3. Liga

10. SPIELTAG

Wiesbaden
Loading...
Beendet
3:11:0
Loading...
RW Essen

TORSCHÜTZEN

Ivan PrtajinPrtajin44’
1 : 0
1 : 1
52’Andreas WiegelWiegel
Ivan PrtajinPrtajin73’
2 : 1
Ahmet GürleyenGürleyen77’
3 : 1
Wettbewerb3. Liga
Runde10. Spieltag
Anstoß02.10.2022, 14:00
StadionBRITA-Arena
SchiedsrichterRobert Hartmann
Zuschauer4.526
Nach Spielende
Fazit:Der SV Wehen Wiesbaden gewinnt dank einer deutlichen Steigerung mit 3:1 gegen Essen! Die Gäste zeigten in der ersten Hälfte eine gute Leistung und knüpften nach dem Wiederanpfiff zunächst auch daran an. Dadurch kamen sie schnell zu dem Ausgleich (52.). Mit zunehmender Spielzeit wurde die favorisierte Heimelf dann aber immer besser. Durch den zweiten Treffer von Prtajin (74.) und ein sehenswertes Tor von Gürleyen (77.) sichern sie sich am Ende dann doch noch einen verdienten Dreier. Damit bleiben sie zu Hause ungeschlagen und springen auf den dritten Platz. Markus Kauczinski und sein Team reisen beim nächsten Ligaspiel nach Zwickau. RWE gastiert bei der zweiten Mannschaft von Freiburg.
90’
Abpfiff
Spielende
90’
Prtajin beinahe mit dem Dreierpack! Mockenhaupt schaltet sich über rechts in das Offensivspiel mit ein und setzt Prtajin in Szene. Der Stürmer probiert es von rechts im Fünfer mit dem Chip gegen den herausgeeilten Golz. Der Keeper pariert aber stark und packt sich den Abpraller noch kurz vor der dem Aus.
90’
Die Nachspielzeit verläuft nahezu ereignislos. Wehen Wiesbaden hat alles unter Kontrolle. Essen probiert noch irgendwie nach vorne zu spielen, aber kommt einfach nicht mehr durch. Dementsprechend dürfte es beim SVWW-Sieg bleiben.
90’
Fünf Minuten kommen hier noch oben drauf. Aufgrund mehrerer Behandlungspausen, den Treffern und einigen Wechseln geht das absolut in Ordnung.
90’
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90’
Rieble prüft Golz nochmal mit einem Distanzhammer. Der Keeper reißt die Fäuste hoch und lenkt den Ball sicher über die Latte.
88’
Es laufen bereits die letzten Minuten der regulären Spielzeit. RW Essen kämpft noch mit letzter Kraft. Die Gäste haben den jetzt immer spielfreudigeren Wiesbadener aber nicht mehr viel entgegenzusetzen. Florian Stritzel ist bereits seit längerer Zeit beschäftigungslos.
86’
Ahmet Gürleyen, der mit seinem zweiten Saisontor wohl für die endgültige Entscheidung gesorgt hat, muss verletzt ausgewechselt werden und wird von Nico Rieble ersetzt. Zudem kommt Lucas Brumme für den sehr aktiven Benedict Hollerbach.
86’
Auswechslung
Loading...
Lucas Brumme
Lucas Brumme
Benedict Hollerbach
Benedict Hollerbach
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach, Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
85’
Auswechslung
Loading...
Nico Rieble
Nico Rieble
Ahmet Gürleyen
Ahmet Gürleyen
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Ahmet Gürleyen, Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nico Rieble
83’
Mit Ivan Prtajin haben die Wiesbadener einen echten Coup auf dem Transfermarkt gelandet. Der Kroate hat bei fünf Einsätzen jetzt schon vier Tore erzielt.
81’
Christoph Dabrowski wechselt doppelt und nimmt den angeschlagenen Andreas Wiegel doch runter. Zudem macht Lawrence Ennali Platz. Clemens Fandrich und Aurel Loubongo-M'Boungou bekommen dafür noch ein paar Minuten Einsatzzeit.
81’
Auswechslung
Loading...
Aurel Loubongo-M'Boungou
Aurel Loubongo-M'Boungou
Lawrence Ennali
Lawrence Ennali
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Lawrence Ennali, Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Aurel Loubongo-M'Boungou
81’
Auswechslung
Loading...
Clemens Fandrich
Clemens Fandrich
Andreas Wiegel
Andreas Wiegel
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Andreas Wiegel, Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Clemens Fandrich
