" as="image">
Sie sind hier: Home > Digital >

Computer

...

Schluss mit Akku-Mythen und Batterie-Irrtümern

zurück zum Artikel
Bild 3 von 12
3. Mythos: Nach einem Fall ins Wasser sind Akkus und Batterien kaputt. (Quelle: Hersteller)

Bedeutet ein Sturz ins Wasser den Akkutod? Ein nasser Akku wandert schnell in den Sondermüll. Dabei kann der Akku noch funktionieren. Denn seine Außenhülle schützt ihn vor Wasserschäden. Auch die metallischen Kontakte können einen kurzen Sturz ins Wasser ab. Vor einer Wiederverwendung müssen Außenhülle und Kontakte allerdings vollständig abgetrocknet werden. Ansonsten droht ein Kurzschluss und damit tatsächlich der Akkutod.

Anzeige

Bedeutet ein Sturz ins Wasser den Akkutod? Ein nasser Akku wandert schnell in den Sondermüll. Dabei kann der Akku noch funktionieren. Denn seine Außenhülle schützt ihn vor Wasserschäden. Auch die metallischen Kontakte können einen kurzen Sturz ins Wasser ab. Vor einer Wiederverwendung müssen Außenhülle und Kontakte allerdings vollständig abgetrocknet werden. Ansonsten droht ein Kurzschluss und damit tatsächlich der Akkutod.




shopping-portal