WM 2022

VIERTELFINALE

England
Loading...
Beendet
1:20:1
Loading...
Frankreich

TORSCHÜTZEN

0 : 1
17’Aurélien TchouaméniTchouaméni
Harry Kane (11m)Kane (11m)54’
1 : 1
1 : 2
78’Olivier GiroudGiroud
WettbewerbWM 2022
RundeViertelfinale
Anstoß10.12.2022, 20:00
StadionAl Bayt Stadium
SchiedsrichterWilton Pereira Sampaio
Zuschauer68.895
Nach Spielende
Damit verabschiede ich mich von dieser Partie! Weiter geht es erst am Dienstag um 20:00 Uhr mit dem ersten Halbfinale zwischen Argentinien und Kroatien.
Nach Spielende
Frankreich hat damit am kommenden Mittwoch um 20:00 Uhr gegen Marokko die Möglichkeit, die Chance auf die erste WM-Titelverteidigung seit Brasilien 1962 zu wahren.
Nach Spielende
Damit verliert England zum ersten Mal ein Viertelfinale unter Southgate, auf der anderen Seite bricht Frankreich den Weltmeister-Fluch weiter auf: Schieden die letzten drei Titelverteidiger stets in der Gruppenphase aus, steht die Equipe Tricolore sogar unter den letzten Vier.
Nach Spielende
Es ist definitiv ein bitteres Ausscheiden für England, denn die Three Lions waren dem Sieg eigentlich näher. Im ersten Durchgang gingen die Franzosen durchaus verdient durch Tchouameni in Führung, England reagierte aber stark und erarbeitete sich mehr und mehr Spielanteile. Nach dem Seitenwechsel erhöhte das Southgate-Team den Druck und kam per Elfmeter zum Ausgleich. Als die Three Lions dem Siegtreffer mehrmals nahe waren, traf Giroud ins Herz der Engländer und brachte Frankreich wieder in Führung. Weil Kane anschließend noch einen Elfmeter verschoss, blieb es bei diesem knappen Ergebnis.
90’ +11
Abpfiff
So ist es! Frankreich setzt sich in diesem knappen Viertelfinale mit 2:1 durch und zieht ins Halbfinale ein!
90’ +11
In manchen Ecken des Stadions wird gejubelt, aber der Ball ist nicht drin! Rashford tritt an und schießt in Richtung rechter Torwinkel, der Ball landet aber nur auf dem Tornetz. Das war wohl die letzte Chance!
90’ +9
Maguire holt nochmal einen Freistoß heraus! Der Innenverteidiger wird von Coman 20 Meter vor dem Tor gefällt. Wir erinnern uns an die Niederlande gestern ...
90’ +8
Auswechslung
Loading...
Jack Grealish
Jack Grealish
John Stones
John Stones
Auch wenn John Stones wohl weiterspielen könnte, macht er nun Platz für Jack Grealish.
90’ +6
Jetzt liegt Stones am Boden, Giroud ist ihm unabsichtlich auf den Fuß gestiegen. Es wird also nicht bei acht Minuten Nachspielzeit bleiben.
90’ +5
Es bleibt dabei, die Engländer bekommen Kane aktuell nicht in Szene gesetzt. Sollten nun nicht Spieler wie Stones und/oder Maguire nach vorne gehen, um mehr Kopfballduelle zu gewinnen? Noch verzichtet England darauf.
90’ +3
Inzwischen spielt nur noch England, es fliegen reihenweise hohe Flanken in den Strafraum der Franzosen. Lloris kommt immer wieder raus, aktuell ist er stets der Sieger.
90’
Gelbe Karte
Loading...
Harry Maguire
Harry MaguireEngland
Maguire setzt im Luftzweikampf gegen Griezmann zu viel Ellbogen ein und sieht dafür die Gelbe Karte.
90’
Acht Minuten bleiben den Three Lions noch, zumindest die Verlängerung zu erzwingen!
89’
Mount hat im Mittelfeld mal etwas Platz und zieht sofort aus 22 Metern ab, das kann er jedoch besser. Weit drüber.
88’
Was können wir von der Schlussphase noch erwarten? England wirkt nach dem verschossenen Elfmeter zwar etwas geschockt, wirft nun aber natürlich alles nach vorne. Erleben die 68.895 Zuschauer im ausverkauften Stadion noch den Ausgleich?
85’
Auswechslung
Loading...
Marcus Rashford
Marcus Rashford
Phil Foden
Phil Foden
Ein weiterer Wechsel in der Offensive bei den Three Lions: Marcus Rashford ist für Phil Foden neu dabei.
84’
Nicht zu fassen, diesmal verschießt Kane und lässt die große Ausgleichschance liegen! Erneut will der Stürmer den Ball unter die Latte knallen, diesmal gerät er aber zu sehr in Rücklage und drischt die Kugel drüber! Lloris hätte die Ecke zwar geahnt, wäre aber chancenlos gewesen.
82’
Gelbe Karte
Loading...
Theo Hernández
Theo HernándezFrankreich
Für das Stoßen sieht Theo Hernandez zudem die Gelbe Karte. Es ist keine Verhinderung einer klaren Torchancen, also wäre Rot zu viel des Guten gewesen.
82’
Es gibt den nächsten Elfmeter für England! Das ist ein völlig unnötiges Foul von Theo Hernandez, Mount wäre wohl ohnehin nicht an den Ball gekommen.
81’
Videoassistent
War das nicht ein Strafstoß? Bei einem langen Pass stößt Theo Hernandez ohne Aussicht auf den Ball Mount weg. Sampaio wird einmal mehr an den Monitor geschickt.
80’
Auswechslung
Loading...
Kingsley Coman
Kingsley Coman
Ousmane Dembélé
Ousmane Dembélé
Auch Frankreich wechselt: Kingsley Coman kommt für Ousmane Dembele. Eine frische Kraft für mögliche Konter.
79’
Auswechslung
Loading...
Raheem Sterling
Raheem Sterling
Bukayo Saka
Bukayo Saka
... zudem soll Raheem Sterling für Bukayo Saka die offensive Außenbahn neu beleben.
79’
Auswechslung
Loading...
Mason Mount
Mason Mount
Jordan Henderson
Jordan Henderson
Southgate reagiert sofort und wechselt doppelt: Mason Mount ersetzt den starken Jordan Henderson im Mittelfeld ...
78’
Tor für Frankreich
1:2
Loading...
Olivier Giroud
Olivier GiroudVorlage Antoine Griezmann
Tooooor! England - FRANKREICH 1:2. Jetzt macht er ihn! Die anschließende Ecke ist im ersten Anlauf ungefährlich, Griezmann darf aber nochmal von der linken Seite in den Strafraum flanken. Dort ist Giroud einen Schritt schneller als Maguire und köpft zur viel umjubelten Führung in den linken Knick ein.
77’
Giroud mit der dicken Chance! Von links segelt der Ball in den Strafraum, Dembele köpft ihn am langen Pfosten zurück ins Zentrum. Giroud kommt aus sieben Metern völlig frei zum Abschluss, lässt aber die Präzision vermissen. Pickford klärt zur Ecke.
75’
Nach längerer Zeit mal wieder ein Abschluss von den Franzosen: Eine Flanke von Theo Hernandez kommt zu Giroud, doch sein Kopfball geht weit rechts am Kasten vorbei.
74’
Erneut fordert ein Engländer einen Elfmeter, diesmal braucht es den VAR aber nicht. Beim Zweikampf von Upamecano gegen Bellingham ist keinerlei Foul zu erkennen. Weiter gehts.
72’
Tchouameni lässt Shaw auf der linken Seite gewähren, sodass dieser flach und scharf an den Fünfer spielen kann. Saka läuft ein, Theo Hernandez stört aber noch entscheidend. Der Abschluss von Saka rauscht links vorbei.
70’
Maguire mit der dicken Gelegenheit! Henderson zieht einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld perfekt in den Strafraum auf den völlig freien Maguire, dessen Kopfball aus elf Metern noch den linken Außenpfosten küsst. Glück für Frankreich!
68’
Beide Teams gönnen sich nun eine kleine Verschnaufpause, immer wieder lässt nun die Konzentration etwas nach. Das sollte für beide Trainer das Zeichen sein, vielleicht neue Impulse von der Bank zu bringen.
65’
Auch wenn England nun die klar gefährlichere Mannschaft ist, spielt Frankreich nach wie vor mit. Im Spiel nach vorne fehlt es aber zu oft an Präzision, zudem wirken die Three Lions wacher in den Zweikämpfen.
62’
England ist dem Führungstreffer deutlich näher, besonders Kane und Saka haben richtig Lust auf Fußball. Kane zieht aus 20 Metern ab und will Lloris im kurzen Eck überraschen, da fehlt jedoch die Wucht.
60’
Saka haben die Franzosen in diesem zweiten Durchgang offensichtlich nicht auf der Rechnung. Diesmal darf der Offensivmann an drei Gegenspielern vorbeigehen und aus 16 Metern abschließen. Er trifft den Ball nicht richtig, Lloris hat ihn im Nachfassen.
58’
Giroud auf der einen, Kane auf der anderen Seite: Der Stürmer erzielte heute sein 53. Länderspieltor und zieht damit mit Rekordtorschütze Wayne Rooney gleich. Noch ein Tor und Kane hat diesen Rekord für sich alleine.
57’
Erstmals kann Mbappe auf der linken Seite Tempo aufnehmen. Der Pariser geht bis an die Grundlinie und legt die Kugel in den Rückraum, wo Dembele zu überrascht ist und den Ball nicht entscheidend kontrollieren kann.
55’
Rabiot mit der Chance! Giroud verlängert einen langen Pass per Kopf in den Lauf des Mittelfeldmanns, der plötzlich eine große Lücke findet. Aus 20 Metern zieht er sofort ab, Pickford wehrt den unplatzierten Schuss zur Seite ab.
54’
Elfmetertor für England
Loading...
1:1
Harry Kane
Harry KaneElfmeter
Toooor! ENGLAND - Frankreich 1:1. Die Three Lions belohnen sich für einen starken Beginn im zweiten Durchgang und gleichen aus! Kane geht diesen Elfmeter selbstbewusst an und knallt die Kugel humorlos in den linken Winkel. Lloris, sein Teamkollege bei den Spurs, ist in die andere Richtung unterwegs.
52’
Elfmeter für die Three Lions! Saka zieht von der rechten Seite in den Strafraum und geht ins Duell gegen Tchouameni. Der Torschütze stellt sich hier nicht geschickt an und lässt das Bein stehen. Er trifft Saka und verursacht so den Strafstoß.
51’
Da war mehr drin! Henderson setzt Saka stark rechts in der Box ein. Der Mann vom FC Arsenal hat viel Platz, findet aber keinen Abnehmer im Zentrum. Der Nachschuss von Henderson wird abgeblockt.
48’
Beim nächsten Eckball sieht Lloris dagegen nicht gut aus: Er taucht unter dem Ball durch, Stones kann so in den Fünfer köpfen. Lloris hat Glück, dass der Ball dann direkt zu ihm in die Arme springt.
47’
Bellingham! Die Ecke ist gefährlich, denn der Dortmunder kommt im Nachgang aus 18 Metern per Dropkick zum Abschluss. Lloris reagiert glänzend und lenkt den Ball gerade noch über die Latte.
46’
Gelbe Karte
Loading...
Ousmane Dembélé
Ousmane DembéléFrankreich
Dembele grätscht bei einem Konter Bellingham um und sieht erst im Nachgang Gelb, weil Sampaio auf Vorteil entschied. Bei diesem kann England immerhin eine Ecke herausholen.
46’
Anpfiff
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang!
Halbzeitbericht
Es war eine interessante erste Hälfte in diesem Viertelfinale. Frankreich erwischte den etwas besseren Start und versuchte früh, eine Druckphase aufzubauen. Wirklich gefährlich wurde es zu Beginn nur selten, dann sorgte aber Tchouameni mit einem starken Distanzschuss für die Führung der Franzosen. England ließ sich davon nicht beeindrucken und suchte eine schnelle Antwort, Kane vergab eine gute Möglichkeit. Nachdem Frankreich die stärkste Phase der Three Lions überstanden hatte, wurde die Partie ausgeglichener. Das sorgte allerdings auch dafür, dass es keine echten Torraumszenen mehr gab.
45’ +5
Halbzeit
Pause! Frankreich nimmt die knappe 1:0-Führung mit in die Kabine.
45’ +3
Es deutet in dieser Phase nur wenig darauf hin, dass vor der Pause noch etwas passieren wird. England hat etwas mehr Ballbesitz, findet aber keine Lücke im Defensivverbund der Franzosen. Auf der anderen Seite stimmt die Konterabsicherung, Mbappe kommt so nicht zur Geltung.
45’
Vier Minuten werden noch nachgespielt!
43’
Gelbe Karte
Loading...
Antoine Griezmann
Antoine GriezmannFrankreich
Griezmann sieht die erste Gelbe Karte der Partie, weil er einen Tempolauf von Walker an der Seitenlinie regelwidrig stoppt.
42’
Es wird Zeit für die erste Phrase, denn aktuell neutralisieren sich beide Teams im Mittelfeld, was dazu führt, dass wir kaum Aktionen in Tornähe erleben. Defensiv machen beide Teams einen guten Job.
39’
Interessante Freistoßvariante der Equipe Tricolore: Über Griezmann und Tchouameni kommt der Ball zu Theo Hernandez links in der Box, der sofort ins Zentrum spielt. Dort kommt Mbappe aus zwölf Metern zum Abschluss, drischt die Kugel aber auf die Tribüne.
38’
Die Druckphase der Three Lions ist bereits vorbei, Frankreich holt sich nun wieder einiges an Sicherheit im Passspiel. Das Tempo von Mbappe und Dembele können die Franzosen nur selten einsetzen, weil England tief am eigenen Strafraum steht.
35’
Frankreich vermeidet es aktuell, auf den zweiten Treffer zu gehen und setzt stattdessen auf ein geduldiges Aufbauspiel. Auf der anderen Seite hat England das Pressing erhöht und führt mittlerweile sogar beim Ballbesitz (57 Prozent).
33’
Dieser Pass hätte nach hinten losgehen können: Bellingham spielt den Ball in der eigenen Hälfte in den Fuß von Mbappe, der anschließend sofort Tempo aufnimmt. Walker hat den Offensivmann aber bislang gut im Griff und lässt ihn nicht vorbeiziehen.
30’
Der anschließende Eckball ist nicht ungefährlich! Die Hereingabe von Foden wird am Fünfer gestoppt und dann liegt der Ball eine gefühlte Ewigkeit frei. Frankreich kann letztlich rechtzeitig klären.
29’
England wird immer stärker! Kane ist aktuell überall zu finden, diesmal zieht er sogar aus der Distanz ab und gibt Lloris die Chance sich auszuzeichnen. Den Schuss in Richtung des rechten Winkels wehrt der Keeper zur Ecke ab.
27’
Es gibt keinen Strafstoß! Das Foul von Upamecano an Kane ist in der Zeitlupe klar zu erkennen, die Frage war nur: Wo war das Foul? Es ist denkbar knapp und weil es wohl doch außerhalb des Sechzehners war, geht es ohne einen Elfmeter weiter.
25’
Videoassistent
Kane fordert einen Elfmeter! Über die linke Seite will Kane in den Strafraum eindringen, im Zweikampf gegen Upamecano kommt der Stürmer zu Fall und beschwert sich lautstark. Sampaio entscheidet auf Weiterspielen, der VAR schaut aber nochmal drauf.
22’
Da ist die dicke Ausgleichschance! Kane blockt bei einem Pass von Walker Upamecano im Strafraum stark weg und taucht so frei vor Lloris auf, der blitzschnell sein Tor verlässt. So macht er den Winkel zu spitz für Kane, der anschließende Heber von Henderson erreicht Bellingham am langen Pfosten nicht.
21’
Shaw probiert es und sorgt auch für den ersten Schuss auf das Tor, gefährlich wird es aber nicht. Aus 20 Metern halbrechter Position ist sein Schuss zu zentral, Lloris fängt die Kugel ohne Probleme ab.
19’
Findet England die perfekte Antwort? Die Chance dazu könnte sofort folgen, denn Rabiot legt Saka kurz vor dem Strafraum und verursacht so einen Freistoß in gefährlicher Position ...
17’
Tor für Frankreich
0:1
Loading...
Aurélien Tchouaméni
Aurélien TchouaméniVorlage Antoine Griezmann
Toooor! England - FRANKREICH 0:1. Nicht Mbappe, nicht Giroud, nicht Griezmann, sondern Tchouameni macht die Bude und bringt Frankreich in Führung! Mbappe öffnet das letzte Drittel und bringt Dembele rechts ins Spiel. England steht mit genügend Spielern hinter dem Ball, also kommt der Ball über Griezmann zu Tchouameni in den Rückraum, der aus 26 Metern nahezu aus dem Stand abzieht und wuchtig ins linke untere Eck trifft. Pickford ist ohne Chance!
15’
Nun hat auch Frankreich eine Konterchance: Rabiot erobert die Kugel im Mittelfeld und marschiert bis an den Sechzehner. Dort kommt der Pass zu Mbappe, der sofort zu Dembele am langen Pfosten flankt. Einen Tick zu weit, der ehemalige Dortmunder kommt nicht heran.