80’
Andreas Wiegel muss nach einer Defensivaktion behandelt werden. Der Rechtsverteidiger scheint aber zum Glück weitermachen zu können.
77’
Tor für Wiesbaden
Loading...
3:1
Ahmet Gürleyen
Ahmet GürleyenWiesbaden
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 3:1 durch Ahmet Gürleyen Eine starke Einzelleistung von Gürleyen sorgt für den schnellen Doppelschlag! Der Innenverteidiger verteidigt knapp in der gegnerischen Hälfte clever nach vorne und fängt einen Pass zu Ennali ab. Im Anschluss läuft er bis kurz vor den Strafraum und kommt im Zweikampf mit Heber sogar zu Fall. Aus 18 zentralen Metern schließt er dabei trotzdem noch irgendwie ab. Der Ball prallt vom rechten Innenpfosten hinter die Linie ab und Golz muss sich erneut geschlagen geben.
74’
Gelbe Karte
Loading...
Ivan Prtajin
Ivan PrtajinWiesbaden
Gelbe Karte für Ivan Prtajin (SV Wehen Wiesbaden)
73’
Tor für Wiesbaden
Loading...
2:1
Ivan Prtajin
Ivan PrtajinWiesbaden
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 2:1 durch Ivan Prtajin Was für ein traumhaftes Kopfballtor! Eine hohe Jacobsen-Flanke aus dem rechten Halbfeld landet fast am Elfmeterpunkt bei Prtajin, der zwischen gleich zwei Verteidigern am höchsten steigt und den Ball lehrbuchmäßig in Richtung des unteren rechten Ecks köpft. Golz macht sich ganz lang und ist sogar noch mit den Fingerspitzen dran. Der Keeper kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
73’
Auswechslung
Loading...
Kianz Froese
Kianz Froese
Johannes Wurtz
Johannes Wurtz
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz, Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Kianz Froese
72’
Gelbe Karte
Loading...
Felix Götze
Felix GötzeRW Essen
Gelbe Karte für Felix Götze (Rot-Weiss Essen) Götze verspringt der Ball im Mittelfeld und setzt dann mit einer übermotivierten Grätsche nach. Mit der räumt er Ezeh ab und wird zu Recht verwarnt.
69’
Auswechslung
Loading...
Daniel Heber
Daniel Heber
Björn Rother
Björn Rother
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Björn Rother, Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Daniel Heber
67’
Die Wiesbadener haben mittlerweile eindeutig das Kommando übernommen und drängen auf das 2:1. RWE gelingt es kaum noch für Entlastung zu sorgen.
65’
Wurtz mit dem Lattenkracher! Nach einem weiten Einwurf von links landet der Ball über Umwege bei Wurtz. Der SVWW-Kapitän hat halblinks vor dem Strafraum etwas Platz und visiert das obere rechte Eck an. Sein schöner Schlenzer mit dem Innenrist aus etwa 17 Metern klatscht mit voller Wucht an den Querbalken und von dort aus der Gefahrenzone. Golz wäre da ohne Abwehrchance gewesen.
64’
Oguzhan Kefkir verlässt angeschlagen das Feld. Der 31-Jährige humpelt und fasst sich dabei an die rechte Hüfte. Neu dabei ist Isaiah Young.
64’
Auswechslung
Loading...
Isaiah Young
Isaiah Young
Oguzhan Kefkir
Oguzhan Kefkir
Auswechslung bei Rot-Weiss Essen: Oguzhan Kefkir, Einwechslung bei Rot-Weiss Essen: Isaiah Young
63’
Gürleyen verpasst die erneute Führung! Nach einer Ecke von der rechten Seite scheitert er im Durcheinander erst mit einem Kopfball und auch sein Nachschuss findet nicht den Weg in das Tor, da RWE mit allen Mann verteidigt.
62’
Markus Kauczinski nimmt den ersten Wechsel vor und bringt Bjarke Jacobsen für den unauffälligen Gino Fechner.
62’
Auswechslung
Loading...
Bjarke Jacobsen
Bjarke Jacobsen
Gino Fechner
Gino Fechner
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner, Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Bjarke Jacobsen
60’
Durch das 1:1 steht auch fest, dass Wehen Wiesbaden es weiterhin nicht schafft ohne Gegentor zu bleiben. In der Offensive gehören sie zu den besten Teams der Liga, aber in der Defensive fehlt noch die Stabilität.
