• Home
  • Digital
  • Computer
  • Hardware
  • WLAN
  • Foto-Show: Die wichtigsten Fragen zu LTE.


Foto-Show: Die wichtigsten Fragen zu LTE.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Wie schnell ist LTE? Technisch schafft LTE bis zu 100 Mbit/s aber aktuell bieten die Internet-Provider langsamere Geschwinbdigkeiten ab 3 Mbit/s an. Die Geschwindigkeit wird mit dem Netzausbau steigen.
1 von 7
Quelle: /T-Online-bilder

Wie schnell ist LTE? Technisch sind bei LTE bis zu 100 Mbit/s drin. Aber aktuell bieten die Internet-Provider langsamere Geschwindigkeiten ab 22 Mbit/s an. Die reale Geschwindigkeit wird mit dem Netzausbau steigen.

Brauche ich zu Hause spezielle Hardware? Sie brauchen lediglich einen LTE-tauglichen Router, der Ihr Heimnetzwerk an LTE anbindet. Kann der Router nicht am Fenster aufgestellt werden, ist eventuell eine externe Zusatzantenne nötig, um die Empfangsqualität zu sichern. Eine Alternative für Notebook-Besitzer ist ein LTE-Empfänger in Form eines USB-Sticks.
2 von 7
Quelle: Hersteller/T-Mobile-bilder

Brauche ich zuhause spezielle Hardware? Sie brauchen lediglich einen LTE-tauglichen Router, der Ihr Heimnetzwerk an LTE anbindet. Kann der Router nicht am Fenster aufgestellt werden, ist eventuell eine externe Zusatzantenne nötig, um die Empfangsqualität zu sichern. Eine Alternative für Notebook-Besitzer ist ein LTE-Empfänger in Form eines USB-Sticks.

Was kostet LTE fĂĽr das mobile Surfen?
3 von 7
Quelle: /T-Mobile-bilder

Was kostet LTE für das mobile Surfen? Für das mobile Surfen bieten die Unternehmen mehrere Pakete mit unterschiedlichen Konditionen – zu verschiedenen Preisen. Bei der Deutschen Telekom gibt es Smartphone-Tarife mit für 9,95 Euro dazu buchbarer LTE-Option ab 26,95 Euro. Damit beginnt der Einstieg in den LTE-Datenfunkt für knapp 37 Euro.

Wo ist LTE schon verfügbar? LTE ist vorwiegend in ländlichen Regionen, aber auch einigen Großstädten wie Köln und Frankfurt verfügbar (dunkle Flächen auf der Karte). Auf der Info-Seite zu LTE der Deutschen Telekom informiert eine Karte, ob sich LTE auch in Ihrem Wohngebiet nutzen lässt.
4 von 7
Quelle: /Hersteller-bilder

Wo ist LTE schon verfügbar? LTE ist vorwiegend in ländlichen Regionen, aber auch in zahlreichen Großstädten wie Köln und Frankfurt verfügbar (dunkle Flächen auf der Karte). Auf der Funkversorgungskarte der Deutschen Telekom informiert eine Karte, ob sich LTE auch in Ihrem Wohngebiet nutzen lässt.

Das iPhone 5 von Apple.
5 von 7
Quelle: /Hersteller-bilder

Welches Mobiltelefon brauche ich für LTE? Voraussetzung für das Schnellsurfen ist ein LTE-fähiges Smartphone, das eine der deutschen LTE-Frequenzen auf 800, 1800 und 2600 Mhz unterstützt – wie das iPhone 5 von Apple. Hierzulande haben auch andere Hersteller schon Modelle im Angebot, die das können – zum Beispiel HTC, LG und Samsung.

Fernsehapparat mit Fernbedienung.
6 von 7
Quelle: /imago-images-bilder

Stimmt es, dass LTE andere Geräte stört? In seltenen Fällen kann es passieren, dass LTE den Fernsehempfang über DVB-T stört. Daher sollte der LTE-Router weit genug vom DVB-T-Empfänger entfernt stehen.

LTE-Antenne der Deutschen Telekom.
7 von 7
Quelle: /dpa-bilder

Müssen neue Funkmasten gebaut werden? Nein, die vorhandenen Mobilfunksendeanlagen werden kontinuierlich ausgebaut. Die deutsche Telekom will nach eigenen Angaben bis Jahresende in den rund hundert größten deutschen Städten mit ihrer LTE-Frequenz präsent sein; Vodafone will sein Netz bis 2015 flächendeckend ausbauen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website