Sie sind hier:Home>Sport>Live-Ticker>

Abpfiff 2. Halbzeit: YB Bern - Villarreal 1:4

Champions League

Alle Wettbewerbe

CHAMPIONS LEAGUE, 3. RUNDE


YB Bern
Beendet
1:40:2
Villarreal

TORSCHÜTZEN


0:1
6’Yeremi Pino
0:2
16’Gerard Moreno
Meschak Elia77’
1:2
1:3
88’Alberto Moreno
1:4
90’2Samuel Chukwueze
Letzte Aktualisierung • 23:53:42
Nach SpielendeDas war es für diese Partie. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
Nach SpielendeVillarreal feiert hingegen seinen ersten Sieg in der Champions League seit März 2009, damals ein 2:1 bei Panathinaikos Athen. In den letzten zehn Partien waren die Spanier sieglos geblieben (zwei Remis, acht Niederlagen). In LaLiga muss das Gelbe U-Boot am Samstagabend bei Athletic Bilbao antreten.
Nach SpielendeYB kassiert seine zweite Heimniederlage in der Champions League nach dem 0:3 gegen Manchester United im September 2018. Aus den letzten drei Heimspielen hatten die Schweizer sieben von neun möglichen Punkten geholt. In der Liga geht es am Samstag gegen Lausanne-Sport.
Nach SpielendeDie Zuschauer im Wankdorfstadion sahen ein sehr unterhaltsames Spiel, in dem die Gäste den deutlich besseren Start erwischten und früh mit 2:0 führten. YB gab sich aber nicht auf und kreierte schon vor der Pause viele Chancen - allein im Abschluss agierten die Berner zu ungenau. Als man schon das Gefühl hatte, dass bei Rulli heute Abend sicher keiner mehr durchrutscht, gelang Elia doch noch der Anschlusstreffer. In der Schlussphase spielte es Villarreal dann aber cool herunter und konterte noch zwei Mal mustergültig. Insgesamt geht der Sieg schon in Ordnung, ist aber etwas zu hoch ausgefallen.
Abpfiff
90. Minute (+6)Abpfiff! Villarreal gewinnt mit 3:1!
90. Minute (+5)Es läuft die letzte Minuten der fünf angezeigten Minuten Nachspielzeit.
Tor!
90. Minute (+2) - TOOOR!
Samuel Chukwueze

Samuel Chukwueze

Vorlage Gerard Moreno

TOOOR! Young Boys - FC VILLARREAL 1:4! Jetzt ist die Moral von YB gebrochen und die Gäste haben noch richtig Lust. Pedraza bedient von der linken Seite Gerard Moreno, der mit viel Übersicht auf Chukwueze weiterleitet, der aus acht Metern souverän ins linke Eck trifft.
Auswechslung
90. Minute - Auswechslung
Samuel Chukwueze
Samuel Chukwueze
Arnaut Danjuma
Arnaut Danjuma
... und Chukwueze ist für Danjuma im Spiel.
Auswechslung
90. Minute - Auswechslung
Felix Mambimbi
Felix Mambimbi
Christian Fassnacht
Christian Fassnacht
Auch bei YB gibt es noch einen Wechsel: Mambimbi kommt für den im Abschluss glücklosen Fassnacht.
Auswechslung
89. Minute - Auswechslung
Moi Gómez
Moi Gómez
Yeremi Pino
Yeremi Pino
Villarreal wechselt noch zweimal: Gomez kommt für Pino...
Tor!
88. Minute - TOOOR!
Alberto Moreno

