Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Paderborn - Sandhausen: DFB-Pokal im Live-Ticker

Live-Ticker: DFB-Pokal  

Paderborn - Sandhausen

| t-online.de, t-online.de




    -

    -

    Anst.: SR.: Zuschauer: - Stadion:
    • Aktualisieren
    Letzte Aktualisierung: 12:03:37
    • Zwischen Kickers Offenbach und Hannover 96 gibt es noch Verlängerung. Also Reinklicken! Ich darf mich derweil verabschieden, wünsche einen schönen Abend. Auf Wiederlesen!
    • Nach Sukuta-Pasus Führungstreffer machte der SCP das Match und verdiente sich den Ausgleich kurz nach der Halbzeit durch Michel. Im Anschluss bekamen die Gäste wieder mehr Feldvorteile, am Ende hätte das Spiel jedoch eine Verlängerung sehen müssen.
    • Sandhausen zieht dank Kisters Lucky Punch in der Nachspielzeit in die 2. Runde des DFB-Pokals ein. Paderborn hadert mit dem Schiedsrichter, der Sukuta-Pasus Schwalbe in Halbzeit eins nicht erkannte und auf Elfmeter entschied.
    • 90.Das Spiel ist aus! Sandhausen siegt mit 2:1 in Paderborn!
    • 90.Doppelwechsel nach dem Torshock! Zolinski geht für Medjedovic und Krauße weicht für Mannek.
    • 90.Es wird wohl doch der Lucky Punch! Zolinski foult Pledl unnötig am linken Strafraumrand. Pledl zieht den Folgefreistoß scharf in den Fünfer. Kister kommt an die Kugel und platziert per Kopf in die linke obere Ecke. Paderborn muss jetzt mit Wechsel reagieren.
    • 90.SC Paderborn - SV SANDHAUSEN 1:2 - Torschütze: Tim Kister
    • 90.Zwei Minuten Nachspielzeit!
    • 87.Paderborn steht nur noch in der Defensive, Sandhausen kontrolliert den Ball. Der Sechzehner bleibt jedoch dicht. Vorteil für den SCP in einer immer wahrscheinlicher werdenden Verlängerung, sie haben noch zwei Wechsel übrig.
    • 83.Letzter Wechsel bei Sandhausen! Höler geht auf Linksaußen, Sechser Linsmayer geht raus. Damit gäbe es keine Optionen mehr in der Verlängerung.
    • 79.Zehn Minuten vor Schluss gönnen sich die Paderborner eine Auszeit. Sandhausen übernimmt mehr Initiative, ohne jedoch gute Chancen herauszuspielen. Es riecht hier gewaltig nach Verlängerung. Oder doch ein Lucky Punch? Auf alle Fälle bleibt es bis zum Ende spannend.
    • 77.Erster Wechsel bei Paderborn! Vucinovic geht vom Feld, Herzenbruch übernimmt für die Schlussviertelstunde plus eventuell Verlängerung. Danach sieht es nämlich aus!
    • 73.Wechsel bei Sandhausen! Routinier Karl geht auf die Sechs, Spielmacher Kosecki geht runter.
    • 72.Gelbe Karte für Paderborn! Sukuta-Pasu läuft Strohdiek an der rechten Seitenlinie davon. Strohdiek stellt das Bein.Taktisches Foul!
    • 70.Möglichkeit für Paderborn! Strohdiek zieht aus 22 Meter halbrechter Position flach aufs rechte Eck ab, Knaller wehrt zur Seite ab. Den Nachschuss von Bertels hat er ebenfalls, es wurde jedoch schon vor auf Abseits entschieden.
    • 67.Das Tempo der Partie bleibt hoch, obwohl beiden Teams in den letzten Minuten kein nennenswerter Angriff gelungen ist. Die Fans sind voll dabei. Die wenigen Fans, die gekommen sind, machen gute Stimmung.
    • 63.Kleiner Nachtrag zu Michels Ausgleichstor für den SC Paderborn. Er erzielte seinen zweiten Pokaltreffer in seiner Karriere. Letztmals am 18. August 2014 im Trikot des FC Energie Cottbus gegen den HSV.
    • 59.Erster Wechsel bei Sandhausen! Wooten kommt für Vollmann, der heute wirkungslos blieb. Mit dem US-Amerikaner kann eine Doppelspitze mit Sukuta-Pasu gebildet werden.
    • 55.Hoffnung für Paderborn bestätigt: In den letzten sieben Pokalpartien erzielten die Ostwestfalen immer mindestens ein Tor (insgesamt neun) - so auch diesmal!
    • 51.Da rappelt es gleich im Karton! Kruska schlägt eine Flanke von der rechten Seite in der eignen Hälfte diagonal nach vorne. Michel und Klingmann prallen im Zweikampf 15 Meter zentral vor dem Sechzehner zusammen. Klingmann bleibt liegen. Der Pfeife des Schiedsrichters bleibt zu Recht stumm. Michel läuft alleine aufs Tor zu und versenkt die Kugel aus 14 Metern flach im linken Eck. Ein überaus verdienter Ausgleich für den SCP!
    • 50.Tooooor! SC PADERBORN - SV Sandhausen 1:1 - Torschütze: Sven Michel
    • 46.Der Ball in Paderborn rollt wieder!
    • 45.Der Gefoulte Sukuta-Pasu sorgte für die Führung und spürte wenige Minuten später die Härte des Spiels. Drei Gelbe Karten mussten verteilt werden, bei der Qualität und Quantität der Fouls hätten es durchaus mehr sein können. In 15 Minuten geht es weiter!
    • 45.Paderborn hat hier mehr vom Spiel. Michel, Strohdiek und Krauße hattten einen Treffer auf dem Fuß. Sandhausen machte deutlich weniger fürs Spiel und durfte sich über ein Elfmetergeschenk durch Schiedsrichter Martin Petersen freuen.
    • 45.Halbzeit in Paderborn!
    • 45.Chance für Paderborn kurz vor dem Pausentee! Nach einer Flanke aus dem Mittelkreis legt Michel am Sechzehner ab auf Krauße. Der Sechser zieht aus 20 Metern ab - rechts unten vorbei!
    • 44.Zweite Gelbe Karte für Paderborn! Krauße reißt Kulovits von hinten um und verhindert den Gegenangriff der Sandhäuser. Klare Sache!
    • 41.Gelbe Karte für Sandhausen! Linsmayer reißt Van der Biezen bei der Ballannahme in seiner Hälfte von hinten um. Schiedsrichter Petersen zückt den Karton.
    • 38.Gelbe Karte für Paderborn! Kruska tritt Kosecki in der gegnerischen Hälfte in die Hacken und holt sich auf verdiente Weise die Verwarnung.
    • 36.Riesenchance für Paderborn! Kruska schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Sukuta-Pasu klärt fehlerhaft in die Mitte. Van der Biezen schließt aus neun Metern direkt ab, Linsmayer blockt. Strohdiek erhält die Nachschusschance, Knaller schnellt sensationell nach rechts unten und wehrt mit einer Hand ab.
    • 32.Michel grätscht Sukuta-Pasu um. Sandhausens Stürmer und Paderborns Feindbild muss sich draußen behandeln lassen. Ersatzmann Wooten macht sich vorsichtshalber warm.
    • 28....diesmal rettet Linsmayer per Flugkopfball. Knaller faustet einen erneuten Flankenversuch des SCP links weg.
    • 27.Paderborn drückt wieder etwas, mehr als eine Ecke will dabei jedoch nicht herausspringen. Die fliegt auf Van der Biezen, der Niederländer köpft Linsmayer an, wieder Ecke...
    • 23.Richard Sukuta-Pasu erzielt sein zweites Pokaltor seiner Karriere, letztmals traf er im DFB-Pokal am 26. Oktober 2011 beim 1:0-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt im Trikot des 1. FC Kaiserslautern.
