• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Apps
  • So erkennen Sie, wer Sie in WhatsApp blockiert


So erkennen Sie, wer Sie in WhatsApp blockiert

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Ist es bei einem Ihrer WhatsApp-Kontakte auf einmal verschwunden und wird nur noch – wie hier im Screenshot – ein Symbol-Avatar angezeigt, deutet es darauf hin, dass der Nutzer Sie blockiert hat.
1 von 3
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Ob ein Nutzer Sie in WhatsApp blockiert hat, können Sie verschiedenen Hinweisen entnehmen. Dazu gehört beispielsweise das Profilbild. Ist es bei einem Ihrer Kontakte auf einmal verschwunden und wird nur noch – wie hier im Screenshot – ein Symbol-Avatar angezeigt, deutet es darauf hin, dass der Nutzer Sie blockiert hat. Eine andere Erklärung kann selbstverständlich auch sein, dass er sein Profilbild gelöscht hat. Aber wer einmal ein Profilbild hatte, tauscht es in der Regel nur gegen ein anderes aus.

Ein weiteres Indiz ist das zweite graue Haken: Taucht nur einer auf, deutet das auf eine Sperre hin.
2 von 3
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Ein weiteres Indiz ist das zweite graue Häkchen: Üblicherweise tauchen hinter jeder WhatsApp-Nachricht zwei graue Haken auf. Der erste bedeutet, dass die Nachricht bei den Servern von WhatsApp angekommen ist. Der zweite Haken zeigt, dass die Nachricht an das Empfänger-Smartphone zugestellt wurde. Taucht auch nach einer angemessenen Zeit noch immer nur ein Haken auf, deutet das auf eine Nachrichten-Sperre hin – besonders dann, wenn auch das Profilfoto des Kontakts verschwunden ist. Bei blockierten Kontakten wird hinter der Nachricht also stets nur ein grauer Haken angezeigt.

Wer blockiert wurde, kann beide Zeitstempel in der Chat-Ansicht nicht mehr sehen.
3 von 3
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Der dritte Hinweis sind die beiden Zeitstempel "zuletzt online" und "online". Wer blockiert wurde, kann beide Zeitstempel in der Chat-Ansicht nicht mehr sehen. Zwar kann der Status "zuletzt online" vom Nutzer in den Datenschutz-Einstellungen verborgen werden. Der Zeitstempel "online" lässt sich jedoch nicht unterdrücken. Ist er nicht mehr zu sehen, weist auch das auf eine Blockade hin.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website