Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalElektronik

TV-Hightech


TV-Hightech

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Denons Top-Receiver AVR-X5200W bringt nicht nur 4K-Bilder auf den TV, sondern bietet auch Dolbys neue Surround-Technologie Atmos mit elf Boxen (ca. 2000 Euro).
1 von 10
Quelle: Denon

Denons Top-Receiver AVR-X5200W bringt nicht nur 4K-Bilder auf den TV, sondern bietet auch Dolbys neue Surround-Technologie Atmos mit elf Boxen (ca. 2000 Euro).

Die Rückseite des AVR-X5200W sieht aus wie der Profi-Mixer beim Rockkonzert. Antennen sorgen für Top-Übertagungsleistung bei WLAN und Bluetooth.
2 von 10
Quelle: Denon

Die Rückseite des AVR-X5200W sieht aus wie der Profi-Mixer beim Rockkonzert. Antennen sorgen für Top-Übertagungsleistung bei WLAN und Bluetooth.

Der Bravia S90 von Sony gehört zu den ersten Curved TV, die mit dem 4K-Standard arbeiten. Er ist mit Bildschirmdiagonalen von 65 und 75 Zoll zu haben. Einen Preis hat das Unternehmen noch nicht genannt.
3 von 10
Quelle: Sony

Der Bravia S90 von Sony gehört zu den ersten Curved TV, die mit dem 4K-Standard arbeiten. Er ist mit Bildschirmdiagonalen von 65 und 75 Zoll zu haben. Einen Preis hat das Unternehmen noch nicht genannt.

Auch Samsung hat mit dem HU 7100 und 7200 eine Modellreihe mit 4K-Technologie in Curved-Bauweise vorgestellt. Die TV kosten zwischen 2100 und 3350 Euro.
4 von 10
Quelle: Samsung

Auch Samsung hat mit dem HU 7100 und 7200 eine Modellreihe mit 4K-Technologie in Curved-Bauweise vorgestellt. Die TV kosten zwischen 2100 und 3350 Euro.

Der Samsung UE105S9W ist das Spitzenmodell des Konzerns mit 4K-Technologie. Der 105-Zoll-Bildschirm ist 2,66 Meter breit, er bietet ein 21:9-Bildformat mit 5120 Pixeln in der Breite. Das Gerät wird einzeln angefertigt und kostet um 120.000 Euro.
5 von 10
Quelle: Samsung

Der Samsung UE105S9W ist das Spitzenmodell des Konzerns mit 4K-Technologie. Der 105-Zoll-Bildschirm ist 2,66 Meter breit, er bietet ein 21:9-Bildformat mit 5120 Pixeln in der Breite. Das Gerät wird einzeln angefertigt und kostet um 120.000 Euro.

Das Samsung SEK-2500U/ZG UHD Evolution Kit aktualisiert per WLAN die Soft- und Hardware eines älteren 4K TV Herstellers auf die jeweils aktuelle Version und macht ihn damit kompatibel etwa für HDMI 2.0 und den Kopierschutz HEVC. Dazu organisiert es fünf Arten des Entertainment vom TV bis zur Gamekonsole und Sozialen Netzwerken (ca. 330 Euro).
6 von 10
Quelle: Samsung

Das Samsung SEK-2500U/ZG UHD Evolution Kit aktualisiert per WLAN die Soft- und Hardware eines älteren 4K TV Herstellers auf die jeweils aktuelle Version und macht ihn damit kompatibel etwa für HDMI 2.0 und den Kopierschutz HEVC. Dazu organisiert es fünf Arten des Entertainment vom TV bis zur Gamekonsole und Sozialen Netzwerken (ca. 330 Euro).

Der JVC-Beamer DLA X900 bietet 4K-Bildwiedergabe mit Hochleistungs-Bildprozessor und einem Kontrastverhältnis, das deutlich über 130.000:1 liegen soll. Der geringe Pixelabstand soll der nativen Auflösung und Kontraststärke zu Gute kommen und durch brillante Farben und klares Bild überzeugen (ca. 10.000 Euro).
7 von 10
Quelle: JVC

Der JVC-Beamer DLA X900 bietet 4K-Bildwiedergabe mit Hochleistungs-Bildprozessor und einem Kontrastverhältnis, das deutlich über 130.000:1 liegen soll. Der geringe Pixelabstand soll der nativen Auflösung und Kontraststärke zu Gute kommen und durch brillante Farben und klares Bild überzeugen (ca. 10.000 Euro).

LG bringt mit den Modellen 65EC970V und 77EC980V die ersten OLED-Fernseher, die auch 4K beherrschen. Das 77-Zoll-Modell soll knapp 9000 Euro kosten.
8 von 10
Quelle: LG

LG bringt mit den Modellen 65EC970V und 77EC980V die ersten OLED-Fernseher, die auch 4K beherrschen. Das 77-Zoll-Modell soll knapp 9000 Euro kosten.

Sonys Kurzdistanz-Beamer VPL-GTZ1 ist diskret und ein wenig wie ein Heizkörper gestaltet. Doch er bringt 4K-Filme aus einer Distanz von nur 17 Zentimetern an die Wand. Er soll dabei eine maximale Bilddiagonale von satten 3,7 Metern erreichen und um 30.000 Euro kosten.
9 von 10
Quelle: Sony

Sonys Kurzdistanz-Beamer VPL-GTZ1 ist diskret und ein wenig wie ein Heizkörper gestaltet. Doch er bringt 4K-Filme aus einer Distanz von nur 17 Zentimetern an die Wand. Er soll dabei eine maximale Bilddiagonale von satten 3,7 Metern erreichen und um 30.000 Euro kosten.

Der Kurzdistanz-Beamer VPL-GTZ1 kann auch wenig störend an der Decke nahe der Wand montiert werden.
10 von 10
Quelle: Sony

Der Kurzdistanz-Beamer VPL-GTZ1 kann auch wenig störend an der Decke nahe der Wand montiert werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website