HomeAuto

SUV: Die Top Ten der günstigsten Modelle


SUV: Die Top Ten der günstigsten Modelle

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Auf Platz 10 landet der Skoda Yeti 1,2 Easy mit klassischer Geländewagen-Form, ebener Dachpartie und Steilheck, für 18.390 Euro. Der 1,2-Liter-Benziner leistet 105 PS. Der Skoda überzeugt durch sein variables Innenraumkonzept und einige praktische Details wie 12-Volt Steckdosen in Mittellehne und Kofferraum sowie Verzurr-Ösen zur Ladungssicherung. Mit 18 Zentimetern Bodenfreiheit und den Fahrassistenz-Systemen ESP und ASR ist der Yeti auch auf unbefestigten Straßen sicher unterwegs.
1 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Auf Platz 10 landet der Skoda Yeti 1,2 Easy mit klassischer Geländewagen-Form, ebener Dachpartie und Steilheck, für 18.390 Euro. Der 1,2-Liter-Benziner leistet 105 PS. Der Skoda überzeugt durch sein variables Innenraumkonzept und einige praktische Details wie 12-Volt Steckdosen in Mittellehne und Kofferraum sowie Verzurr-Ösen zur Ladungssicherung. Mit 18 Zentimetern Bodenfreiheit und den Fahrassistenz-Systemen ESP und ASR ist der Yeti auch auf unbefestigten Straßen sicher unterwegs.

Platz 9 geht an das sogenannte "Urban Cross Car" Suzuki SX4. Formal ist er ein 4,12 Meter langer höher gelegter Kombi, mit 1,6-Liter Motor und 120 PS. Als Fronttriebler kostet der Japaner 16 890 Euro und verbraucht 6,2 Liter Super auf 100 Kilometern. Für 1500 Euro Aufpreis bietet Suzuki auch eine Allrad-Variante an.
2 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Platz 9 geht an das sogenannte "Urban Cross Car" Suzuki SX4. Formal ist er ein 4,12 Meter langer höher gelegter Kombi, mit 1,6-Liter Motor und 120 PS. Als Fronttriebler kostet der Japaner 16.890 Euro und verbraucht 6,2 Liter Super auf 100 Kilometern. Für 1500 Euro Aufpreis bietet Suzuki auch eine Allrad-Variante an.

Der Daihatsu Terios 1,5 in klassischer Geländewagen-Form belegt mit 16.490 Euro Grundpreis Platz 8. Der frontgetriebene Japaner ist bereits in der Basis-Variante üppig ausgestattet und bietet 19 Zentimeter Bodenfreiheit. Der Vierzylinder leistet 102 PS und verbraucht 7,1 Liter auf 100 Kilometern. Die Allradvariante in der Ausstattung "Top" kostet 21.490 Euro.
3 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Der Daihatsu Terios 1,5 in klassischer Geländewagen-Form belegt mit 16.490 Euro Grundpreis Platz 8. Der frontgetriebene Japaner ist bereits in der Basis-Variante üppig ausgestattet und bietet 19 Zentimeter Bodenfreiheit. Der Vierzylinder leistet 102 PS und verbraucht 7,1 Liter auf 100 Kilometern. Die Allradvariante in der Ausstattung "Top" kostet 21.490 Euro.

Auf Platz 7 fährt mit 15.790 Euro der höhergelegte Mini-Van Fiat Sedici 4x2 "Pop" vor. Nebelscheinwerfer, eine Dachreling und 17,5 Zentimeter Bodenfreiheit unterstreichen den Offroad-Look. Auch der Italiener ist optional mit Allrad-Antrieb erhältlich, Kostenpunkt: 17.790 Euro. Beide Modelle haben einen 1,6-Liter-Benzinmotor mit 120 PS.
4 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Auf Platz 7 fährt mit 15.790 Euro der höhergelegte Mini-Van Fiat Sedici 4x2 "Pop" vor. Nebelscheinwerfer, eine Dachreling und 17,5 Zentimeter Bodenfreiheit unterstreichen den Offroad-Look. Auch der Italiener ist optional mit Allrad-Antrieb erhältlich, Kostenpunkt: 17.790 Euro. Beide Modelle haben einen 1,6-Liter-Benzinmotor mit 120 PS.

Der Nissan Juke "Visia" für 15.690 Euro sichert sich Platz 6 der günstigsten SUV. Als Mischung aus Geländewagen und Coupé, mit steil abfallendem Schrägheck und 18 Zentimetern Bodenfreiheit, ist er primär auf Fahrspaß getrimmt. Der 1,6-Liter-Vierzylinder mit 117 PS verbraucht sechs Liter Super auf 100 Kilometern.
5 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Der Nissan Juke "Visia" für 15.690 Euro sichert sich Platz 6 der günstigsten SUV. Als Mischung aus Geländewagen und Coupé, mit steil abfallendem Schrägheck und 18 Zentimetern Bodenfreiheit, ist er primär auf Fahrspaß getrimmt. Der 1,6-Liter-Vierzylinder mit 117 PS verbraucht sechs Liter Super auf 100 Kilometern.

Platz 5. Das Spaß- und Freizeitmobil Jimny gehört zu den geländegängigsten SUV. Er bietet 19 Zentimeter Bodenfreiheit, kurze Überhänge vorn und hinten, einen manuell zuschaltbaren Allrad-Antrieb und Geländeuntersetzung. Der 1,3-Liter-Vierzylinder leistet 86 PS und verbraucht 7,1 Liter auf 100 Kilometern.
6 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Platz 5: Das Spaß- und Freizeitmobil Jimny gehört zu den geländegängigsten SUV. Er bietet 19 Zentimeter Bodenfreiheit, kurze Überhänge vorn und hinten, einen manuell zuschaltbaren Allrad-Antrieb und Geländeuntersetzung. Der 1,3-Liter-Vierzylinder leistet 86 PS und verbraucht 7,1 Liter auf 100 Kilometern.

Der Fiat Panda 4x4 belegt mit 13.890 Euro Platz 4. Der automatisch zuschaltende Allrad-Antrieb, 16 Zentimeter Bodenfreiheit und Dachreling sind die Offroad-Merkmale des Italieners. Die Karosserie und der 1,2-Liter-Motor mit 69 PS basieren noch auf dem Fiat Panda Classic.
7 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Der Fiat Panda 4x4 belegt mit 13.890 Euro Platz 4. Der automatisch zuschaltende Allrad-Antrieb, 16 Zentimeter Bodenfreiheit und Dachreling sind die Offroad-Merkmale des Italieners. Die Karosserie und der 1,2-Liter-Motor mit 69 PS basieren noch auf dem Fiat Panda Classic.

Platz 3 geht an den Dacia Duster 1,6 4x2 mit 105 PS für 10.990 Euro. Für diese Summe erhält der Käufer einen geräumigen, 4,31 Meter langen SUV mit 20,5 Zentimetern Bodenfreiheit und ordentlicher Grundausstattung. Die Allradversion 4x4 kostet ab 12.890 Euro.
8 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Platz 3 geht an den Dacia Duster 1,6 4x2 mit 105 PS für 10.990 Euro. Für diese Summe erhält der Käufer einen geräumigen, 4,31 Meter langen SUV mit 20,5 Zentimetern Bodenfreiheit und ordentlicher Grundausstattung. Die Allradversion 4x4 kostet ab 12.890 Euro.

Platz 2: Der Lada 4x4 kostet 9990 Euro. Airbags, ESP, Klimaanlage und elektrische Fensterheber sind auch gegen Aufpreis nicht erhältlich. Servolenkung und Zentralverriegelung kosten extra. Der 1,7-Liter-Vierzylinder mit 83 PS verbraucht 9,5 Liter auf 100 Kilometern. Dafür bietet der Niva eine zuschaltbare Differentialsperre und eine Bodenfreiheit von 22 Zentimetern.
9 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Platz 2: Der Lada 4x4 kostet 9990 Euro. Airbags, ESP, Klimaanlage und elektrische Fensterheber sind auch gegen Aufpreis nicht erhältlich. Servolenkung und Zentralverriegelung kosten extra. Der 1,7-Liter-Vierzylinder mit 83 PS verbraucht 9,5 Liter auf 100 Kilometern. Dafür bietet der Niva eine zuschaltbare Differentialsperre und eine Bodenfreiheit von 22 Zentimetern.

Das modernere Fahrzeug ist der Dacia Sandero Stepway II. Seine Offroad-Optik erhält der Fronttriebler durch seine um zwei Zentimeter auf 17,5 Zentimeter erhöhte Bodenfreiheit und ein serienmäßiges Optik-Paket: 16 Zoll Leichtmetall-Felgen, Dachreling, Nebelscheinwerfer, Front- und Heckschürze im SUV-Look, Seitenschweller und Radlaufschutz. Als Motorisierung dient ein 1,6-Liter-Vierzylinder mit 84 PS mit 6,9 Liter Verbrauch.
10 von 10
Quelle: Hersteller-bilder

Das modernere Fahrzeug ist der Dacia Sandero Stepway II. Seine Offroad-Optik erhält der Fronttriebler durch seine um zwei Zentimeter auf 17,5 Zentimeter erhöhte Bodenfreiheit und ein serienmäßiges Optik-Paket: 16 Zoll Leichtmetall-Felgen, Dachreling, Nebelscheinwerfer, Front- und Heckschürze im SUV-Look, Seitenschweller und Radlaufschutz. Als Motorisierung dient ein 1,6-Liter-Vierzylinder mit 84 PS mit 6,9 Liter Verbrauch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website