Juve für die kurze Eckenvariante. Der Ball kommt hinten herum zu Dybala, der aus über 20 Metern aber deutlich das Tor verfehlt.
    • 85.Auch die Gäste schöpfen das Wechselkontigent aus. Goran Pandev kommt für Christian Kouame, der ja den Ball beim 1:1 im Spiel hielt und die Vorlage lieferte.
    • 84.Auch wenn Juventus weiter mit sehr viel Druck agiert, in den letzten Minuten waren die Aktionen weniger zwingend. Es gab ein paar Ecken, aber keine wirklichen Abschlüsse.
    • 82.Daniel Bessa könnte mit seinem Treffer für die Sensation des Spieltages sorgen. Für ihn ist der Arbeitstag beendet, Oscar Hiljemark kommt neu ins Spiel.
    • 81.Letzter Wechsel bei Juve, Federico Bernardeschi ersetzt Mario Mandzukic, der etwas glücklos blieb.
    • 79.Koray Günter kommt bei Genua für Pedro Pereira.
    • 76.Alex Sandro passt in die Mitte, Dybala findet aus zentraler Position die Lücke und verfehlt das Tor hauchdünn. Der Schuss geht rechts am Tor vorbei. 
    • 74.Jetzt ist wieder Zug im Spiel des Meister. Juve hat deutlich das Tempo erhöht, will sich hier nicht mit einer Punkteteilung zufrieden geben. 
    • 72.Den fälligen Freistoß nach dem Foul an Costa bringt Pjanic in den Strafraum, Ronaldo bekommt am Elfmeterpunkt den rechten Fuß an die Hereingabe, der Schuss geht knapp vorbei.
    • 71.Zweiter Wechsel bei Juve, Paulo Dybala kommt für Blaise Matuidi.
    • 71.Criscito sieht für ein Foul an Costa die Gelbe Karte.
    • 69.Fast die postwendende Antwort: Alex Sandro bringt die Flanke aus dem Halbfeld in den Strafraum, Ronaldo köpft knapp vorbei.
    • 67.Tor! Juventus Turin - CFC GENUA 1:1. Nein, völlig aus dem Nichts kommt dieser Ausgleich nicht, etwas kurios ist höchstens sein Zustandekommen. Bei Juve rechnet alles mit einer Ecke, doch Kouame rettet den Ball doch noch kurz vor dem Toraus und bringt ihn direkt in die Mitte. Die Zuordnung stimmt nicht und so köpft Daniel Bessa aus zentraler Position das Tor.
    • 65.Nach 13 Abschlüssen im ersten Durchgang kommt Juventus nach der Pause nur noch auf drei. Und keiner dieser Versuche ging auch aufs Tor der Gäste.
    • 63.Genua läuft den Gegner nun noch sehr viel früher an. Das klappt im Moment sehr gut, aber natürlich bekommt Juventus mit zunehmender Spieldauer auch zusätzliche Räume für Konter.
    • 61.Allmählich muss Juventus einsehen, dass dieses Spiel dann doch mehr Kraft und Nerven kostet als gewünscht. Und am Dienstag steht in der Champions League das heiße Duell mit Manchester United auf dem Programm.
    • 59.Massimiliano Allegri merkt, dass Genua besser ins Spiel findet und er neue Akzente setzen muss. Douglas Costa kommt für Cuadrado.
    • 56.Piatek ist wachgeküsst. Nun köpft er eine Ecke von Bessa knapp rechts am Tor vorbei. Viele solcher Chancen braucht der Neuzugang in dieser Spielzeit normalerweise nicht.
    • 53.50 Minuten war von Piatek nicht viel zu sehen, dann schlägt der Pole fast aus dem Nichts eiskalt zu. Benatia klärt einen langen Ball zu kurz vor der Füße des neunfachen Torschützen, der nicht lange fackelt und aus 19 Metern das rechte Eck ins Visier nimmt. Szczesny ist unten und klärt den platzierten Schuss. 
    • 51.Ein Nachtrag zu Ronaldos Tor sei noch erlaubt: Es war sein 400. in einer fünf Top-Ligen Europas. Das ist vor ihm noch keinem Spieler gelungen.
    • 48.Die Mandzukic-Chance hatte noch eine Ecke zur Folge. Die köpft Benatia knapp über das Tür der Gäste. Es steht weiter 'nur' 1:0.
    • 47.Alex Sandro kommt mit einer Drehung viel zu einfach an Pedro Pereira vorbei und bringt das Leder flach und scharf in die Mitte. Der Ball flutscht durch den Fünfer, Mandzukic trifft ihn dann am zweiten Pfosten nicht richtig und verfehlt das Tor knapp.
    • 46.Das Spiel läuft wieder. Zunächst gibt es keine Wechsel.
    • Juventus führt zur Pause mit 1:0. Ronaldo bringt einen seiner sieben Abschlüsse im Tor unter, es war in der 18. Minute ein Abstauber aus kurzer Distanz. Die Führung geht in Ordnung, der Meister hat es in der Folge aber verpasst, schon frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Und so darf auf Genua nach der Pause noch auf den Lucky Punch hoffen.
    • 45.+1Pause in Turin.
    • 44.Fasst gelingt der Ausgleich sogar noch vor der Pause. Von der rechten Seite dringt Pedro Pereira in den Strafraum ein, er sucht das Zuspiel auf Piatek, das aber nicht ankommt. Der Klärungsversuch landet bei Romulo, der nicht lange fackelt, aber aus 16 Metern rechts am Tor vorbei schießt.
    • 42.Nun plätschert das Spiel ein wenig der Pause entgegen. Die Gäste werden mit diesem knappen Rückstand vermutlich noch ganz gut leben können, so besteht zumindest ein wenig Hoffnung für den zweiten Durchgang.
    • 40.Juve lässt die Gegner immer wieder auch mit dem Ball arbeiten und hofft so auf mögliche Räume im Gegenpressing. Die Hausherren kommen nur auf 56 Prozent Ballbesitzanteil.
    • 37.Der Schuss ans Außennetz war schon Ronaldos siebter Abschluss, drei mehr als Genua bislang als Team abgegeben hat.
    • 35.Dieses Mal lässt sich Ronaldo auf die linke Seite herausfallen. Er bekommt das Leder und zieht nach innen. Aus 17 Metern sucht der Portugiese den Abschluss, ein Genua-Bein fälscht den Schuss zur Ecke ab.
    • 32.Die Hausherren setzen nach, Juve drängt nach dem zweiten Treffer und will früh für klare Verhältnisse sorgen.
    • 30.Benatia unterbindet nach einer geklärten Ecke den Gäste-Konter und stoppt Piatek mit einem Foul. Dafür gibt es Gelb.
    • 28.Kouame gelingt der erste Gäste-Abschluss auf das Tür von Juve. Wirklich gefährlich ist er allerdings nicht. 
    • 27.Wieder sind Cancelo und Cuadrado auf der rechten Seite zu schnell für Genua. Dieses Mal kommt die Flanke auf Mandzukic am zweiten Pfosten, der Kopfball geht knapp am Tor vorbei.
    • 24.Das Tor zum 1:0 war übrigens Ronaldos fünfter Treffer in der laufenden Spielzeit der Serie A.
    • 22.Cancelo zieht auf halbrechts zwei Spieler auf sich und verschafft Cuadrado so sehr viel Raum auf der Außenbahn. Die nutzt er zu einem perfekten Zuspiel für Ronaldo, der aus der Drehung direkt abschließt. Dieses Mal ist Radu aber mit einem sehr guten Reflex zur Stelle.
    • 20.Pjanic bleibt nach einem Zweikampf liegen und muss auf dem Platz kurz behandelt werden. Er kann aber weiterspielen.
    • 18.Tor! JUVENTUS TURIN - CFC Genua 1:0 - Zunächst konnte die Ecke der Hausherren noch geklärt werden. Doch Cancelo setzt nach und kommt mit viel Tempo von der linken Seite erneut in den Strafraum. Sein Schuss von der Strafraumkante wird noch leicht abgefälscht, doch so einfach muss Radu den Ball nicht klatschen lassen. Cristiano Ronaldo steht goldrichtig und staubt aus kurzer Distanz eiskalt ab.
