Sie sind hier: Home > Auto >

Recht & Verkehr

...

Geh- und Radwege: Das bedeuten die Zeichen

zurück zum Artikel
Bild 2 von 4
Das Radfahren auf Gehwegen kann mit dem Zusatzzeichen "Radfahrer frei" zugelassen sein. Radfahrer müssen dann Rücksicht auf Fußgänger nehmen – und dürfen höchstens in Schrittgeschwindigkeit (etwa 4-7 km/h) fahren. Durch das Schild sind sie nicht verpflichtet den Gehweg zu nutzen, sie dürfen also auch auf der Fahrbahn fahren. (Quelle: ADAC)

Das Radfahren auf Gehwegen kann mit dem Zusatzzeichen "Radfahrer frei" zugelassen sein. Radfahrer müssen dann Rücksicht auf Fußgänger nehmen – und dürfen höchstens in Schrittgeschwindigkeit (etwa 4-7 km/h) fahren. Durch das Schild sind sie nicht verpflichtet den Gehweg zu nutzen, sie dürfen also auch auf der Fahrbahn fahren.

Anzeige

Das Radfahren auf Gehwegen kann mit dem Zusatzzeichen "Radfahrer frei" zugelassen sein. Radfahrer müssen dann Rücksicht auf Fußgänger nehmen – und dürfen höchstens in Schrittgeschwindigkeit (etwa 4-7 km/h) fahren. Durch das Schild sind sie nicht verpflichtet den Gehweg zu nutzen, sie dürfen also auch auf der Fahrbahn fahren.




shopping-portal