Der neue Land Rover Discovery Sport

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Land Rover Discovery Sport
1 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Ganz schön cool: Der neue Land Rover Discovery Sport. Klar, dass Schnee und Eis den Geländewagen nicht stoppen.

Land Rover Discovery Sport
2 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Ganz schön grau hier: Land Rover hatte zur Testfahrt nach Island geladen.

Land Rover Discovery Sport
3 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Die Briten wollen mit dem neuen Modell einen Schritt nach vorn geschafft haben - vom Freelander zum Discovery Sport, der das bisherige Einstiegsmodell bei Land Rover ersetzt.

Land Rover Discovery Sport
4 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Schon nach wenigen Kilometern auf den Landstraßen nördlich Reykjavik wurde uns ein Vorteil eines SUV mit hoher Sitzposition eindrücklich vor Augen geführt. Beim Land Rover Discovery Sport ist die Chance größer als bei jeder Limousine, dass der Fahrer über den vom Sturm aufgepeitschten Schnee hinwegsehen kann.

Land Rover Discovery Sport
5 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Die Beschleunigung konnten wir ebenso wenig messen wie die Höchstgeschwindigkeit, wegen Tempo 90 und der Radarfallen mitten im Nirgendwo.

Land Rover Discovery Sport
6 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Auf das Erlebnis der sonst von Land Rover immer wieder gern demonstrierten Wat-Tiefe haben wir dieses Mal gern verzichtet. Wer aber die Fähigkeiten eines modernen Land Rovers im Wasser oder in schwierigem Gelände anzweifelt, weiß nichts von dieser Marke.

Land Rover Discovery Sport
7 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Beim ersten Kontakt mag man kaum glauben, dass nach knapp 4,60 Meter schon Schluss sein soll.

Land Rover Discovery Sport
8 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Die flächige, breite Armaturentafel und die mächtige Mittelkonsole versprühen den klassischen britischen Oberklasse-Charme der Marke. Als gar nicht so klassisch erweist sich das Infotainment an Bord. Hier hat Land Rover mit großen Schritten den Vorsprung des Wettbewerbs abgebaut.

Land Rover Discovery Sport
9 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Der Discovery Sport ist bei seiner Innenraumgestaltung gar nicht so weit weg vom Range Rover, weder bei den Materialien, noch bei der Gestaltung.

Land Rover Discovery Sport
10 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Beim Evoque und den anderen Range Rover gehe es auch um Luxus, beim Discovery Sport um Vielseitigkeit, erläutern die Verantwortlichen von Rover.

Land Rover Discovery Sport
11 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Auch mit ganz nach hinten geschobenen Sitzen bleiben noch rund 480 Liter Gepäckraum. Mit der Bank ganz vorn sind es fast 690 Liter. Klappt man die beiden hinteren Reihen per Knopfdruck um, entsteht ein zwar ebener, aber nach vorn ansteigender Ladeboden für insgesamt fast 1700 Liter.

Land Rover Discovery Sport
12 von 12
Quelle: automedienportal/Hersteller

Die Version eD4 markiert das untere Ende der Preisskale mit 32.250 Euro. Den TD4 kann man außerdem in den höher angesiedelten Ausstattungen HSE und HSE Luxury erwerben. Am oberen Ende der Preisskala stehen der SD4 und Si4, beide mit Automatik und mit der HSE Luxury-Ausstattung für jeweils 54.400 Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website