14’
Die Three Lions warten auf Fehler der Franzosen im Spielaufbau. Kane kann einen davon beinahe ausnutzen, an Upamecano kommt er noch vorbei, von Varane wird der Stürmer noch vor dem Strafraum gestoppt.
11’
Jetzt haben wir auch die erste Torchance in dieser Partie! Griezmann und Dembele verschaffen sich auf der rechten Seite stark Platz, letzterer flankt schließlich an den Elfmeterpunkt. Dort kommt Giroud zum Kopfball, setzt diesen aber in die Arme von Pickford.
10’
Frankreich hatte bei dieser WM bislang die meisten Ecken, ein Tor sprang dabei jedoch noch nicht heraus. Auch die erste Standardsituation in dieser Partie bringt noch keinerlei Gefahr.
7’
England tritt offensiv ebenfalls mit reichlich Selbstvertrauen auf, hier geht es definitiv nicht nur um Mbappe. Shaw zieht einen ersten Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum und sucht dabei Maguire, findet ihn allerdings nicht.
4’
Schöne Bewegung von Foden, der nach einem Ballgewinn von Henderson am Strafraumrand in Szene gesetzt wird und den Ball geschickt an Varane vorbeistreichelt. Sein Abschluss kommt dann aber nicht durch.
3’
Bereits zu Beginn dieser Partie wird klar, über welche Seite die Franzosen am liebsten angreifen wollen. Theo Hernandez und Mbappe machen links bereits ordentlich Betrieb, Walker und Saka werden heutige wichtige Arbeit verrichten müssen.
1’
Anpfiff
Die Partie im Al-Bayt Stadium in Al-Khor läuft!
Vor Beginn
Zu guter Letzt blicken wir noch auf das Schiedsrichtergespann, das heute von Wilton Pereira Sampao aus Brasilien geleitet wird. Für den 40-Jährigen ist es bereits der vierte Einsatz bei dieser WM, er pfiff unter anderem schon das Achtelfinale zwischen den Niederlanden und den USA (3:1) Seine Assistenten an den Seitenlinien sind seine Landsmänner Bruno Boschilia und Bruno Pires, Mohammed Abdulla Hassan Mohamed aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ist der vierte Offizielle.
Vor Beginn
Dass der Gewinner dieser Partie im Halbfinale auf Marokko treffen wird, war so nicht unbedingt zu erwarten. Der Portugal-Bezwinger (1:0) ist das erste afrikanische Team überhaupt, das bei einer WM unter den letzten Vier steht. Chapeau!
Vor Beginn
Mehr Mut macht England die Viertelfinal-Bilanz von Trainer Southgate: Unter ihm haben die Three Lions beide Viertelfinals gewonnen (WM 2018 und EM 2021). Diesmal soll aber endlich der Titel her. "Inzwischen sind wir weniger zufrieden damit, ein Viertelfinale zu erreichen, sondern wollen vielmehr noch weiterkommen", sagte Southgate vor der Partie. Das wird bei der Equipe Tricolore allerdings nicht anders sein.
Vor Beginn
Die WM-Historie zwischen diesen beiden Teams ist noch relativ kurz, erst zwei Duelle hat es gegeben: In den Gruppenphasen 1966 und 1982 setzte sich England jeweils durch (2:0 und 3:1). In der jüngeren Vergangenheit war dagegen Frankreich meist stärker: Von den letzten acht Länderspielen gegen England konnte Frankreich fünf gewinnen, die Three Lions waren nur einmal erfolgreich.
Vor Beginn
England ist bei dieser WM sogar noch ungeschlagen und stellt gemeinsam mit Portugal (jeweils zwölf Tore) die beste Offensive. In der Gruppe gelangen hohe Siege gegen den Iran (6:2) und Wales (3:0), lediglich beim 0:0 gegen die USA traten die Three Lions nicht mit einer überzeugenden Leistung auf. Das 3:0 gegen den Senegal wiederum unterstrich die Mitfavoritenrolle bei diesem Turnier.
Vor Beginn
Beide Teams spielen bislang ein überzeugendes Turnier, weswegen hier kein klarer Favorit zu erkennen ist. Wenn man sich entscheiden müsste, würde sich die Mehrheit wohl für den Titelverteidiger Frankreich entscheiden. Die Equipe Tricolore konnte sich in der Gruppe nach Siegen gegen Australien (4:1) und Dänemark (2:1) eine Niederlage gegen Tunesien (0:1) leisten, dabei spielte allerdings eine B-Elf. Die Hürde Polen im Achtelfinale nahm Frankreich souverän.
Vor Beginn
Auch auf der anderen Seite gibt es keine Wechsel in der Startelf, Didier Deschamps sieht nach dem 3:1-Erfolg über Polen ebenfalls keine Gründe, etwas zu verändern. Vorne stürmen Frankreichs neuer Toptorschütze Olivier Giroud (52 Tore) und der beste Torjäger des bisherigen Turniers, Kylian Mbappe (5 Treffer).
Vor Beginn
Frankreich probiert es mit folgender Elf: Lloris - Kounde, Varane, Upamecano, Theo Hernandez - Tchouameni, Rabiot - Dembele, Griezmann, Mbappe - Giroud.
Vor Beginn
Ein 3:0 gegen den Senegal im Achtelfinale hat nicht nur die Fußballwelt überzeugt, sondern auch Englands Coach Gareth Southgate. Dementsprechend schickt er die Siegerelf vom vergangenen Sonntag erneut aufs Feld. Raheem Sterling, der gegen den Senegal aus privaten Gründen fehlte, steht zumindest wieder im Kader.
Vor Beginn
Das letzte Viertelfinale verspricht nochmal viel Spannung! Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen, angefangen bei England: Pickford - Walker, Stones, Maguire, Shaw - Henderson, Rice, Bellingham - Saka, Kane, Foden.
Vor Beginn
Herzlich willkommen bei der WM 2022 in Katar zum Viertelfinale zwischen England und Frankreich.
HeimEngland4-3-3
17Saka1Pickford6Maguire8Henderson2Walker5Stones20Foden3Shaw9Kane4Rice22Bellingham9Giroud1Lloris18Upamecano11Dembélé7Griezmann24Varane5Koundé8Tchouaméni10Mbappé14Rabiot22Hernández
GastFrankreich4-2-3-1
Loading...

Wechsel

Loading...
98’
Grealish
Stones
85’
Rashford
Foden
79’
Mount
Henderson
79’
Sterling
Saka
79’
Coman
Dembélé

Ersatzbank

Aaron Ramsdale (Tor)Nick Pope (Tor)Alexander-ArnoldTrippierDierCoadyGallagherMaddisonPhillipsWilson
Steve Mandanda (Tor)Alphonse Aréola (Tor)PavardKonatéDisasiSalibaGuendouziFofanaCamavingaVeretoutKolo MuaniThuram

Trainer

Gareth Southgate
Didier Deschamps
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Niederlande
32105:1+47
2
Loading...
Senegal
32015:4+16
3
Loading...
Ecuador
31114:3+14
4
Loading...
Katar
30031:7-60
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
England
32109:2+77
2
Loading...
USA
31202:1+15
3
Loading...
Iran
31024:7-33
4
Loading...
Wales
30121:6-51
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Argentinien
32015:2+36
2
Loading...
Polen
31112:204
3
Loading...
Mexiko
31112:3-14
4
Loading...
Saudi-Arabien
31023:5-23
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Frankreich
32016:3+36
2
Loading...
Australien
32013:4-16
3
Loading...
Tunesien
31111:104
4
Loading...
Dänemark
30121:3-21
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Japan
32014:3+16
2
Loading...
Spanien
31119:3+64
3
Loading...
Deutschland
31116:5+14
4
Loading...
Costa Rica
31023:11-83
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Marokko
32104:1+37
2
Loading...
Kroatien
31204:1+35
3
Loading...
Belgien
31111:2-14
4
Loading...
Kanada
30032:7-50
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Brasilien
32013:1+26
2
Loading...
Schweiz
32014:3+16
3
Loading...
Kamerun
31114:404
4
Loading...
Serbien
30125:8-31
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Portugal
32016:4+26
2
Loading...
Südkorea
31114:404
3
Loading...
Uruguay
31112:204
4
Loading...
Ghana
31025:7-23
Loading...
England
Frankreich
Loading...
1
Tore
2
8
Schüsse aufs Tor
5
16
Schüsse gesamt
8
503
Gespielte Pässe
377
87.67 %
Passquote
81.17 %
57.20 %
Ballbesitz
42.80 %
54.74 %
Zweikampfquote
45.26 %
10
Fouls / Handspiel
14
1
Abseits
2
5
Ecken
2