57’
Gelbe Karte
Loading...
Andreas Wiegel
Andreas WiegelRW Essen
Gelbe Karte für Andreas Wiegel (Rot-Weiss Essen) Der Torschütze klärt auf seiner rechten Defensivseite zunächst zum Einwurf. Danach schnappt er sich den Ball und verzögert das Geschehen bis seine Mitspieler sich defensiv sortiert haben. Da Wiegel zum Abschluss dann sogar noch den Ball wegwirft sieht er Gelb.
55’
Der Treffer lässt die Auswärtsfans natürlich lautstark jubeln. Allerdings ist die Entstehung diskutabel. Florian Stritzel hatte die Hände links in seinem Fünfer an dem Ball. Richtige Kontrolle hatte der Schlussmann über die Pille jedoch nicht wirklich. Deswegen ist die Entscheidung laufen zu lassen durchaus verständlich.
52’
Tor für RW Essen
1:1
Loading...
Andreas Wiegel
Andreas WiegelRW Essen
Tooor für Rot-Weiss Essen, 1:1 durch Andreas Wiegel RWE kämpf sich zurück ins Spiel! Auf dem rechten Flügel lösen sie sich gut aus dem Gegnerdruck. Kefkir hat vor dem gegnerischen Strafraum dann einen Geistesblitz und steckt aus der Drehung per Tunnel auf den durchgestarteten Wiegel durch. Dem Rechtsverteidiger verspringt der Ball im Zweikampf mit Ezeh zunächst. Der 31-Jährige setzt aber nach, stochert den Ball sozusagen aus den Händen von Stritzel und drückt den Ball im Anschluss in Zusammenarbeit mit Ezeh, der unglücklich den Fuß dran hat, aus kürzester Distanz über die Linie.
49’
Die Wiesbadener liegen durch die aktuelle Führung in der Blitztabelle auf dem dritten Platz. Allerdings ist es ihnen in der laufenden Saison noch nicht geglückt die Null zu halten. Die Hessen dürfen sich also nicht zu sicher fühlen.
46’
Weiter geht's! Beide Trainer verzichten zum Wiederanpfiff auf personelle Veränderungen.
46’
Anpfiff
Anpfiff 2. Halbzeit
Halbzeitbericht
Halbzeitfazit:Der SV Wehen Wiesbaden führt dank eines späten Treffers mit 1:0 gegen RWE. Die Hausherren werden ihrer Favoritenrolle zwar nicht durchgängig gerecht, aber sie schaffen es gegnerische Torschüsse zu verhindern und immer wieder zu eigenen Chancen zu kommen. Zwei große Möglichkeiten ließen sie ungenutzt, aber die dritte dicke Gelegenheit führte doch noch zur Führung der Rot-Schwarzen. Essen kann sich nach dem ersten Durchgang eigentlich nicht viel vorwerfen. Der Aufsteiger zeigte eine gute Leistung und phasenweise sogar die spielerisch etwas überzeugendere Leistung. Allerdings fehlte ihnen in der Offensive die Präzision und Durchschlagskraft, um für richtige Gefahr zu sorgen. Aufgrund des knappen Zwischenstandes dürfte es im zweiten Durchgang richtig spannend werden. Bis gleich!
45’
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
45’
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44’
Tor für Wiesbaden
Loading...
1:0
Ivan Prtajin
Ivan PrtajinWiesbaden
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Ivan Prtajin Ein Fehler von RWE führt zum 1:0! Wurtz treibt an und verliert den Ball kurz vor dem gegnerischen Strafraum. Allerdings bleibt er in der Aktion und blockt einen Befreiungsschlag von Heußer. Der Abpraller landet links in der Box bei Ezeh, der noch bis zur Grundlinie dribbelt und den Ball dann perfekt an den zweiten Pfosten flankt. Dort lauert Prtajin. Der Stürmer köpft das Ding mustergültig unten rechts in die Maschen. Golz ist da komplett machtlos.
42’
Die Mannschaft von Christoph Dabrowski zeigt hier wirklich eine super Leistung ist zeigt regelmäßig schönen Kombinationsfußball. Allerdings fehlt ihnen im letzten Drittel ein wenig die Durchschlagskraft und Präzision.
40’