    • 16.Langsam nähern sich die Hausherren dem ersten Treffer an, der Druck steigt von Minute zu Minute. 
    • 14.Immer wieder ist Cuadrado Ausgangsposition der Juve-Angriffe. Dieses Mal bringt er seine Flanke von der rechten Seite an den ersten Pfosten. Fast aus dem Stand bekommt Ronaldo sehr viel Druck hinter seinen Kopfball, der an der Querlatte landet. 
    • 12.Cuadrado flankt hoch in Richtung von Matuidi, doch der angedachte Mitspieler taucht unter der Hereingabe hindurch.
    • 10.Zum ersten Mal kombiniert Juve schnell durch die Mitte. Cuadrado eröffnet aus der Mitte das Spiel. Pjanic passt in den Lauf von Ronaldo, dessen Abschluss aus 16 Metern aber sichere Beute des Keepers wird.
    • 9.Cristian Romero lässt Cristiano Ronaldo bei seinem Debüt in der Serie A gleich einmal über die Klinge springen und sieht nach nicht einmal zehn gespielten Minuten die Gelbe Karte.
    • 9.Gelbe Karte für Cristian Romero (CFC Genua)!
    • 6.Juventus kontrolliert von Beginn an das Geschehen, noch fehlt dem Spiel der Hausherren aber das Tempo. Der Ball wird immer wieder lange laufen gelassen.
    • 3.Piatek lässt den Ball durch und verschafft Koumane so den Überraschungsmoment. Der Stürmerkollege sucht von halblinks den Abschluss, der Schuss wird aber geblockt.
    • 1.Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Federico La Penna.
    • Juve-Coach Massimiliano Allegri wechselt nach der Länderspielpause im Vergleich zum Sieg gegen Udinese vor zwei Wochen nur auf zwei Positionen. Dybala und Chiellini finden sich zunächst nur auf der Bank wieder, dafür starten Benatia und Cuadrado in der Verteidigung und im Sturm. 
    • Genua findet sich vor dem Auftritt beim Meister auf dem 11. Platz der Tabelle wieder. hat nach dem tragischen Brückeneinsturz im August jedoch eine Partie weniger auf dem Konto. Zudem mussten die Ligurer nach den beiden Siegen gegen Chievo Verona und Frosinone Calcio zuletzt eine 1:3-Niederlage gegen Parma hinnehmen. Die Pleite kostete Davide Ballardini den Job, er wurde durch seinen Vorgänger Ivan Juric ersetzt.
    • Doch der 1893 gegründete Klub ist nicht nur der Durchschnitt der italienischen Liga, denn Krzysztof Piatek führt die Torschützenliste der Serie A an und hat bislang 75 Prozent aller Tore für Genua erzielt. Der Neuzugang von Cracovia Krakau hat bisher in allen sieben Ligaspielen getroffen und sorgt mit seinen neun Toren in der italienischen Beletage für Furore.
    • Juventus Turin hat alle bisherigen acht Spiele in der Liga gewonnen und führt die Tabelle bereits mit einem komfortablen Vorsprung von sechs Punkten an. In Italien ist also im Gegensatz zu den anderen großen Ligen - England, Spanien, Deutschland - noch alles beim Alten. Nur in Frankreich führt PSG ähnlich souverän die Liga an. 
    • Das Wochenende steht in der Serie A ein wenig im Schatten des Mailänder Derbys, das am morgigen Abend um 20:30 Uhr angepfiffen wird. Zuvor will aber das derzeitige Maß aller Dinge in Italien die Siegesserie weiter ausbauen. 
    • Bei Genua sehen wir diese Elf: Radu - Biraschi, Romero, Criscito - Pedro Pereira, Romulo, Sandro, Lazovic - Kouame, Bessa Piatek.
    • Juventus beginnt wie folgt: Szczesny - Joao Cancelo, Bonucci, Benatia, Alex Sandro - Pjanic, Bentancur, Matuidi - Cuadrado, Cristiano Ronaldo, Mandzukic.
    • Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Juventus Turin und CFC Genua.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal