Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker > >

Hamburg - Nürnberg: DFB-Pokal im Live-Ticker

Live-Ticker: DFB-Pokal  

Hamburger SV – 1. FC Nürnberg

|



Hamburg - Nürnberg: DFB-Pokal im Live-Ticker. Muss mit dem HSV gegen den 1. FC Nürnberg ran: Lewis Holtby. (Quelle: Sven Simon)

Muss mit dem HSV gegen den 1. FC Nürnberg ran: Lewis Holtby. (Quelle: Sven Simon)

Hamburger SV – 1. FC Nürnberg (18.30 Uhr):

Im Achtelfinale des DFB-Pokals treffen der HSV und der 1. FC Nürnberg aufeinander. Die Pokalstatistik der Franken gegen den HSV ist positiv: Im Halbfinale 1982 und im Achtelfinale 1965 gewannen die Nürnberger jeweils, hatten aber auch beide Male Heimrecht.


  • HDH

    2:1

    B04

  • BVB

    5:7

    SVW

  • HSV

    1:0

    FCN

  • MSV

    1:3

    SCP

  • S04

    4:1

    F95

  • BSC

    2:3

    FCB

Hamburg

1:0
(0:0)

Nürnberg

54. Berkay Özcan

1:0

Anst.: 05.02.2019 18:30SR.: H. Osmers Zuschauer: 47628Stadion: Volksparkstadion
ANZEIGE
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 18:42:26
  • Das war der Live-Ticker zum Pokal-Achtelfinale zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Nürnberg. Vielen Dank an alle Mitleser, einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal.
  • Mit einem knappen 1:0-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg zieht der Hamburger SV ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Und das absolut verdient. Die Gastgeber waren über die gesamte Spielzeit das bessere und aktivere Team. Zwar tat sich der HSV bei aller Überlegenheit schwer, klare Chancen zu erspielen, am Ende reichte aber ein überlegter Abschluss von Neuzugang Berkay Özcan (54.) zum Sieg. Nürnberg enttäuschte auf ganzer Linie, verweigerte lange Zeit das Offensivspiel quasi komplett und schaffte es auch in der Schlussphase nicht mehr, noch irgendwie gefährlich zu werden. Den ersten Torschuss gaben die Gäste in der 92. Minute ab, und sogar der wurde abgeblockt. Damit bleibt der Club auch im 16. Pflichtspiel in Folge ohne Sieg und verabschiedet sich wie im Vorjahr im Achtelfinale aus dem Pokal.
  • 90.+3Das Spiel ist zu Ende.
  • 90.+3Der HSV verpasst es, den Sack zuzumachen! Arp schlägt einen Haken rechts im Sechzehner und schließt dann mit links ab, Matthenia steht im kurzen Eck und wehrt den Ball ab. An den Abpraller kommt Narey und schließt ab, sein Flachschuss geht ganz knapp links vorbei.
  • 90.+2Da ist fast die Chance! Der HSV vertändelt den Ball in der eigenen Hälfte, Nürnberg greift über rechts an. Eine flache Hereingabe landet im Rückraum bei Pereira, der aus vollem Lauf abzieht. Der flache Schuss wird aber abgeblockt und kommt nicht bis zum Tor.
  • 90.Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
  • 89.Beendet Nürnberg dieses Spiel etwa wirklich ohne einen einzigen Torschuss? Viel Zeit bleibt nicht mehr, und nach wie vor wirken die Bemühungen der Gäste alles andere als gefährlich.
  • 88.Löwen hebt den Ball aus dem linken Halbfeld weit in den Sechzehner. Rechts an der Grundlinie kommt Ishak an die Kugel und legt sie direkt in die Mitte, Pollersbeck ist auf dem Posten und fängt die Hereingabe ab.
  • 86.Noch eine schlechte Nachricht für Nürnberg: Kevin Goden hat sich verletzt und muss an der Seitenlinie behandelt werden. Die Gäste haben bereits dreimal gewechselt und müssten in Unterzahl weiterspielen, wenn Goden nicht zurückkommen kann.
  • 85.Wechsel beim HSV: Josha Vagnomann ist für Bakery Jatta auf dem Feld.
  • 83.Für ein Foul an Bakery Jatta sieht Kevin Goden die Gelbe Karte.
  • 82.Spielerisch fällt den Gästen nicht viel ein, also wird es mal mit einem langen Ball aus der Abwehr versucht. Zrelak kommt so beinahe hinter dem Rücken der Abwehr an die Kugel, Pollersbeck kommt aber aus seinem Kasten und ist schneller am Ball.
  • 79.Nächster Wechsel beim 1. FC Nürnberg: Sebastian Kerk wird durch Virgil Misidjan ersetzt.
  • 77.Der Sturmlauf der Gäste lässt noch auf sich warten, Nürnberg steht noch immer die meiste Zeit in der eigenen Hälfte. Ab und zu startet der Club einen Konter, die bleiben aber ungefährlich.
  • 75.Sebastian Kerk verliert in der eigenen Hälfte den Ball und kommt beim Nachsetzen gegen Holtby zu spät - Gelb für den Nürnberger Mittelfeldmann.
  • 73.Fast ein Patzer von Pollersbeck! Der HSV-Keeper fängt eine harmlose Flanke ab, lässt den Ball dann aber fallen. Bevor der in der Nähe stehende Gegenspieler das ausnutzen kann, wirft sich der Keeper auf den Ball und hält ihn fest.
  • 71.Der HSV bleibt dem zweiten Treffer näher als der Club dem Ausgleich. Und kommt erneut zum Abschluss: Arp wird rechts im Sechzehner bedient und zieht aus spitzem Winkel ab, jagt die Kugel aber über das rechte Kreuzeck.
  • 70.Zweiter Wechsel beim HSV: Torschütze Berkay Özcan geht runter, Tatsuya Ito ist neu im Spiel.
  • 67.Chance zum 2:0! Holtby bedient Arp, der zieht den Ball vom rechten Strafraumeck in die Mitte. Ein Verteidiger klärt, aber genau auf den lauernden Holtby vor dem Sechzehner. Der HSV-Kapitän schließt mit dem linken Außenrist vor der Strafraumlinie ab, setzt die Kugel aber etwa einen Meter links neben den Kasten.
  • 64.Jetzt machen die Nürnberger etwas auf und starten eigene Angriffe. Mal sehen, ob sie sich endlich mal die erste Torchance erspielen können. Das aktuelle Torschussverhältnis spricht eine deutliche Sprache: 15:0 für den HSV.
  • 61.Nürnberg-Coach Michael Köllner reagiert: Adam Zrelak ist für Federico Palacios im Spiel.
  • 60.Die Gastgeber wollen jetzt unbedingt nachlegen und halten das Tempo hoch. Vom Club ist noch immer keine Gegenwehr sichtbar, die Gäste können sich in diesen Minuten kaum befreien.
  • 57.Der HSV bleibt dran und hat die nächste Chance! Holtby kommt vor dem Sechzehner an den Ball und schließt mit rechts flach ab. Der Schuss kommt aufs linke Eck, Matthenia macht sich lang und wehrt zur Seite ab. Jatta kommt angerauscht und will den Abpraller links am Fünfmeterraum verwerten, ein Verteidiger grätscht gerade noch dazwischen und blockt ab.
  • 54.Tooooor! HAMBURGER SV - 1. FC Nürnberg 1:0. Riesenjubel im Volksparkstadion! Berkay Özcan bringt den HSV bei seinem Startelf-Debüt in Führung. Douglas Santos leitet den Eingriff mit einem tollen Pass von halblinks in die Schnittstelle ein. Im Strafraum kommt so Jatta an die Kugel und flankt flach in die Mitte. Dort geht es drunter und drüber: Löwen geht dazwischen, produziert mit seiner Grätsche aber eine Kerze. Arp schließt ab, ein Verteidiger blockt den Schuss. Der Abpraller landet genau beim lauernden Özcan, und der schiebt das Leder aus etwa zwölf Metern überlegt flach ins linke Eck.
  • 52.Nürnberg mit einem Konter: Goden wird auf rechts auf die Reise geschickt und kommt zur Flanke. Die ist nicht schlecht, in der Mitte hat aber Palacios gegen den größeren van Drongelen das Nachsehen und kommt nicht zum Kopfball.
  • 48.Zum Auftakt des zweiten Durchgangs bietet sich ein ähnliches Bild wie vor dem Seitenwechsel: Der HSV hat den Ball und sucht den Weg nach vorne, die Gäste beginnen erneut defensiv.
  • 46.Beim HSV gibt es einen Wechsel in der Pause: Für Orel Mangala ist Vasilije Janjicic im Spiel.
  • 46.Weiter geht's! Die zweite Halbzeit läuft.
  • Torlos geht es also in die Pause im Achtfelfinale des DFB-Pokals zwischen Hamburg und Nürnberg. Der HSV ist die spielbestimmende Mannschaft, schafft es aber bislang kaum mal gefährlich vor den gegnerischen Kasten. Außer eher halbgefährlichen Abschlüssen durch Santos (16.), Holtby (18.) und Özcan (28.) sprang nichts heraus. Noch weniger los war auf der anderen Seite, der Club konzentriert sich bis jetzt ausschließlich auf die Abwehrarbeit und gab noch keinen einzigen Torschuss ab. Es bleibt also spannend, beide Teams dürfen im zweiten Durchgang aber gerne noch mehr Torgefahr entwickeln. Gleich geht es weiter.
  • 45.+1Halbzeit in Hamburg.
  • 45.Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
  • 43.Nürnberg wechselt bereits kurz vor der Pause: Der akut Gelb-Rot-gefährdete Rechtsverteidiger Enrico Valentini geht vom Platz, Eduard Löwen ist für ihn im Spiel.
  • 39.Da war mehr drin! Beim HSV fehlt noch die letzte Genauigkeit. Nach einem Ballgewinn geht es schnell: Özcan spielt im Mittelfeld nach halbrechts zu Holtby, der hebt den Ball links in den Sechzehner, genau zu Jatta. Der Flügelstürmer will den Ball direkt mit rechts nehmen, erwischt ihn aber nicht richtig und setzt ihn weit links neben den Kasten.
  • 37.Nach einem Foul an Ishak gibt es Freistoß für den Club aus dem rechten Halbfeld. Valentini führt aus und bringt den Ball an den zweiten Pfosten, die Flanke ist aber zu weit für seine Mitspieler und wird von Pollersbeck abgefangen.
  • 33.Ishak kommt im Mittelfeld an den Ball und spielt schön mit der Hacke auf seinen Sturmpartner Pereira, der in seinem Rücken startet. Der geht ein paar Meter und will zurück zu Ishak in die Mitte spielen, ein Gegenspieler geht aber dazwischen. Und so endet dieser seltene Konterversuch schon weit vor dem gegnerischen Sechzehner.
  • 30.Es bleibt dabei, Nürnberg hat in der Defensive alle Hände voll zu tun. Der HSV startet einen Angriff nach dem anderen, vor allem Kapitän Holtby ist sehr aktiv und leitet viele Aktionen ein. Von der Offensive der Gäste ist bisher noch nichts zu sehen.
  • 28.Özcan führt aus und zirkelt den Ball rechts an der Mauer vorbei, der Schuss kommt aber genau in die Mitte und wird von Matthenia abgefangen.
  • 27.Gute Freistoßposition jetzt für den HSV! Douglas macht es gut, tanzt halblinks vor dem Sechzehner mehrere Gegenspieler aus und ist auf dem Weg in die Gefahrenzone. Direkt vor der Strafraumlinie wird er vom bereits verwarnten Valentini zu Fall gebracht. Holtby, Douglas und Özcan stehen bereit.
  • 23.Der HSV hat die Kontrolle übernommen, ist aktiver und setzt den Gegner mit frühem Pressing unter Druck. Die Gäste agieren vorsichtig und haben sich weit zurückgezogen.
  • 20.Fast die nächste Chance: Nach gutem Doppelpass auf links mit Holtby flankt Jatta an den zweiten Pfosten, wo Narey steht und es artistisch per Seitfallzieher versucht. Es bleibt aber beim Versuch, da er den Ball nicht richtig erwischt und deutlich am Tor vorbei ins Aus verlängert.
  • 18.Der HSV verstärkt jetzt den Druck. Holtby steckt auf links durch, Özcan erreicht den Ball noch vor der Linie und holt die erste Ecke heraus. Die wird abgewehrt, über Umwege landet der Ball aber erneut bei Holtby, der links im Sechzehner sofort abschließt. Der flache Schuss ist aber kein Problem für Mathenia.
  • 16.Erste Halbchance der Partie: Den fälligen Freistoß für den HSV aus etwa 20 Metern zirkelt Douglas Santos mit links über die Mauer, aber auch gut einen Meter am rechten Pfosten vorbei.
  • 14.Nächste Verwarnung, diesmal für die Gäste: Enrico Valentini muss Arp knapp vor dem Sechzehner mit einer Grätsche stoppen. Den gelben Karton hat er sich damit verdient.
