Diese Kosten haben Autofahrer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Überlegen Sie sich vor dem Autokauf, welche Kosten auf Sie zukommen.
1 von 7
Quelle: McPHOTO/imago-images-bilder

Schon vor dem Autokauf können Sie sich überlegen, welche Kosten auf Sie zukommen. Wir sagen Ihnen, welche Überlegungen Sie anstellen sollten, bevor Sie viel Geld in die Hand nehmen.

Autokauf: Gebraucht- oder Neuwagen?
2 von 7
Quelle: Becker&Bredel/imago-images-bilder

Die erste Frage, die Sie sich vor dem Kauf eines neuen Autos stellen sollten, ist die nach dem Budget. Anschließend können Sie wählen, ob Sie sich einen Neu- oder Gebrauchtwagen leisten können. Haben Sie sich entschieden, stellt sich die Frage nach der Autoklasse. Reicht Ihnen als Single eher ein Kleinwagen oder muss es in Ihrer Großfamilie schon ein Van sein? Wenn Sie einen gehobenen Lebensstil pflegen, sind vielleicht SUVs oder Sportwagen interessant für Sie.

Die Autoversicherung variiert von Modell zu Modell.
3 von 7
Quelle: /imago-images-bilder

Die Autoversicherung variiert von Modell zu Modell. Sie richtet sich nach Fahrzeugangaben, Versicherungsteilnehmer, Schadensfreiheitsklasse, Kilometer-Laufleistung und der Höhe Ihrer Selbstbeteiligung.

Die KfZ-Steuer ist jährlich fällig.
4 von 7
Quelle: /imago-images-bilder

Die KfZ-Steuer ist jährlich fällig. Ihr Beitrag richtet sich nach Art des Motors, der Emissionsgruppe des Wagens und seinem Hubraum in cm3.

Diesel oder Benzin?
5 von 7
Quelle: Eibner Europa/imago-images-bilder

Diesel oder Benzin? Schon vor dem Kauf lohnt sich ein Vergleich. Die teureren Dieselmodelle lohnen sich nur bei längerer Laufleistung. Im Internet gibt es zahlreiche "Benzin-und-Diesel-Rechner". Informieren lohnt sich.

Werkstattkosten werden meist unterschätzt.
6 von 7
Quelle: Westend61/imago-images-bilder

Werkstattkosten werden meist unterschätzt. Je nach Fahrzeugtyp sind größere und kleinere Macken bekannt. Sie sollten sich im Vorfeld bereits informieren, ob das von Ihnen ausgewählte Auto hohe Werkstattkosten verursacht oder erst nach vielen Kilometern Ärger macht.

Autos erzeugen Betriebs- und Fixkosten.
7 von 7
Quelle: Christian Ohde/imago-images-bilder

Die laufenden Fix- (Kraftstoff, Versicherung, Wartung, Steuer) und Betriebskosten (Werkstatt, Reifen, Wertverlustkosten) machen Autos unterschiedlich teuer. Ein Autokostenvergleich lohnt sich daher immer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website