Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Karlsruhe - Lotte: 3. Liga im Live-Ticker

Live-Ticker: 3. Liga  

Karlsruher - Lotte

|



    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 12:49:10
    • 90.So viel von diesem Krisenduell aus dem Wildparkstadion. Mit der 3. Liga geht es schon am Dienstag um 19:00 Uhr weiter, denn eine englische Woche steht an. Für heute bedanke ich mich für das Interesse und wünsche noch ein schönes Rest-Wochenende. Tschüss!
    • 90.Der KSC bleibt zuhause also weiterhin ungeschlagen und klettert mit dem Heimsieg und jetzt neun Punkten auf Rang 12. Die Sportfreunde müssen nach dem Sieg zuletzt und einer heute wenig überzeugenden Leistung wieder einen Dämpfer hinnehmen und rutschen in der Tabelle auf den 18. Platz ab.
    • 90.Weil die Gäste im Abschluss aber zu inkonsequent waren und Uphoff sein Team mehrmals retten konnte, blieb es lange beim 0:0, ehe Fink mit seinem Traumtor die Entscheidung brachte. Für die Karlsruher ist es erst der zweite Saisonsieg, aber auch das zweite Spiel in Folge ohne Gegentor unter Neu-Coach Schwartz.
    • 90.Ein über weite Strecken schwer verdauliches Spiel hat am Ende doch noch einen Sieger gefunden. Dabei hatte der KSC zwar insgesamt mehr vom Spiel, war aber nicht unbedingt die bessere Mannschaft. Lotte beschränkte sich auf wenige Konter, hatte bis zum Siegtreffer von Fink aber die besseren Chancen auf dem Konto.
    • 90.Dann ist Schluss! Der Karlsruher SC schlägt die Sportfreunde Lotte zuhause mit 1:0.
    • 90.+2Nochmal Karslruhe. Lange Flanke von rechts auf Zawada, der am zweiten Pfosten drüber köpft.
    • 90.+1Kurioses kurz vor Schluss: Eine misslungene Flanke klatscht an den Pfosten und prallt zurück ins Feld an den Fünfer - doch kein Karlsruher ist zur Stelle um abzustauben.
    • 90.Nochmal ein hoher Ball in den KSC-Strafraum, doch Uphoff pflückt ihn herunter. Souveräne Vorstellung des Neuzugangs im Karlsruher Tor.
    • 88.Gelb für Zawada, der an der Seitenlinie von hinten in die Beine hackt.
    • 88.Alois Schwartz nimmt Zeit von der Uhr und bringt Camoglu für den Torschützen Fink ins Spiel.
    • 86.Lotte im Vorwärtsgang und mit dem Abschluss durch Oesterhelweg links im Strafraum. Uphoff hat aber erneut aufgepasst und keine Probleme mit dem Flachschuss.
    • 85.Glück für Karlsruhe! Uphoff kommt bei einem weiten Schlag in die Spitze aus dem Tor und klärt nur unzureichend ins Mittelfeldzentrum. Dej sucht sofort den Abschluss, doch Uphoff ist schnell genug zurück im Tor und hat den Ball sicher.
    • 84.Der KSC kontrolliert die Partie mittlerweile. Lotte ist in der eigenen Hälfte gebunden und entwickelt aktuell kaum Offensivkraft.
    • 81.Und auch die Gäste wechseln erneut. Beim letztmöglichen Tausch der Sportfreunde kommt Oesterhelweg für Piossek.
    • 81.Zweiter Wechsel bei Karlsruhe: Stroh-Engel hat Feierabend. Für ihn ist nun Zawada im Spiel.
    • 78.Erholen sich die Gäste nochmal von diesem Nackenschlag? Bislang haben sie zwar kaum etwas in die Offensive investiert, sind aber dennoch zu ein paar hochkarätigen Chancen gekommen. Geht noch was für die Sportfreunde?
    • 77.... und Putze wird durch Wegner ersetzt.
    • 77.Lotte reagiert - mit einem Doppelwechsel. Freiberger macht Platz für Lindner...