Alberto Moreno

TOOOR! Young Boys - FC VILLARREAL 1:3! Die Spanier machen den Deckel drauf! Mandi spielt einen schönen Pass in den Lauf von Alberto Moreno, der aus halblinker Position in den Strafraum eindringt und dann noch mustergültig auf Pino querlegt. Der Torschütze zum 1:0 scheitert aber an von Ballmoos, aber der Abpraller landet erneut bei Alberto Moreno, der die Kugel aus kurzer Distanz unter die Latte drischt.
Gelbe Karte
87. Minute - Gelbe Karte
Gerónimo Rulli
Gerónimo Rulli
Rulli versucht herauszufinden, wie lange er für einen Abstoß brauchen kann, bis er verwarnt wird. Nach etwa 45 Sekunden bricht Karasev das Experiment ab und zeigt dem Gäste-Keeper die Gelbe Karte.
86. MinuteBeide Mannschaften wirken nach der Verletzung von Albiol etwas geschockt. Der Spielfluss ist komplett abhanden gekommen.
Auswechslung
83. Minute - Auswechslung
Aïssa Mandi
Aïssa Mandi
Raúl Albiol
Raúl Albiol
Nach langer Verletzungsunterbrechung und viel Applaus von allen Plätzen für Albiol kommt Mandi in die Partie.
80. MinuteBern drängt jetzt auf den Ausgleich. Moumi Ngameleu setzt sich halbrechts durch und legt den Ball an die Strafraumkante zurück. Fassnacht hält voll drauf und trifft Albiol aus kurzer Distanz am Kinn. Der Kapitän der Gäste sackt in sich zusammen und muss behandelt werden. Er wird dann auf der Bahre mit Halskrause vom Feld gefahren. Das sieht nicht gut aus. Wir wünschen ihm alles Gute!
Tor!
77. Minute - TOOOR!
Meschak Elia

Meschak Elia

Vorlage Fabian Rieder

TOOOR! YOUNG BOYS - Villarreal 1:2! Da ist er also doch noch, der Anschlusstreffer! Rieder spielt aus dem Fußgelenk einen ganz starken Pass in den Lauf von Elia, der sich den Ball einmal mit dem Kopf vorlegt und allen Abwehrspielern entwischt. Diesmal bleibt er vor Rulli cool und schiebt ins rechte Eck ein.
76. MinuteRulli muss nach längerer Zeit mal wieder eingreifen. Moumi Ngamaleu flankt von der rechten Seite in die Mitte, aber der Abschluss von Elia ist zu ungenau.
73. MinuteBern jetzt fast zehn Minuten ohne Abschluss. Die Fans spüren, dass die Mannschaft ihre Unterstützung braucht und geben noch einmal alles. Noch bleibt genug Zeit.
Auswechslung
70. Minute - Auswechslung
Wilfried Kanga
Wilfried Kanga
Jordan Siebatcheu
Jordan Siebatcheu
... und Kanga ersetzt Siebatcheu.
Auswechslung
70. Minute - Auswechslung
Fabian Rieder
Fabian Rieder
Christopher Martins Pereira
Christopher Martins Pereira
David Wagner wechselt gleich doppelt. Rieder kommt für Martins Pereira...
Auswechslung
69. Minute - Auswechslung
Alberto Moreno
Alberto Moreno
Francis Coquelin
Francis Coquelin
Auch die Gäste nehmen ihren ersten Wechsel vor: Alberto Moreno kommt für Coquelin.
68. MinuteVillarreal hat es jetzt geschafft, das Spiel etwas zu beruhigen. Insgesamt sind die Spielanteile seit dem Seitenwechsel fast komplett ausgeglichen. 51 zu 49 Prozent Ballbesitz zu Gunsten der Spanier und nach Torschüssen steht es 3:3.
65. MinuteAebischer bringt eine Ecke von der linken Seite auf den Elfmeterpunkt. Camara kommt zum Kopfball und wuchtet ihn aufs rechte Eck. Der hätte gepasst, aber Rulli dreht die Kugel noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten.
Auswechslung
62. Minute - Auswechslung
Silvan Hefti
Silvan Hefti
Jordan Lefort
Jordan Lefort
Erster Wechsel der Partie: Hefti kommt für Lefort.
61. MinuteDer Ball will einfach nicht ins Tor! Diesmal stürmt Moumi Ngamaleu nach einem weiten Abwurf von von Ballmoos aus halblinker Position auf Rulli zu, aber wieder kann der Schlussmann der Gäste parieren.
58. MinuteJetzt wieder die Großchance für YB! Fassnacht taucht nach einem starken Doppelpass mit Elia halbrechts frei vor Rulli auf, trifft den spanischen Keeper aber aus kurzer Distanz nur am Kopf. Irgendwann muss so ein Ding auch mal im Tor landen.
56. MinuteVillarreal bieten sich jetzt gerade über die linke Seite immer wieder Räume. Bern riskiert enorm viel. Es spricht viel dafür, dass es nicht bei den zwei Treffern in Wankdorf bleibt.
53. MinuteJetzt auch mal die Young Boys im Glück: Pedraza holt halblinks im Strafraum einen langen Ball artistisch herunter und geht aus spitzem Winkel auf von Ballmoos los. Aller erwarten einen Pass in die Mitte, aber Pedraza nagelt den Ball über den Schweizer Keeper hinweg mit Schmackes an die Latte. Das wäre es wohl gewesen aus Sicht der Wagner-Truppe.
50. MinuteDas muss das 1:2 sein! Aebischer schickt Fassnacht mit einem schönen Pass auf die Reise und der Mittelfeldspieler läuft frei auf Rulli mit. Links ist Garcia mitgelaufen, aber Fassnacht macht es selbst. Rulli ist noch mit einem Arm dran und der Ball trudelt halblinks Richtung Grundlinie. Garcia läuft durch und versucht es aus ganz spitzem Winkel, trifft aber nur das Außennetz. Im Anschluss geht die Fahne wegen einer vermeintlichen Abseitsposition hoch, aber da war alles sauber. Das wäre ein Fall für den VAR geworden.
47. MinutePersonell beide Teams übrigens unverändert. Schauen wir, wer diesmal den besseren Start erwischt.
46. MinuteAnpfiff! Die zweite Hälfte läuft.
Villarreal begann überlegen, während sich YB nach der Systemumstellung erst einmal finden musste. Die Spanier bestraften das mit zwei Treffern aus den ersten drei Torschüssen gnadenlos. Im weiteren Verlauf kamen die Young Boys aber immer besser in die Partie und erspielten sich einige gute Möglichkeiten - allein die nötige Präzision und das Quäntchen Glück im Abschluss fehlten. Wenn das im zweiten Durchgang noch dazu kommt, ist hier für den Gastgeber in einer sehr unterhaltsamen Partie noch einiges drin.
Abpfiff erste Halbzeit
45. Minute (+1)Pause! Villarreal führt mit 2:0.
Gelbe Karte
45. Minute - Gelbe Karte
Michel Aebischer
Michel Aebischer
Aebischer kommt gegen Capoue zu spät und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
43. MinuteMittlerweile hätten sich die Young Boys den Anschlusstreffer mehr als verdient. Villarreal kommt jetzt nur noch auf 53 Prozent der Ballbesitzphasen und nach Torschüssen liegen die Schweizer sogar mit 7:6 vorne.
40. MinuteKeine schlechte Idee: Moreno lässt sich etwas aus dem Sturmzentrum fallen und sucht dann Danjuma mit einem Steckpass in den Sechzehner. Der Angreifer kommt aber einen Schritt zu spät. Er wäre sonst frei durch gewesen.
37. MinuteDas nächste dicke Ding für die Young Boys! Moumi Ngamaleu setzt sich trickreich auf der rechten Seite durch und flankt dann noch präzise in den Sechzehner. Siebatcheu kommt frei zum Abschluss, aber der Schuss aus 13 Metern ist schwer zu kontrollieren und geht knapp rechts am Tor vorbei.
35. MinuteYB drängt auf den Anschlusstreffer! Garcia schlägt eine starke Flanke von der linken Seite in den Strafraum, wo zunächst Siebatcheu und dann Aebischer nur um Zentimeter verpassen.
32. MinuteRUMMMS! Aebischer wird in der spanischen Hälfte nicht attackiert, zieht mit Tempo Richtung Strafraum und dann aus 18 Metern mit dem Vollspann ab. Der Ball klatscht mit sicher mehr als 100 Stundenkilometern genau an den rechten Torwinkel, von dort ins Gesicht des verdutzten Rulli und dann halblinks zu Elia, der die Kugel aus spitzem Winkel aber nicht mehr im Tor unterbringt.
29. MinuteTorres hebelt die komplette Berner Abwehr mit einem Steilpass auf Danjuma aus. Der Angreifer stürmt aus halblinker Position auf von Ballmoos los. Im Zentrum ist Moreno mitgelaufen und hätte gerne den Ball, aber Danjuma versucht es mit einem Schlenzer aufs lange Eck. Von Ballmoos kann aber mit einer Hand parieren.
26. MinuteVillarreal kontrolliert bislang die Partie und kommt auf 61 Prozent der Ballbesitzphasen. Zudem zeigen sich die Gäste gnadenlos effizient: Aus ihren drei Abschlüssen machten die Spanier zwei Tore. YB gab auch drei Schüsse ab, aber aufs Tor von Rulli kam davon keiner.
24. MinuteGute Chance für Garcia! Der Linksverteidiger schickt Fassnacht halblinks steil und sprintet dann in den Sechzehner, wo er nach Fassnacht-Flanke zum Kopfball kommt, den er aus zehn Metern rechts vorbei setzt. Ein möglicher Treffer hätte aber wohl nicht gezählt, denn Fassnacht stand knapp im Abseits.
21. MinuteIn der Blitztabelle der Gruppe F geht es nach der Villarreal-Führung ziemlich kuschelig zu. Bergamo, das zeitgleich bei Manchester United mit 1:0 führt, liegt mit sieben Punkten vorne, Villarreal folgt mit vier auf Platz zwei, YB mit drei auf Rang drei und Manchester ist mit ebenfalls drei Punkten derzeit Letzter.
19. MinuteDavid Wagner lässt sein Team heute erstmals in seiner Amtszeit in einem Pflichtspiel mit einer Dreierkette auflaufen. Bislang macht sich diese Umstellung noch nicht bezahlt - wobei das zweite Gegentor natürlich nach einem Standard fiel. Da ist das System eher nachrangig.
Tor!
16. Minute - TOOOR!
Gerard Moreno