Auch kurz vor der Pause hat das 0:0 weiterhin Bestand. Trotzdem ist es keinesfalls eine langweilige Partie. Beide Teams suchen immer wieder die spielerischen Lösungen und versuchen zielstrebig nach vorne zu spielen. Den Essenern fehlt aber noch ein richtig gefährlicher Schuss auf das gegnerische Tor. Wiesbaden hatte bereits zwei große Chancen auf die Führung, aber ließ beide ungenutzt.
37’
Das muss die SVWW-Führung sein! Hollerbach macht über rechts Dampf. Mit Tempo sprintet er in den Strafraum, wackelt Herzenbruch mit gleich mehreren kleinen Verzögerungen aus und legt den Ball von der Grundlinie nach innen. Im Fünfer steht Prtajin völlig frei und muss eigentlich nur noch einschieben, da Golz am kurzen Pfosten steht und bereits geschlagen ist. Der Kroate schlägt allerdings ein Luftloch und der Ball springt ihm nur gegen das Standbein. Im Anschluss können die Gäste klären.
36’
Lawrence Ennali zieht von halbrechts vorm Strafraum nach innen und setzt sich dabei gleich gegen drei Gegenspieler durch. Danach hätte der 20-Jährige einige Anspielstationen, aber wählt aus 17 Metern den Abschluss. Sein Schuss landet jedoch auf der Tribüne.
34’
Brooklyn Ezeh schaltet sich im Angriff mit ein, spielt einen klugen Doppelpass mit Prtajin und hält aus circa 25 Metern mit rechts drauf. Der Ball fliegt weit rechts über das Tor.
31’
Ein Befreiungsschlag von Stritzel missglückt und landet genau bei Kefkir. Der Offensivspieler leitet schnell weiter zu Engelmann, der von links in den Sechzehner eindringt. Aus knapp 14 Metern schließt der Routinier ab. Der Versuch auf das lange Eck ist aber nicht genau genug und Stritzel pariert. Der Abpraller landet erneut bei Engelmann. Allerdings erwischt er bei seinem Nachschuss den Ball überhaupt nicht und die Chance ist dahin.
29’
Die gute Möglichkeit vor wenigen Augenblicken scheint bei den Essenern endgültig den Offensivdrang geweckt zu haben. Die Truppe aus dem Ruhrgebiet erhöht jetzt den Druck und drängt den SVWW hinten rein.
27’
Mrowca klärt in höchster Not! Essen kommt mit Tempo über die rechte Seite nach vorne. Von der Grundlinie kommt der Ball flach nach innen. Engelmann lässt sehr clever durch. Dahinter steht Kefkir völlig frei und kann sich das Eck beinahe schon nach Belieben aussuchen. Im allerletzten Moment kommt Mrowca allerdings noch angerutscht und klärt die heikle Situation mit einer starken Grätsche.
26’
Hollerbach kriegt den Ball auf dem linken Flügel, dribbelt nach innen und sucht aus etwas über 20 Metern den Abschluss. Der Flachschuss auf das linke Eck ist jedoch relativ locker und stellt Golz deswegen vor keinerlei Probleme.
24’
Rot-Weiss Essen versteckt sich hier keinesfalls. Der Aufsteiger setzt die Heimelf immer wieder früh unter Druck und verteidigt mit der letzten Linie weit vor dem eigenen Strafraum. Damit halten sie die Räume eng und verhindern ein ruhiges Aufbauspiel der Wiesbadener.
21’
Robert Hartmann ist bei seiner Spielleitung sehr großzügig. Der Unparteiische pfeift nicht jeden Körpereinsatz sofort ab. Das hilft dem Spielfluss, auch wenn sich bereits einige Spieler den ein oder anderen Pfiff mehr für sich gewünscht hätten.
19’
Hollerbach verpasst das 1:0! Ein langer Pass hinter die RWE-Verteidigung erläuft Hollerbach und schirmt den Ball im Duell mit dem letzten verbliebenen Verteidiger sehr gut ab. Von knapp innerhalb des gegnerischen Strafraums sucht der Stürmer dann den Abschluss. Golz ist weit aus seinem Kasten geeilt und pariert stark. Damit verhindert der Schlussmann den Rückstand!
18’
Die Anfangsviertelstunde ist bereits vorbei. Essen hält sehr gut mit und bereitet den Hausherren mit sehr robustem Zweikampfverhalten durchaus Probleme.
16’
Jakob Golz macht beim Aufbauspiel mit. Dabei verspringt dem Keeper der Ball leicht und er rutscht auf dem nassen Rasen sogar weg. Der 24-Jährige behält aber die Ruhe und kann den Ball wegschlagen, bevor der anlaufende Benedict Hollerbach eingreifen kann.
