• Home
  • Auto
  • Neuvorstellungen & Fahrberichte
  • 15 VW-Modelle, die Sie bestimmt noch nicht kennen


15 VW-Modelle, die Sie bestimmt noch nicht kennen

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
VW Cross Santana: Ursprünglich ein europäisches Auto, ist der Name Santana heute vor allem in China ein Begriff. Den Kombi des Mittelklassemodells gibt es dort auch in einer Gelände-Version.
1 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Cross Santana: Ursprünglich ein europäisches Auto, ist der Name Santana heute vor allem in China ein Begriff. Den Kombi des Mittelklassemodells gibt es dort auch in einer Gelände-Version.

VW Saveiro: Der Pick-up ist in Brasilien und Argentinien zu Hause.
2 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Saveiro: Der Pick-up ist in Brasilien und Argentinien zu Hause.

VW Ameo: Vorne Polo, hinten Stummelheck – das gibt es nur in Indien. Der Ameo ist das erste Auto, das speziell für den Subkontinent entwickelt wurde.
3 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Ameo: Vorne Polo, hinten Stummelheck – das gibt es nur in Indien. Der Ameo ist das erste Auto, das speziell für den Subkontinent entwickelt wurde.

VW Voyage: Der Kleinwagen läuft in Brasilien vom Band.
4 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Voyage: Der Kleinwagen läuft in Brasilien vom Band.

VW Virtus: Design und Abmessungen verraten es auch hier – der Virtus, der in Brasilien gebaut wird, stammt vom Polo ab.
5 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Virtus: Design und Abmessungen verraten es auch hier – der Virtus, der in Brasilien gebaut wird, stammt vom Polo ab.

VW Suran: Er ist im Grunde ein VW Fox mit Kombi-Heck. Suran heißt er deshalb nur in Argentinien, in Brasilien trägt er den passenderen Namen SpaceFox.
6 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Suran: Er ist im Grunde ein VW Fox mit Kombi-Heck. Suran heißt er deshalb nur in Argentinien, in Brasilien trägt er den passenderen Namen SpaceFox.

VW Passat: Man muss es einfach sagen – die Chinesen dürfen den schöneren Passat fahren. Im selben Design wird er auch in Nordamerika angeboten. Allerdings sind Verarbeitung und Ausstattung einfacher als bei uns.
7 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Passat: Man muss es einfach sagen – die Chinesen dürfen den schöneren Passat fahren. Im selben Design wird er auch in Nordamerika angeboten. Allerdings sind Verarbeitung und Ausstattung einfacher als bei uns.

VW Jetta: Auch der US-Jetta kann sich sehen lassen. In Europa nutzt VW den Modellnamen nicht mehr.
8 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Jetta: Auch der US-Jetta kann sich sehen lassen. In Europa nutzt VW den Modellnamen nicht mehr.

VW Atlas: Insbesondere für Nordamerika hat VW den riesigen Atlas entwickelt, der mit 5,04 Metern Länge selbst einen Touareg (4,88 Meter) deutlich überragt. Angeboten wird das SUV unter anderem auch in Russland und China. Dort heißt es VW Teramont.
9 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Atlas: Insbesondere für Nordamerika hat VW den riesigen Atlas entwickelt, der mit 5,04 Metern Länge selbst einen Touareg (4,88 Meter) deutlich überragt. Angeboten wird das SUV unter anderem auch in Russland und China. Dort heißt es VW Teramont.

VW C-Trek: Er erinnert an unseren Passat, ist aber ein gutes StĂĽck kĂĽrzer. Der Kombi wird in China angeboten.
10 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW C-Trek: Er erinnert an unseren Passat, ist aber ein gutes StĂĽck kĂĽrzer. Der Kombi wird in China angeboten.

VW Lamando: Der Viertürer auf Golf-Basis läuft seit 2014 in China vom Band.
11 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Lamando: Der Viertürer auf Golf-Basis läuft seit 2014 in China vom Band.

VW Phideon: Mit 5,07 Metern Länge hat der Phideon Oberklasse-Format. Bislang ist er nur in China zu haben. Dass er auch in anderen Ländern angeboten werden könnte, ist nicht ausgeschlossen.
12 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Phideon: Mit 5,07 Metern Länge hat der Phideon Oberklasse-Format. Bislang ist er nur in China zu haben. Dass er auch in anderen Ländern angeboten werden könnte, ist nicht ausgeschlossen.

VW Gol: Seit den frĂĽhen 80er-Jahren wird der Gol gebaut. Die aktuelle Modell-Generation ist mit 3,89 Metern eine Handbreit kĂĽrzer als unser Polo.
13 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Gol: Seit den frĂĽhen 80er-Jahren wird der Gol gebaut. Die aktuelle Modell-Generation ist mit 3,89 Metern eine Handbreit kĂĽrzer als unser Polo.

VW Polo Vivo: Ihn erkennen Sie bestimmt wieder. Sein Vorgänger war bis 2009 unser Polo. Heute ist er leicht verändert noch in Kenia zu finden.
14 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Polo Vivo: Ihn erkennen Sie bestimmt wieder. Sein Vorgänger war bis 2009 unser Polo. Heute ist er leicht verändert noch in Kenia zu finden.

VW Beetle: Er läuft und läuft und läuft ... In einigen Ländern wie den USA verkauft VW noch heute seinen Retro-Käfer. Auch dort wird er aber demnächst aus den Verkaufsräumen verschwinden. Aus dem deutschen Angebot wurde er schon vor Längerem gestrichen.
15 von 15
Quelle: /Hersteller-bilder

VW Beetle: Er läuft und läuft und läuft ... In einigen Ländern wie den USA verkauft VW noch heute seinen Retro-Käfer. Auch dort wird er aber demnächst aus den Verkaufsräumen verschwinden. Aus dem deutschen Angebot wurde er schon vor Längerem gestrichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website