Gerard Moreno

Vorlage Daniel Parejo

TOOOR! Young Boys - FC VILLARREAL 0:2! Die Gäste legen nach! Parejo bringt einen Freistoß aus halblinker Position mit viel Schnitt in die Mitte. Moreno steht am Fünfmeterraum völlig frei und hat keine Probleme, den Ball ins rechte Eck zu köpfen.
14. MinuteYB ist um eine Antwort bemüht. Martins Pereira spielt einen schönen Pass auf Elia, der halblinks am Sechzehner zum Abschluss kommt, aber knapp rechts am Sechzehner vorbeischießt.
12. MinuteDas Tor war direkt eine doppelte Premiere: Es war nicht nur der erste Champions-League-Treffer von Pino, der heute seinen 19. Geburtstag feiert, sondern auch der erste Kopfballgegentreffer von YB im neunten Spiel in der Königsklasse.
9. MinutePino ist schon wieder auf der rechten Seite unterwegs, zieht in den Strafraum und geht dann nach einem Kontakt von Garcia zu Boden. Karasev winkt aber direkt ab: Das war zu wenig für einen Elfmeter.
Tor!
6. Minute - TOOOR!
Yeremi Pino

Yeremi Pino

Vorlage Alfonso Pedraza

TOOOR! Young Boys - FC VILLARREAL 0:1! Der erste Abschluss der Partie sitzt! Pedraza hat auf der linken ganz viel Platz zur Flanke und bringt diese scharf in die Mitte. Moreno verpasst am kurzen Pfosten, aber der Ball prallt einmal am Fünfmeterraum auf und am langen Pfosten ist Pino als einziger durchgelaufen und köpft aus sechs Metern ohne Probleme ein.
5. MinuteDas Gelbe U-Boot - wie die Mannschaft von Villarreal genannt wird - ist heute übrigens ganz in rot unterwegs. YB spielt im klassischen schwarzgelb.
3. MinuteErste gefährliche Szene der Partie: Elia geht halblinks durch bis zur Grundlinie und sucht dann Siebatcheu im Zentrum, aber der kommt einen Schritt zu spät.
Anpfiff
1. MinuteAnpfiff! Das Spiel läuft!
Vor SpielbeginnSchiedsrichter Sergey Karasev führt die Mannschaften aufs Feld, auf den Rängen werden schwarzgelbe Fahnen und Schals geschwenkt und es ertönt die Champions-League-Hymne. Der Rahmen im Wankdorfstadion ist fantastisch.
Vor SpielbeginnIm letzten UEFA Champions League-Heimspiel (2:1 gegen Manchester United) gaben die Young Boys 19 Torschüsse ab - Rekord in der Champions-League-Historie der Schweizer. Im letzten Spiel gegen Atalanta auswärts hatte YB jedoch die geringste Torschussausbeute in einem UEFA Champions League-Spiel der Vereinshistorie (nur drei Abschlüsse).
Vor SpielbeginnDie Young Boys verloren keines ihrer letzten drei Heimspiele in der UEFA Champions League (zwei Siege, ein Remis). Nur zwischen 1957 und 1959 hatte YB eine längere ungeschlagene Heimserie im Landesmeisterpokal. Damals blieben die Schweizer vier Heimspiele in Folge ungeschlagen.
Vor SpielbeginnVillarreals Niederlage gegen Manchester United am zweiten Spieltag war die erste Niederlage der Spanier in einem europäischen Wettbewerb seit April 2019 (0:2 gegen Valencia in der UEFA Europa League) und beendete eine Serie von 17 ungeschlagenen Spielen. Seit September 2015 (1:2 gegen Sevilla und Rapid Wien in der UEFA Europa League) verlor Villarreal nicht mehr zwei Auswärtsspiele in einem europäischen Wettbewerb hintereinander.
Vor SpielbeginnDer Dribbelkönig der Königsklasse kommt aus Bern: Moumi Ngamaleu versuchte es am häufigsten (22 Mal) und war auch am häufigsten dabei erfolgreich (zwölf Mal). In den bisherigen Partien setzte der Flügelspieler jeweils zu elf Dribblings an.
Vor SpielbeginnBei Villarreal sind es drei Umstellungen im Vergleich zum 1:2 gegen Osasuna: Albiol, Coquelin und Pedraza spielen für Mandi, Alberto Moreno und Trigueros.
Vor SpielbeginnSo startet Villarreal: Rulli - Foyth, Albiol, Torres, Pedraza - Coquelin, Capoue, Parejo - Pino, Moreno, Danjuma.
Vor SpielbeginnZwei Änderungen bei YB im Vergleich zum 1:1 gegen Luzern: Camara und Lefort spielen für Bürgy und Hefti, die beide auf der Bank sitzen.
Vor SpielbeginnSo starten die Young Boys: von Ballmoos - Camara, Lauper, Lefort - Moumi Ngamaleu, Martins Pereira, Garcia - Aebischer, Fassnacht - Siebatcheu, Elia.
Vor SpielbeginnHerzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen den Young Boys Bern und dem FC Villarreal.
Champions League: Gruppe F
Pl.MannschaftSp.SUNTorverh.Diff.Pkt.
1.
ManUnited
531110:7+310
2.
Villarreal
52129:7+27
3.
Bergamo
513110:1006
4.
YB Bern
51136:11-54
Qualifikation für Achtelfinale
Qualifikation für Europa League Zwischenrunde
HeimYB Bern5-3-2
25Lefort35Martins Pereira17Siebatcheu26von Ballmoos4Camara21García20Aebischer30Lauper13Moumi Ngamaleu16Fassnacht15Elia8Foyth6Capoue13Rulli5Parejo19Coquelin3Albiol24Pedraza7Moreno15Danjuma4Torres21Pino
GastVillarreal3-5-2

Wechsel

90’
Mambimbi
Fassnacht
70’
Kanga
Siebatcheu
70’
Rieder
Martins Pereira
62’
Hefti
Lefort
90’
Chukwueze
Danjuma
89’
Moi Gómez
Pino
83’
Mandi
Albiol
69’
Moreno
Coquelin
Ersatzbank
Leandro Zbinden (Tor)Abdullah Laidani (Tor)Nicolas BürgyQuentin MaceirasVincent SierroAlexandre JankewitzMarvin SpielmannMiralem Sulejmani
Sergio Asenjo (Tor)Pervis EstupiñánMario GasparRubén PeñaVicente IborraManu TriguerosPaco AlcácerDani Raba
Trainer
David Wagner
Unai Emery
Alle Wettbewerbe
Alle Wettbewerbe
Mehr Wettbewerbe
Alle Wettbewerbe
Alle Wettbewerbe
Mehr Wettbewerbe


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: