Sie sind hier: Home > Sport > Live-Ticker >

Man City - Crystal: Premier League im Live-Ticker

Live-Ticker: Premier League  

Man City - Crystal

| t-online.de, t-online.de



  • ARS

    1:1

    SFU

  • BHA

    1:1

    AVF

  • MAC

    2:2

    CRY

  • NEW

    1:0

    CFC

  • NWC

    1:0

    BOM

  • SOU

    2:3

    WOL

Man City

2:2
(0:1)

Crystal

0:1

Cenk Tosun 39.

82. Sergio Agüero

1:1

87. Sergio Agüero

2:1

2:2

(ET) Fernandinho 90.

Anst.: 18.01.2020 16:00SR.: G. Scott Zuschauer: 54439Stadion: Etihad Stadium
  • Aktualisieren
Letzte Aktualisierung: 11:36:12
  • Wir verabschieden uns an dieser Stelle für heute und danken für das Interesse an unserer Berichterstattung. Haben Sie noch ein schönes Wochenende! Bis zum nächsten mal! Good-bye!
  • Es war auf jeden Fall ein spannendes Spiel, ein Spiel, das kaum Pausen bot, dafür aber viel Spannung, auch schöne Spielzüge und tolle Einzelleistungen und Vicente Guaita und zwei sehr verschiedene Trainer. Ob Manchester City am Ende eher einen Sieg verdient hätte? - Das ist eine rein akademische Frage. Was am Ende heute unter dem Strich steht, hat Gary Lineker schon geschrieben. Palace auf der anderen Seite darf sich auf einen Zähler in der Fremde freuen, aber sie sind ja eh schon jetzt die "Remis-Könige".
  • Am einfachsten wäre es, diesen Ticker mit einem Tweet von Gary Lineker zu beenden. Der frühere Profi und heutige Experte schreibt: "Liverpool's lead is now 13 points with 2 games in hand. They're walking alone to the earliest title victory in history." Eine Übersetzung wäre schon wegen des eingebauten Wortspiels ein Frevel.
  • 90.+7Schluss! Aus! Vorbei! Manchester City und Crystal Palace trennen sich 2:2.
  • 90.+4Freistoß links vor dem Sechzehner, Mahrez zieht den Ball im Bogen vor das Tor, doch die Londoner können klären.
  • 90.+2Es gibt fünf Minuten oben drauf.
  • 90.Tooor! Manchester City - CRYSTAL PALACE 2:2. Äh! Zaha tankt sich links nach vorne, zieht in die Mitte und sucht vor dem Kasten Connor Wickham, doch vor ihm ist Fernandinho am Ball und trifft ins eigene Tor.
  • 89.Manchester City macht hinten dicht: Raheem Sterling klatscht am Spielfeldrand ab mit dem defensiveren Rodri.
  • 88.Roy H. tauscht nochmal aus und bringt für Jairo Riedewald den Sportsfreund Joel Ward.
  • 87.Tooor! MANCHESTER CITY - Crystal Palace 2:1. Und da ist es passiert und es ist natürlich KUN AGÜERO, der die "Citizens" auf die Siegstraße ballert. Mendy flankt von links an den rechten Pfosten und der Gauch ist zur Stelle. Man fühlt sich an die Last-Minute-Meisterschaft 2012 erinnert, als Agüero gegen die Queens Park Rangers traf.
  • 85.Aus dem Hintergrund versucht es De Bruyne nochmal, aber sein Schuss aus gut 18 Metern geht über das Tor hinweg. Pep Guardiola beklagt das Zeitspiel des Gegners, aber eine solche City-Schlussphase ist für einen Gegner auch selten schadlos zu überstehen.
  • 82.Tooor! MANCHESTER CITY - Crystal Palace 1:1. DER AUSGLEICH! Das 250. Tor für Manchester City durch Sergio Agüero, der nach Flanke von Gabriel Jesus von links am zweiten Pfosten das Bein ganz lang macht und den Ball über die Linie drückt. Es ist zudem sein 14. Saisontreffer.
  • 81.Applaus für Cenk Tosun, der für die Schlussminten Platz macht für Connor Wickham - ebenfalls ein Offensivmann.
  • 79.Glück für die Gäste, denn nach der hart erarbeiteten Flanke in die Mitte durch Agüero ist keiner zur Stelle, um zu vollenden. Gabriel Jesus  erreicht das Spielgerät zu spät.
  • 77.Raheem Sterling geht links an Martin Kelly vorbei in den Sechzehner, aber am Fünfer steht dann plötzlich wer im Weg, der nicht weichen will und so ist auch dieser Vorstoß jäh beendet.
  • 73.Knapp 20 Minuten bleiben City noch, um die Niederlage abzuwenden und dabei soll auch Riyad Mahrez helfen, der für Bernardo Silva ins Team kommt.
  • 73."No Handball!" - Auf der Anzeigtafel wird die Entscheidung des VAR angezeigt und die ist den Regeln entsprechend richtig.
  • 72."Handelfmeter!" - zeigt der Schiedsrichter an. Riedewald hatte sich den Ball an die eigene Hand geschossen. Der Strafstoß dürfte eigentlich nicht gegeben werden. Der VAR ist dran.
  • 71.Der Ausgleich liegt hier eigentlich auf vielen Schlappen, aber die Gastgeber bringen die Kugel nicht ins Tor.
  • 69.Starke Balleroberung von Riedewald im Mittelkreis. Der Applaus hätte vermutlich noch länger angehalten, wenn er einen perfekten Pass in die Spitze hätte folgen lassen.
  • 67.Noch rund 25 Minuten sind hier auf der Uhr, es wird hitziger auf Platz und Rängen und so mancher denkt zurück an die letzten Saison, wo Crystal Palace hier schon gewonnen hatte.
  • 63.Seine erste Chance bereitet sich Gabriel Jesus mehr wühlend als spielend selbst vor, doch als er rechts stehend abzuschließen versucht, ist der Winkel dann doch arg spitz geworden - zu spitz.
  • 62.Stark, wie sich Wilfried Zaha links auf den Weg nach vorne durchsetzt, der vom FC Bayern angeblich begehrte Offensivspieler spielt die Kugel dann in die Mitte zu Ayew, doch der bekommt nicht genügend Platz, um abzuschließen.
  • 62.Ein frischer Stürmer soll helfen! David Silva geht raus aus dem Spiel und macht damit Platz für Gabriel Jesus.
  • 60.Die nunmehr elfte Ecke für die Hausherren. De Bruyne bringt den Ball rein, Palace haut ihn raus und Pep Guardiola tigert vor seiner Bank hin und her.
  • 59.Die "Eagles" sind nicht nur weitgehend unbeeindruckt von Citys Offensivbemühungen, sie ziehen auch Kraft daraus, dass sie ernstgenommen werden und wagen was. Zaha sucht den Abschluss, findet dann aber nur einen in dieser Szene stärkeren Ederson.
  • 58.Joao Cancelo war gerade eben wegen eines Fouls an Zaha nicht verwarnt worden, aber Kollege Mendy verdient sich die Gelbe Karte wegen eines taktischen Fouls an Ayew.
  • 56.Kevin de Bruyne steckt wunderbar durch für Sterling, der sucht aus halbrechter Position sofort den Abschluss, aber der Torwart ust im Weg, die Kugel geht links vorbei.
  • 54.Das Guardiola-Team mit sehr großer Entschlossenheit und viel Druck. Der Ausgleich soll zügig her, aber Palace lässt sich davon bislang nicht beeindrucken, kontert und Ederson wehrt einen Gewaltschuss von Tosun mit beiden Fäusten ab. Das hebt die Stimmung, da kommt Freude auf den Rängen auf.
  • 52.Gute Möglichkeit für City! David Silva arbeitet sich in der Mitte durch, spielt halblinks auf Raheem Sterling und der versucht es mit einem Schuss im Bogen oben rechts in den Winkel, aber die Kugel will nicht rein.
  • 52.Die nächste Chance, aber Bernardo Silva scheitert rechts vor dem Tor aus wenigen Metern am aus dem Kasten stürzenden Vicente Guaita. Stark vom Keeper!
  • 49.Starker Ball von Fernandinho weit nach links vorne auf Mendy. Dessen Flanke können die Gäste aber nach einer kleinen Unsicherheit aus dem Gefahrenbereich befördern.
  • 48.Eigentlich ist es ja noch zu früh, "Man City's Birthday Voodoo" aufzugreifen. Die Trainer der Himmelblauen haben aber in der Tat an ihren Geburtstagen nie gewinnen können. Ach, abgerechnet wird nach Abpfiff.
  • 46.Die Trainer haben ihre Ideen für die zweite Hälfte skizziert und nun stehen die Spieler wieder auf dem Platz. Es geht weiter!
  • Tja, das sah zunächst alles sehr klar aus. Nach einigen Minuten hatte man die Führung von City erwarten können, kurz darauf hätte der amtierende Meister nachgeschenkt und dann wäre die Sache ihren Lauf gegangen, doch nicht mit den "Eagles", die aus seiner massiven Abwehr heraus immer wieder nach vorne eilten und dann nach ihrer ersten Ecke durch Neuzugang Tosun die überraschende Führung erzielten. Das könnte ein kurzweiliger zweiter Durchgang werden.