    • 19.Der Gefoulte tritt selbst an und verwandelt souverän mit rechts nach rechts unten. Kruse springt ins falsche Eck. Sandhausen nutzt das Geschenk des Schiris. Die SCP-Fans pfeifen bei jeder Ballberührung von Sukuta-Pasu.
    • 18.Tooooor! SC Paderborn - SV SANDHAUSEN 0:1 - Torschütze: Richard Sukuta-Pasu (Elfmeter)
    • 17.Elfmeter für Sandhausen! Sukuta-Pasu haut rechts im Strafraum in den Boden, da war wohl kein Kontakt mit Bertels. Wohl eine Fehlentscheidung von Schiedsrichter Martin Petersen. Die Paderborner sind not amused.
    • 15.Nach einem Paderborn-Freistoß von rechts, klärt Knaller vor van der Biezen. In der Luft haben beide Mannschaften bisher bei Weitem nicht zerrissen.
    • 12.Für Paderborns Neuzugang Marc Andre Kruska ist es das 22. Spiel im DFB-Pokal (sieben für Dortmund, zehn für Cottbus und vier für den FSV Frankfurt). Kein anderer Spieler auf dem Platz kommt auf mehr als 16 Einsätze.
    • 8.Sandhausen wirkt nach Paderborns Großmöglichkeit etwas aktiver, ohne sich jedoch Feldvorteile zu erspielen. Die erste Ecke der Gäste auf den zweiten Pfosten brachte nichts ein.
    • 4.Erste Riesenchance für Paderborn! Strohdiek schlägt eine Flanke kurz vor der Mittellinie Richtung gegnerischen Sechzehner, Michel steht plötzlich ganz alleine vor Knaller, aber verzieht aus 13 Metern links vorbei. Das hätte die Führung sein müssen.
    • 1.Die Partie zwischen Paderborn und Sandhausen läuft!
    • 15 Grad, leicht regnerische Verhältnisse finden die Spieler in der Benteler-Arena vor. Nicht das beste, aber da müssen die Jungs jetzt durch. Schiedsrichter Martin Petersen wird die Partie in Kürze anpfeifen.
    • Knaller - Klingmann, Kister, Knipping, Paqarada - Kulovits, Linsmayer - Pledl, Kosecki, Vollmann - Sukuta - Pasu starten bei den Jungs vom Hardtwald.
    • Bei Sandhausen gibt es im Vergleich zum letzten Ligaspiel vier Wechsel: Gordon (Pokalsperre), Wooten (Bank), Karl (Bank) und Roßbach werden durch Kosecki, Paqarada, Linsmayer und Knipping ersetzt.
    • Sandhausen startete ebenfalls nicht nach Wunsch in die neue Saison. Das 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf war unnötig, die 0:2-Niederlage gegen Erzgebirge Aue vollkommen gerechtfertigt.
    • Letztes Jahr überstand der SCP die Auftaktrunde nach einem 2:1 beim VfB Lübeck. Gegen Borussia Dortmund und mit Stefan Effenberg auf der Trainerbank gab es ein 7:1-Debakel im Signal Iduna Park.
    • Die Hausherren aus Ostwestfalen haben sich den Start nach dem Zweitliga-Abstieg wohl ganz anders vorgestellt. Nach vier Spieltagen stehen nur ein Sieg bei drei Niederlagen und Rang 16 in der Tabelle. Ein Pokalsieg zu Hause könnte sportliche und finanzielle Linderung bewirken.
    • SC Paderborns Trainer Rene Müller hat sich für die Aufstellung im 4-3-3 entschieden: Kruse - Zolinski, Sebastian, Strohdiek, Bertels - Krause, Kruska, Schonlau - Vucinovic, van der Biezen, Michel.
    • Herzlich willkommen zur Begegnung der 1. DFB-Pokal-Runde zwischen dem SC Paderborn und dem SV Sandhausen.


    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail


    shopping-portal