• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Den Windows-10-Taschenrechner voll ausreizen


Den Windows-10-Taschenrechner voll ausreizen

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Der Rechner von Windows 10 im Standardmodus. Gemein ist, dass der Rechner die Punkt-vor-Strich-Regel in diesem Modus nicht kennt.
1 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Der Rechner von Windows 10 im Standardmodus. Auch unter Windows 10 ignoriert das Tool die Punkt-vor-Strich-Regel in diesem Modus. Deshalb ist das Ergebnis der Rechnung 2+7×3=27. Korrekt ist aber 23.

Damit er auch die Punkt-vor-Strich-Regel berücksichtigt, muss ein anderer Modus ausgewählt werden.
2 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Damit er auch die Punkt-vor-Strich-Regel berücksichtigt, muss ein anderer Modus ausgewählt werden. Das geht über das Menü links oben (rot markiert).

Wählen Sie hier im Rechner-Menü den wissenschaftlichen Modus aus.
3 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Wählen Sie hier im Rechner-Menü den wissenschaftlichen Modus aus.

Nur im wissenschaftlichen Modus erhalten Nutzer bei der Rechnung 2+7×3 das korrekte Ergebnis von 23.
4 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Dann erhalten Sie bei der Rechnung 2+7×3 das korrekte Ergebnis von 23.

Der Modus "Programmierer" ist für alle Berechnungen mit dezimalen, hexadezimalen, oktogonalen und binären Zahlen nützlich.
5 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Der Modus "Programmierer" ist für alle Berechnungen mit dezimalen, hexadezimalen, oktogonalen und binären Zahlen nützlich.

Für alle, die die Tage bis zum nächsten Urlaub zählen: Sie können in der Datumsberechnung die Differenz zwischen zwei Datumsangaben berechnen.
6 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Für alle, die die Tage bis zum nächsten Urlaub zählen: Sie können in der Datumsberechnung die Differenz zwischen zwei Datumsangaben berechnen. Dann sehen Sie auf einen Blick, wie viele Monate, Wochen oder Tage es vom 1. Mai bis zum 1. August sind.

Eine andere Möglichkeit: Sie wählen im Drop-Down-Menü die Funktion "Tage addieren oder subtrahieren" aus.
7 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Eine andere Möglichkeit: Sie wählen im Drop-Down-Menü die Funktion "Tage addieren oder subtrahieren" aus. So können Sie beispielsweise schnell 100 Tage zum aktuellen Tag addieren.

Besonders nützlich ist die Konverter-Funktion, die sich ebenfalls im Menü versteckt.
8 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Besonders nützlich ist die Konverter-Funktion, die sich ebenfalls im Menü versteckt. Sie bietet schnelle und umkomplizierte Umrechnungen von diversen Einheiten wie Volumen, Länge, Gewicht und Masse, Temperatur, Energie, Fläche, Geschwindigkeit, Zeit, Leistung, Daten, Druck und Winkel.

Die Konverter-Funktion ist nicht nur praktisch, sondern teilweise auch unterhaltsam.
9 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Die Funktion ist nicht nur praktisch, sondern teilweise auch unterhaltsam. Unter "Volumen" lässt sich die britische Bierglasgröße "Pint" nicht nur in Liter umrechnen – die Menge wird zudem auch in Kaffeetassen umgerechnet. Bei größeren Mengen ist es teil der Inhalt einer Badewanne.

Praktisch ist auch die Verlaufsansicht, die sich oben rechts hinter der kleinen Uhr versteckt.
10 von 10
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Praktisch ist auch die Verlaufsansicht, die sich oben rechts hinter der kleinen Uhr versteckt (rot markiert). Sie zeigt alle eingegebenen Ziffern und Operatoren, so dass Nutzer leichter einem Fehler auf die Spur kommen können.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website