  • 14.Beide Abwehrreihen lassen nichts anbrennen, bis jetzt ließen sie weder einen Torschuss noch eine Ballaktion der gegnerischen Offensive im Strafraum zu.
  • 12.Frühe Gelbe Karte: Orel Mangala kommt mit seiner Grätsche gegen Kerk in der gegnerischen Hälfte zu spät und wird verwarnt.
  • 9.Es geht hin und her in diesen Anfangsminuten, beide Teams suchen jetzt in Ballbesitz den schnellen Weg nach vorne. Es hapert aber noch an der Genauigkeit, die meisten Angriffe enden deshalb bereits vor dem gegnerischen Sechzehner.
  • 6.Auf der anderen Seite bringen die Nürnberger den Ball erstmals in den Sechzehner, und zwar durch eine Flanke von links durch Goden. Vor dem Kasten lauert Pereira, Torwart Pollersbeck hat aber das richtige Timing und fängt das Leder ab.
  • 5.Erster HSV-Vorstoß: Holtby setzt sich im Mittelfeld durch und bedient Özcan. Der will in die Spitze weiterleiten, sein Zuspiel ist aber zu ungenau und landet beim Keeper.
  • 2.Die Atmosphäre ist eines Pokalabends absolut würdig, 50.000 Zuschauer machen sehr viel Lärm. Die Teams auf dem Rasen gehen es etwas ruhiger an und halten den Ball abwechselnd in den eigenen Reihen.
  • 1.Los geht's! Die Gäste aus Nürnberg stoßen an, der Ball rollt.
  • So beginnt der 1. FC Nürnberg: Mathenia - Valentini, Mühl, Ewerton, Goden - Palacios, Petrak, Behrens, Kerk - Ishak, Matheus Pereira.
  • Die Aufstellung des Hamburger SV: Pollersbeck - Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos - Narey, Holtby, Mangala, Özcan - Arp, Jatta.
  • Die Gastgeber müssen aber derzeit auf einige wichtige Spieler verzichten. Neben den bereits angeschlagenen Hee-Chan Hwang und Aaron Hunt müssen nun auch Pierre-Michel Lasogga mit Wadenproblemen und Gideon Jung mit Adduktorenbeschwerden passen. Dafür steht VfB-Leihgabe Berkay Özcan heute erstmals in der HSV-Startformation. Beim Club fallen Tim Leibold und Georg Margreitter aus, dafür meldete sich Christian Mathenia rechtzeitig wieder fit und steht im Kasten. Auch Innenverteidiger Ewerton steht nach überstandenen Muskelproblemen in der Startelf.
  • Die Beteiligten rechnen nicht damit, dass der Klassenunterschied sich bemerkbar machen wird. HSV-Coach Wolf bezifferte die Chancen im Vorfeld auf "50:50". Sein Gegenpart Michael Köllner erwartet einen starken Gegner: "Die spielen 2. Liga mit einem Bundesliga-Kader. Das ist eine Top-Mannschaft, die auf dem Platz steht und voll auf Kurs ist, um in die Bundesliga zurückzukehren."
  • Die Gäste aus Nürnberg stehen als Vorletzter der Bundesliga mitten im Abstiegskampf, konnten kürzlich aber etwas Moral tanken: Im Heimspiel konnte man Werder Bremen nach spätem Ausgleich von Mikael Ishak ein 1:1 abtrotzen. Ein möglicher Einzug ins Viertelfinale würde sicher für noch mehr Rückenwind in den kommenden Wochen sorgen. 
  • Der HSV ist auf bestem Wege zur Rückkehr in die Bundesliga, mit drei Punkten Vorsprung führt das Team von Trainer Hannes Wolf die Tabelle an. Zuletzt gab es aber einen Dämpfer: Am Wochenende musste man sich in Bielefeld mit 0:2 geschlagen geben und verlor dadurch etwas an Boden. 
  • Im Achtelfinale des DFB-Pokals kommt es zum Duell zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Nürnberg. Der 17. der Bundesliga ist zu Gast beim Spitzenreiter des Unterhauses, das verspricht ein enges Duell auf Augenhöhe. Ab 18.30 Uhr rollt der Ball - im Live-Ticker werden alle wichtigen Infos und Szenen mitzulesen sein.
  • Herzlich willkommen zum Spiel des Achtelfinales im DFB-Pokal zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Nürnberg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019