  • 45.+2Der Pfiff zum Pausentee ertönt, die Teams ziehen sich in die Kabinen zurück und man darf erwarten, dass es in der Heim-Kabine sehr laut wird.
  • 45.+1Zwei Minuten gibt es oben drauf und nun erstmal wieder eine Ecke für Manchester. Torsteher Guaita pflückt den Ball vor dem Fünfer locker weg.
  • 43.Der Schlag hat aber gesessen bei den "Citizens" - Palace auf der anderen Seite wirkt allerdings auch etwas erschrocken.
  • 40.Und da knallt Tosun die Kugel erneut ins Netz, aber der in Wetzlar geborene Türke hat beim Sprint nach dem Ball Fernandinho unfair zu Fall gebracht und da hat Mr. Scott schon längst abgepfiffen. Ederson hatte die Szene mit einem schlechten Abschlag erst ausgelöst.
  • 39.Tooor! Manchester City - CRYSTAL PALACE 0:1. DAS! GIBT! ES! NICHT! Der Ball kommt von der rechten Fahne weit vor den zweiten Pfosten, wo Cahill per Kopf ablegt an den rechten Pfosten, dort hat Cenk Tosun viel Platz und nickt die Kugel wuchtig ins lange Eck.
  • 38.Die erste Ecke für die Gäste! 
  • 37.Sergio Agüero verzeifelt gerade ein bisschen. Vor dem Fünfer wird er von Gündogan in Szene gesetzt und als er sich den Ball noch zurecht legen will, rauscht James McCarthy klärend herbei.
  • 34.Die fünfte Ecke für City durch De Bruyne, Ayew klärt und Palace schaltet schnell um, doch Zaha spielt nach Zuspiel durch Tosun zu ungenau, verschleppt das Tempo. Die Londoner kommen nicht zum Abschluss, aber die Gäste geben den Ball auch erstmal nicht wieder her. Jeder Ballkontakt erntet im Moment ein "hey!" von den Rängen.
  • 33.Jetzt haben sich die "Eagles" wieder weit zurückgezogen, haben zwei Abwehrreihen aufgebaut und es wird eng zwischen diesen, sehr eng.
  • 29.Die nächste Möglichkeit folgt dann aber auf dem Fuße beziehungsweise Scheitel. Bernardo Silva setzt sich rechts durch, schlägt einen Haken und flankt an den zweiten Pfosten, Sterling erreicht das Leder, aber er kann es nicht mehr platziert auf das Tor drücken.
  • 28.Nach der unglaublichen Druckphase kommt es doch nun etwas überraschend, dass es eine knappe halbe Stunde gespielt ist und noch kein Tor gefallen ist.
  • 26.An der Seitenlinie bringt Jordan Ayew Manchesters Benjamin Mendy zu Fall und sieht Gelb. Das war recht überflüssig.
  • 24.Das überrascht natürlich nicht, wenn man Roy Hodgson kennt und er heute ein 4-5-1 ins Spiel geschickt hat.
  • 23.Wenig überraschen tut uns ein erster Blick auf die Statistiken, die rund 3/4 Ballbesitz für die Hausherren ausweisen. Dazu kommen noch 8:0 Torschüsse. Zur weiteren Einordnung: auch nur ein Schuss auf das Ziel selbst.
  • 21.Raheem Sterling läuft seinem Bewacher auf der rechten Bahn einfach davon und flankt hoch an den Fünfer, ein wenig zu hoch für Agüero
  • 19.Es ist schon ziemlich unglaublich, wie City hier Angriff nach Angriff spielt und noch nicht führt. Die Londoner auf der anderen Seite bekommen kaum eine Chance, einmal durchzuatmen.
  • 16.Wilfried Zaha stellt im Sechzehner seinen Körper gegen Stones und fällt zu Boden. Der Unparteiische lässt weiterspielen und auch der VAR ist der Meinung, dass dieser Sturz keinen Elfmeter rechtfertigen würde.
  • 15.Und da ist De Bruyne schon wieder - mit einem Traumpass auf Kun Agüero, der rechts aus kurzer Distanz am warmgeschossenen Vicente Guaita scheitert.
  • 14.Kevin de Bruyne tritt den fälligen Freistoß über die Mauer und links an die Latte. Das hätte schon aus ästhetischen Gründen ein Tor sein müssen.
  • 13.Die Gelbe Karte für James McArthur geht in Ordnung. Der Abwehrmann hatte Agüero nur mit einem Foul rund 25 Meter vor dem Tor stoppen können.
  • 10.Da rollt die Citty-Wele wieder nach vorne und Sergio Agüero hat die Möglichkeit am Fünfer, aber McArthur liegt halb im Weg und halb auf dem Ball und damit ist dieser Chance dann auch robust beendet.
  • 8.Die "Eagles" leisten sich hier immer wieder gefährliche Ballverluste. Zunächst ist es James McArthur, dann Cheikhou Kouyate, die nach nicht genutzten Chancen der Gastgeber richtig durchatmen können/müssen.
  • 5.Jordan Ayew und Cenk Tosun scheinen sich übrigens den Platz als Mittelstürmer zu teilen. Wer nicht im Zentrum spielt, weicht auf einen der Flügel aus.
  • 4.Aus der zweiten Reihe hält dann einfach mal Kevin de Bruyne drauf, der das Spielgerät aber ziemlich knapp flach links am Tor vorbei schießt. Das kann ja was werden.
  • 2.Und da wäre das erste Präsent auch schon fast gewesen. Benjamin Mendy auf der linken Seite bis knapp vor der Grundlinie und dann seine scharfe Flanke an den zweiten Pfosten, wo Sterling dann allerdings mit dem Kopf nicht drankommt.
  • 1.Pep Guardiola feiert heute übrigens seinen 49. Geburtstag - diese Info nur für den Fall, dass später die Sprache auf Geschenke seines Teams kommen sollte.
  • 1.Schiedsrichter Graham Scott aus Oxfordshire pfeift das Spiel in diesem Augenblick an. Los geht es!
  • Die Mannschaften kommen jetzt aus dem Tunnel auf den Rasen. In wenigen Minuten geht es hier los.
  • Die "Mancs" haben ihr Team im Vergleich zum Erfolg bei Aston Villa auf drei Positionen verändert. Statt Gabriel Jesus, Mahrez und Rodrigo sind heute David Silva, Ilkay Gündigan und Raheem Sterling erste Wahl bei Pep Guardiola. Zur Startelf der "Eagles" muss man wissen, dass Trainer Hodgson auf sechs potentielle Stammspieler verzichten muss, so auch auf Kapitän Luka Milivojevic, aber auch auf Max Meyer. Der frühere Schalker hatte sich im Spiel gegen Arsenal bei einem rüden Foul von Aubameyang verletzt. Statt Meyer beginnt Neuzugang Cenk Tosun, den Palace vom Ligakonkurrenten Everton ausgeliehen hat und heute im Sturmzentrum spielen wird. Ayew zieht sich dafür etwas zurück.
  • Crystal Palace setzt auf ein 4-5-1: Guaita - Kelly, Tomkins, Cahill, Riedewald - Zaha, Kouyate, McCarthy, McArthur, Ayew, Tosun.
  • Manchester City startet in einem 4-3-3 und folgenden Akteuren: Ederson - Cancelo, Stones, Fernandinho, Mendy - De Bruyne, Gündogan, David Silva - Bernardo Silva, Agüero, Sterling.
  • Sie haben 14 Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Liverpool und ein Spiel mehr absolviert und damit ist Manchester City "first among equals", wenn man den LFC in anderen Sphären verorten möchte. Die heutigen Gäste im "COMS" stehen als Neunter durchaus höchst passabel da. Die breitere Brust haben allerdings die "Citizens", welche neun der letzten zehn Spiele gewonnen haben - nur gegen Wolverhampton setzte es eine Niederlage. Crystal Palace auf der anderen Seite hat sich in den vergangenen Wochen zum kleinen Remis-König gemausert. In den letzten zehn Spielen holten die Londoner fünf Unentschieden.
  • Auf der anderen Seite steht Trainer-Routinier Roy Hodgson vor seinem 95. Spiel für die "Eagles" - an eines wird er sich vielleicht besonders erinnern: an den 3:2-Sieg in Manchester in der vergangenen Saison. Ob er von der Arbeit seines Gegenübers beeindruckt wäre, wurde der 72-Jährige gefragt. Seine Antwort darauf kann man getrost aus unaufgeregt bezeichnen: "Aber wenn ich seine Mannschaft beobachte, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich, wenn ich die Spieler zur Verfügung hätte, die er hat, sicherlich versuchen würde, auf eine sehr ähnliche Weise zu spielen."
  • City-Coach Pep Guardiola spricht mittlerweile davon, dass man die Champions-League-Teilnahme sichern wolle und wenngleich Palace kein Gegner ist, den man unterschätzen sollte, darf man schon mal festhalten, dass die Gastgeber bei einem Sieg den Vorsprung auf den fünften Platz auf 15 Zähler vergrößern würden. 
  • Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen Manchester City und Crystal Palace.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal