Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalComputerHardware

CES 2022: Spannende und schräge Neuheiten im Bild


Die schrägsten Neuheiten auf der CES 2022

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
TECH-CES/
1 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Fitness-Tracker für Hunde: Das Gerät von Inupathy erkennt den Herzschlag des Tiers und informiert über Laune und Stresslevel des Tiers.

TECH-CES/
2 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Testen leicht gemacht: Der TestNPass COVID-19-Schnelltest schickt das Ergebnis innerhalb von 15 Minuten direkt ans Smartphone.

TECH-CES/
3 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Nanotech Energie zeigt seine Weiterentwicklung des Lithium-Ionen-Akkus: Die Graphene-Organolyte-Battery macht die wichtigen Energiespender feuerfest – und damit erheblich sicherer. Außerdem können die neuen Energiespeicher bei Temperaturen zwischen -20 und 60 Grad Celsius eingesetzt werden, was übliche Lithium-Ionen-Akkus nicht schaffen.

TECH-CES/
4 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Die Y-Brush ist nicht ganz neu – und soll Zähneputzen innerhalb von zehn Sekunden erledigen. Wirklich angenehm ist das aber nicht, wie wir bereits 2020 auf der CES ausprobieren konnten.

TECH-CES/
5 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Ein smarter Motorradhelm von Tali – eingebaute Sensoren erkennen einen Sturz und benachrichtigen Sicherheitskräfte und Familie: Die Tönung des Visiers passt sich automatisch der Helligkeit an – und der Helm synchronosiert sich mit dem Motorrad und leuchtet beim Bremsen und Blinken entsprechend auf.

TECH-CES/
6 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Sieht aus wie billiges Deo, ist aber tatsächlich ein Gerät zur Luftreinigung: Geräte von LOD sollen die Luft mit Hilfe von UV-Strahlung von gefährlichen Viren reinigen.

TECH-CES/
7 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Der Ainenne Baby-Schlaftrainer soll Babys beim Schlafen helfen, etwa durch passende Beleuchtung und Geräusche wie weißes Rauschen. Außerdem gibt er auf die Nachkommastelle an, wie wütend das Baby gerade ist. Erkennen soll das Gerät das anhand der Schreie des Babys – und mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz. Ob solche Geräte wirklich funktionieren – und sinnvoll sind – wird auf der CES nicht geprüft.

TECH-CES/
8 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Das Anti-Schnarchkissen von Ten Minds erkennt typische Geräusche und soll den Schnarcher durch leichte Kissenbewegung zum Schweigen bringen.

TECH-CES/
9 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Wer nicht einfach sagen kann, ob er oder sie sich gut fühlt, darf nun auch einen Selbst-Urintest mit zugehöriger Analyse-App dafür bemühen. Der Urinstreifen vivoo Heim-Urintest wird über das Smartphone gescannt – und anschließend ausgewertet.

TECH-CES/
10 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Das Unternehmen Morani Medical hat bereits ein smartes Pflaster im Sortiment, das Menschen bei Inkontinenz helfen soll. Auf der diesjährigen CES widmet sich das Unternehmen einem anderen schambehafteten Thema und zeigt ein Gerät, dass eine vorzeitige Ejakulation verhindern soll.

TECH-CES/
11 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Die Airxom-Maske soll Schutz vor allerlei Schadstoffen, Bakterien und Viren bieten. Die Maske ist via Schlauch mit einem Gürtel verbunden, der die Luft aktiv filtert. Günstig ist das nicht – das Gerät werde deutlich über 300 US-Dollar kosten.

TECH-CES/
12 von 12
Quelle: STEVE MARCUS

Das hier ist nicht etwa ein Kuscheltier – sondern ein Wohlfühlroboter: Der Amigamit Ham Ham knabbert am Finger, den man ihm in den Mund steckt – so wie es auch Haustiere und Babys tun, verspricht der Hersteller. Dieses "Spiel-Beißen" soll bei zahlreichen Gefühlen helfen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website