    • 76.Und plötzlich führt der KSC - und wie! Das lange Warten hat sich gelohnt, denn Fink bringt seine Farben mit seinem sehr sehenswerten vierten Saisontor in Front. Links am Strafraumeck zieht er nach innen, legt sich den Ball auf den starken Rechten und zirkelt ihn passgenau ins rechte obere Eck. Ein echtes Traumtor!
    • 75.Tooooor! KARLSRUHER SC - Sportfreunde Lotte 1:0 - Torschütze: Anton Fink
    • 72.Auf der anderen Seite können die Hausherren mal über rechts durchbrechen. Fink zieht von außen in die Box und will scharf und flach an den Fünfer geben. Buchholz hat den Braten aber gerochen und fängt den Ball gerade noch ab.
    • 70.Der Abpraller wird vom KSC zunächst geklärt, kommt dann aber postwendend zurück und Neidhart prüft Uphoff sofort nochmals aus der Distanz. Der Keeper ist aber schnell unten im rechten Eck und pariert sicher.
    • 69.Die Chance zur Führung für Lotte! Al Ghaddioui wird rechts steil in den Straufraum geschickt und geht allein auf Uphoff zu. Der Karlsruher Schlussmann bleibt im direkten Duell aber der Sieger, weil er lange stehen bleibt und den Winkel verkürzt.
    • 67.KSC-Coach Schwartz reagiert erstmals personell: Muslija - eigentlich einer der wenigen Aktivposten im Spiel - muss runter und wird durch Schleusener ersetzt.
    • 66.Mal wieder ein Torabschluss. Neidhart geht erneut von links hinten mit nach vorn und versucht es mit einem Distanzschuss. Der Ball geht links vorbei und touchiert das Außennetz.
    • 64.Muslija hält Piossek beim Konter am Trikot fest und sieht zu Recht die Gelbe Karte.
    • 61.Am Anhang des KSC liegt es aber keinesfalls, dass ihre Mannschaft einen derart uninspirierten Auftritt hinlegt. Die Spieler wirken regelrecht gehemmt, von Spielfreude ist wenig zu sehen.
    • 59.Insgesamt ist die Partie weiterhin wenig spektakulär. In Zweikämpfen reiben sich beide Teams auf, stehen defensiv ordentlich, lassen vorne dafür jede Kreativität vermissen. Dass mittlerweile auch die Sonne den Dienst verweigert, schlägt wohl zusätzlich etwas auf die Stimmung im weiten Rund.
    • 57.Der Sturmtank des KSC, Stroh-Engel, gibt weiterhin kein gutes Bild ab. Er gewinnt kaum Zweikämpfe und ist ein erster Kandidat für eine Auswechslung.
    • 55.Auf der Gegenseite wird es gefährlich: Dej forciert einen Angriff durchs Zentrum und steckt halblinks in den Strafraum auf Al Ghaddioui durch. Der Mittelstürmer schließt sofort aus der Drehung ab, scheitert mit seinem Flachschuss aber an der Fußabwehr des herauseilenden Uphoff.
    • 53.Es bleibt dabei: Karlsruhe kann aus Kontern kein Kapital schlagen. Muslija klaut vor dem eigenen Tor stark den Ball und sprintet mit Ball in Richtung gegnerisches Tor. Bei Zwei-gegen-Zwei versucht er den Steilpass auf den startenden Stroh-Engel in den Sechzehner, doch der kommt nicht an.
    • 51.Erste Offensivaktion der Gäste nach dem Seitenwechsel. Heyer versucht es flach aus der Distanz, zielt aber deutlich rechts neben das Tor.
    • 48.Beide Trainer belassen es zunächst bei ihren Stammformationen. Sollte sich am Spielverlauf wenig ändern, dürften aber bald die ersten personellen Korrekturen anstehen.
    • 47.Eckball für den KSC von der linken Seite. Lorenz, der sich bislang mit seinen Hereingaben noch sehr schwer getan hat, findet am zweiten Pfosten den Schädel von Fink, doch der kann die Kugel nicht aufs Tor drücken.
    • 46.Weiter geht's im Wildpark.
    • 46.Kein schönes Spiel bisher, doch das war bei der Konstellation im Vorfeld zu erwarten. Der KSC war durchaus überlegen und hatte vor allem viel mehr Ballanteile, konnte dies aber nicht in Torgefahr ummünzen. Die beste Möglichkeit zur Führung hatten die ansonsten viel zu passiven Sportfreunde. Insgesamt ist in diesem Duell noch viel Luft nach oben - ein spannender zweiter Durchgang könnte es aber allemal noch werden.
    • 45.+1Dann ist Pause. Torlos geht es in die Kabinen.
    • 44.Seit der Großchance für die Sportfreunde ist die Partie etwas offener, die Gäste scheinen ihre Chance zu wittern.
    • 43.Gelb für Al Ghaddioui, der erst überhart zu Werke geht und dann den Mund nicht halten kann. Osmers ist das zu viel, er verwarnt den Lotte-Stürmer.
    • 40.Wieder muss ein Karlsruher behandelt werden. Nach einem Zusammenprall blutet Bader am Kinn und bekommt an der Seitenlinie einen Tape-Verband verpasst.
    • 38.Die folgende Ecke wird geklärt und entwickelt sich zu einem aussichtsreichen Konter für die Gäste. Durch einen ungenauen Pass ist die Chance aber wieder schnell zunichte.
    • 37.Aus dem Nichts beinahe die Führung für Lotte! Durchs Zentrum kombinieren sich die Gäste bis halbrechts an den Sechzehner, ehe Neidhart von der Strafraumkante abzieht und Uphoff den Ball gerade noch aus dem linken unteren Eck fischen kann.
    • 33.Weiterhin wenig zu vermelden aus Karlsruhe. Wir warten auf Torraumszenen.
    • 30.Eine halbe Stunde ist bereits gespielt und der KSC wird seiner Favoritenrolle erneut noch nicht gerecht. Viel Ballbesitz, aber wenig Zwingendes bei den Hausherren. Es fehlen die Ideen, um die Viererkette der Gäste aus dem Spiel heraus zu überwinden. Auf der anderen Seite beschränkt sich Lotte doch sehr aufs Verteidigen und tut so gut wie nichts, um offensiv mal etwas zur Partie beizutragen.
    • 26.Erste gefährliche Aktion des Spiels: Nach einer Ecke von links kommt der aufgerückte Pisot am zweiten Pfosten zum Kopfball, doch seinen Abschluss aus spitzem Winkel kann Buchholz mit beiden Fäusten entschärfen.
    • 24.Die nächst Standardsituation für Karlsruhe. Lorenz bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld mit Zug vors Tor, doch die Raumaufteilung der Lotter ist gut und so kann Straith per Kopf klären.
    • 21.Dem KSC fehlen die spielerischen Mittel, um sich durch den Defensivverbund der Sportfreunde zu kombinieren. Oft greifen die Hausherren zu Flugbällen aus dem Halbfeld in die Spitze, wo Stroh-Engel trotz seiner Körpergröße kaum Duelle gewinnen kann.
    • 19.Die Gäste sehen bis dato nicht viel vom Spielgerät. Karlsruhe verbucht den Großteil an Ballbesitz - kann daraus aber auch noch kein Kapital schlagen.
    • 17.Das war übermotiviert. Putze hackt im Mittelfeld zu heftig dazwischen und holt sich dafür die erste Gelbe der Partie ab.
    • 15.Karlsruhe agiert mächtig verunsichert. Ein Konter gerade eben dient als passendes Beispiel. In Überzahl läuft der KSC einen Konter auf den Strafraum der Gäste zu, doch weil Muslija nicht weiß, welchen Pass er wählen soll und zu lange zögert, verpufft die Möglichkeit.
    • 14.Lorenz nimmt sich den Standard, setzt ihn aber deutlich über den Kasten. Wir warten weiterhin auf den ersten Torschuss.
    • 12.Vielleicht die erste echte Möglichkeit zu Torgefahr: Muslija dribbelt im Tempogegenzug an Neidhart vorbei und wird dann von diesem per Grätsche gelegt. Der Ball liegt rund 23 Meter halbrechts zum Freistoß bereit.
    • 11.Interessant: Der KSC setzt den Gegner ohne Ball nicht unter Druck, sondern zieht sich ein Stück weit zurück und will so die nötige Kompaktheit in der Defensive wahren.
    • 10.Es passiert nicht viel im Wildparkstadion. Beide Teams reiben sich aktuell im Mittelfeld in Zweikämpfen auf. Nach einem taktischen Foul von Putze ist die Partie jetzt erneut unterbrochen. Schiedsrichter Osmers lässt die Gelbe Karte noch stecken.
    • 7.Kurze Unterbrechung, weil Bader nach einem Zusammenprall Nasenbluten hat und mit dem verunreinigten Trikot nicht weiterspielen darf. Er wird nun an der Seitenlinie behandelt.
    • 6.Die Gäste aus Lotte nehmen zunächst definitiv den passiveren Part ein. Nichts anderes hatte Trainer Fascher auch angekündigt. Der große Favorit soll und muss das Spiel machen, während die Sportfreunde auf Konter lauern.
    • 5.Trotz Krise ist der KSC im heimischen Stadion übrigens noch ungeschlagen. Schauen wir, ob diese Serie heute stand hält.
    • 3.Lautstarker Beginn der Karlsruher Anhänger auf den Rängen, während es ihr Team auf den Rasen etwas abwartender angehen lässt.
    • 1.Anpfiff! Los geht's bei bestem Fußball-Wetter - der Ball rollt.
    • 1.In wenigen Minuten geht es im Karlsruher Wildpark zur Sache. Unter der Leitung von Bundesliga-Schiedsrichter Harm Osmers werden beide Klubs gegen die Krise ankämpfen.
    • 1.Obwohl Gäste-Trainer Marc Fascher neben Rossmann (Bänderriss) und Rosinger (Achillessehnenentzündung) auch auf Stammkeeper Fernandez (Magen-Darm-Infekt) verzichten muss, sieht er sein Team in einer positiven Ausgangslage. "Wir haben nichts zu verlieren", ließ er im Vorfeld verlauten.
    • 1.Auf der anderen Seite der Mittellinie wartet heute mit den Sportfreunden aus Lotte ein Gegner, der ebenfalls schlecht in die Spielzeit gestartet ist. Nach dem Last-Minute-Abschied von Ex-Coach Atalan tat sich die Überraschungsmannschaft aus dem letzten Jahr schwer. Mit dem 2:1-Erfolg gegen Unterhaching zuletzt konnte man die Punkteausbeute jedoch fast verdoppeln und mit dem zweiten Saisonsieg Selbstvertrauen tanken.
    • 1.Erst ein einziger Sieg steht beim KSC zu Buche und durch das torlose Remis in Chemnitz vergangene Woche wartet man nun schon seit drei Spielen auf den nächsten Dreier. Auch die Premiere von Neu-Coach Alois Schwartz brachte bisher nicht den Umschwung. Bei Heim-Debüt hofft er nun vor allem darauf, die bisher anfällige Defensive endlich stabilisieren zu können.
    • 1.Ein echtes Kellerduell erwartet uns heute - und wer hätte vor der Saison darauf gewettet, dass ein solches mit dem Zweitliga-Absteiger und großen Favoriten aus Karlsruhe stattfinden würde? Die Badener hängen ihren eigenen hohen Ansprüchen meilenweit hinterher.
    • 1.Die Gäste aus NRW halten mit diesem Stammpersonal dagegen: Buchholz - Schulze, Wendel, Straith, Neidhart - Heyer, Dej, Putze - Piossek, Al Ghaddioui, Freiberger.
    • 1.Werfen wir gleich zu Beginn einen Blick auf die Aufstellungen. Die Hausherren vom KSC beginnen wie folgt: Uphoff - Bader, Pisot, Gordon, Föhrenbach - Muslija, Wanitzek, Bülow, Lorenz - Fink, Stroh-Engel.
    • 1.Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen dem Karlsruher SC und den Sportfreunden Lotte.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal