Die Flaggschiffe unter den Smartphones

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Samsung Galaxy S4
1 von 8
Quelle: /Hersteller-bilder

Das Samsung Galaxy S4 ist das Flaggschiff des koreanischen Marktführers – keine Frage, dass es technisch auf Top-Niveau liegt: 5-Zoll-Display mit 1920×1080 Pixeln, 1,9-GHz-Vierkernprozessor, 2 GB RAM und 13-MP-Kamera. Während die Konkurrenz bei der Displaytechnik meist auf LCD und IPS setzt, verbaut Samsung die kontraststärkere AMOLED-Technik. Das Galaxy S4 kostet etwa 650 Euro.

HTC One
2 von 8
Quelle: /Hersteller-bilder

Das HTC One ist aus einem Aluminiumblock gefräst, dadurch gibt es keine Spaltmaße und keine knarzenden Teile. Auch die weiteren Technikdaten weisen das HTC-Flaggschiff als Spitzen-Smartphone aus: 4,7"-Display mit 1080×1920 Pixeln, 1,7-GHz-Vierkernprozessor, 2 GB RAM, 32 oder 64 GB Speicher, LTE-Pentaband, Ultrapixel-Kamera. Die UVP für die 32-GB-Variante beträgt 599 Euro, der Straßenpreis liegt bei etwa 475 Euro.

Sony Xperia Z1
3 von 8
Quelle: /Hersteller-bilder

Das Sony Xperia Z1 ist durch den schnellen 2,2-GHz-Prozessor und die 20-MP-Kamera alles andere als veraltet, das Gehäuse war Vorbild für den Nachfolger Xperia Z2. Das Xperia Z1 kostet etwa 450 Euro einplanen.

LG G2
4 von 8
Quelle: /Hersteller-bilder

Das LG G2 ist im Vergleich zu den Top-Smartphones von Sony, Samsung & HTC ganz nah dran: 2,26-GHz-Vierkernprozessor, dazu 13-MP-Kamera, 2 GB RAM und LTE sind Oberklasse, der 3000-mAh-Akku hält länger als nur einen Tag. Trotz des großen 5,2"-Bildschirms (13,2 cm) bleibt das G2 aufgrund des schmalen Rahmens kleiner als so mancher 5-Zöller. Manko: Der 16-GB-Speicher lässt sich nicht aufrüsten.

Apple iPhone 5s
5 von 8
Quelle: /Hersteller-bilder

Das aus Metall gefertigte iPhone 5s von Apple gibt's nun in den Farben Gold, Silber und Spacegrau. Dank A7 Chip mit 64-Bit-Architektur und iOS 7 ist das Smartphone noch einmal schneller als sein Vorgänger. An neuen Funktionen spendierte Apple seinem Top-Modell unter anderem einen Fingerabdrucksensor. Die weiteren Daten: 4"-Display (1136×640 Pixel), WLAN (802.11n mit 2,4 GHz und 5 GHz), LTE-Triband, rückwärtige 8-MP-Digitalkamera. Ohne Vertrag ist das iPhone 5s ab 699 Euro erhältlich.

Nokia Lumia 1020
6 von 8
Quelle: /Hersteller-bilder

Im neuen Nokia Lumia 1020 mit 4,5-Zoll-AMOLED-Display steckt ein Zeiss-Objektiv mit sechs Linsen, optischen Bildstabilisator und 41-Megapixel-Sensor. Auch die sonstige Technik entspricht weitgehend der Oberklasse: Auflösung von 1280×768 Pixeln, 1,5-GHz-Doppelkern-CPU, 2 GB RAM, 32 GB interner Speicher. Als Betriebssystem kommt Windows Phone 8 zum Einsatz. Das Lumia 1020 kostet 699 Euro (UVP).

Google Nexus 4
7 von 8
Quelle: /Hersteller-bilder

Das von LG gefertigte Google Nexus 4 gefällt nicht nur wegen der Spitzentechnik (4,7"-Display mit 720×1280 Pixeln, 1,5-GHz-Vierkernprozessor, 2 GB RAM, 8-MP-Kamera, neueste Android-Version), sondern auch wegen der Rückseite aus Glas. Das Nexus 4 ist ein Auslaufmodell und deshalb nicht mehr bei Google erhältlich, bei verschiedenen Online-Händlern liegt der Preis bei zurzeit 280 Euro.

Motorola Razr HD
8 von 8
Quelle: /Hersteller-bilder

Das Motorola Razr HD kann ein hochauflösendes 4,7"-AMOLED-Display (720×1280 Pixel), eine 1,5 Gigahertz schnelle Zweikern-CPU, 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, 16 GB Speicher, Kartenslot sowie NFC und Anschlüsse für HDMI und USB bieten. Der Androide ist ohne Vertrag ab 450 Euro zu haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website