13’
Die beiden Torhüter sind beinahe beschäftigungslos. Im Normallfall wird das allerdings nicht so bleiben. Bei den letzten sechs SVWW-Heimspielen haben beide Mannschaften mindestens einen Treffer erzielt.
10’
Die Kulisse ist wirklich sensationell! Die mitgereisten RWE-Fans lassen sich von dem Regenwetter nicht die Laune verderben und feuern ihr Team lautstark an.
8’
Die Anfangsphase gestaltet sich relativ ausgeglichen. Wiesbaden ist zwar die aktivere Mannschaft aber findet noch keinen Weg sich Möglichkeiten herauszuspielen. Essen verteidigt konzentriert und sucht sein Glück durch schnelles Umschaltspiel.
5’
Brooklyn Ezeh bringt eine Ecke von der rechten Seite mit ganz viel Schnitt zum Tor nach innen. Am ersten Pfosten verpassen einige Akteure den Ball nur knapp. Jakob Golz behält in dem kleinen Durcheinander aber die Übersicht und faustet das Ding weit aus seinem Fünfer.
3’
Mit Robert Hartmann leitet ein sehr erfahrener Schiedsrichter die Partie. Der 43-Jährige hat immerhin bereits 132 Bundesligaspiele und 114 Begegnungen in der 2. Liga gepfiffen.
1’
Los geht's! Die Gäste stoßen an und spielen in Rot-Weiß. Wiesbaden hält in schwarzen Trikots dagegen.
1’
Anpfiff
Spielbeginn
Vor Beginn
Es ist der erste direkte Vergleich dieser zwei Vereine. Wiesbaden trifft als absoluter Dauerbrenner der 3. Liga auf den Neuling aus Essen. Für RWE ist es die erste Saison im Profifußball nach 14 Jahren Abstinenz. Die Rot-Weissen müssen sich aber auf keinen Fall verstecken und werden hier von fast 2.000 Fans begleitet.
Vor Beginn
Christoph Dabrowski sieht nach dem Überraschungserfolg gegen Saarbrücken verständlicherweise keinen Grund für Veränderungen und schickt dieselbe Anfangsformation auf das Feld. Eine Sicherheit haben der 44-Jährige und sein Team bereits. Egal wie die Partie ausgeht RWE wird auch nach dem Spieltag auf einem Nichtabstiegsplatz stehen.
Vor Beginn
Markus Kauczinski ändert die SVWW-Startelf im Vergleich zur verlorenen Begegnung in Mannheim nur auf einer Position. Johannes Wurtz beginnt für Kianz Froese, der zunächst auf der Bank Platz nehmen muss.
Vor Beginn
Für Rot-Weiss Essen kam die Unterbrechung zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. Der Aufsteiger hatte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten voll in der Liga etabliert und nur eine der letzten fünf Begegnungen verloren. Mit einem 1:0-Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Aufstiegsaspiranten aus Saarbrücken hatten sie zudem ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Heute wollen sie diese Leistung bestätigen und mit weiteren Punkten den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern. Aktuell liegt der Klub aus dem Ruhrgebiet nämlich nur ein Zähler über dem Strich.
Vor Beginn
Die Wiesbadener erlebten vor der Länderspielpause einen herben Rückschlag. Beim SV Waldhof Mannheim kassierten die Hessen eine 1:0-Pleite. Durch die Niederlage endete eine Serie von sechs ungeschlagenen Ligaspielen hintereinander. Nun wollen sie vor heimischer Kulisse wieder in die Erfolgsspur zurückkehren und mit einem Sieg bis auf den dritten Platz vorrücken. Das scheint angesichts der Bilanz im eigenen Stadion absolut möglich. Mit den Fans im Rücken verlor der SVWW schließlich noch kein Match.
Vor Beginn
Hallo und herzlich willkommen zur 3. Liga am Sonntag. Der SV Wehen Wiesbaden empfängt Rot-Weiss Essen. Anstoß der Partie des zehnten Spieltages ist um 14 Uhr in der Brita-Arena.
HeimWiesbaden3-4-1-2
3Gürleyen16Stritzel8Wurtz4Mockenhaupt10Mrowca6Fechner15Reinthaler7Heußer21Hollerbach37Ezeh18Prtajin224Götze31Tarnat6Rother11Engelmann4Bastians38Kefkir1Golz3Herzenbruch18Ennali23Ríos Alonso7Wiegel
GastRW Essen4-2-3-1
Loading...

Wechsel

Loading...
86’
Brumme
Hollerbach
85’
Rieble
Gürleyen
73’
Froese
Wurtz
62’
Jacobsen
Fechner
81’
Fandrich
Wiegel
81’
Loubongo-M'Boungou
Ennali
69’
Heber
Rother
65’
Young
Kefkir

Ersatzbank

Arthur Lyska (Tor)Lucas Becker (Tor)BsullakFaroukNajar
Felix Bernd Wienand (Tor)KouroumaVoelckeBerlinskiWollschläger

Trainer

Markus Kauczinski
Christoph Dabrowski
Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1
Loading...
Elversberg
17132242:14+2841
2
Loading...
Saarbrücken
1796227:13+1433
3
Loading...
Wiesbaden
1794433:20+1331
4
Loading...
Ingolstadt
1794424:14+1031
5
Loading...
Freiburg II
1794421:19+231
6
Loading...
TSV 1860
1793530:20+1030
7
Loading...
Vikt. Köln
1776427:20+727
8
Loading...
Waldhof
1782723:29-626
9
Loading...
Dresden
1765624:20+423
10
Loading...
Osnabrück
1764729:27+222
11
Loading...
Duisburg
1764719:20-122
12
Loading...
Verl
1764723:25-222
13
Loading...
RW Essen
1757524:27-322
14
Loading...
Dortmund II
1753913:23-1018
15
Loading...
Halle
1744924:26-216
16
Loading...
Oldenburg
1744921:33-1216
17
Loading...
Zwickau
1744915:27-1216
18
Loading...
Aue
1735916:26-1014
19
Loading...
Meppen
1727816:30-1413
20
Loading...
Bayreuth
17341011:29-1813
Aufsteiger
Relegation Aufstieg
Absteiger
Loading...
Wiesbaden
RW Essen
Loading...
3
Tore
1
8
Schüsse aufs Tor
4
18
Schüsse gesamt
10
423
Gespielte Pässe
435
73.29 %
Passquote
73.10 %
49.70 %
Ballbesitz
50.30 %
51.61 %
Zweikampfquote
48.39 %
13
Fouls / Handspiel
5
3
Abseits
0
5
Ecken
3

News