Sie sind hier: Home > Digital > Computer >
...

Die Top-7-Anwenderfehler – und wie Sie sie vermeiden

zurück zum Artikel
Bild 3 von 7
Wer sein Notebook gerne im Bett benutzt und es dabei zum Beispiel auf ein Kissen legt, riskiert einen Hitzeschock für das Gerät. (Quelle: imago images/Westend61)
Westend61

Notebook im Bett benutzen

Wer sein Notebook gerne im Bett benutzt und es dabei zum Beispiel auf ein Kissen legt, riskiert einen Hitzeschock für das Gerät. Die meisten Notebooks entledigen sich der Abwärme ihrer elektronischen Komponenten, indem sie die warme Luft einfach von einem Lüfter über Lüftungsschlitze ausblasen lassen. Die befinden sich oft an der Rückseite der Geräte. Sinkt das Notebook in die weichen Daunen eines Kissens, wird dieser wichtige Luftablass blockiert. Dem Computer droht Überhitzung – bleibt der Computer über Stunden so kuschelig eingehüllt, drohen Notabschaltung oder im Extremfall ein Hardware-Schaden.

Anzeige

Notebook im Bett benutzen

Wer sein Notebook gerne im Bett benutzt und es dabei zum Beispiel auf ein Kissen legt, riskiert einen Hitzeschock für das Gerät. Die meisten Notebooks entledigen sich der Abwärme ihrer elektronischen Komponenten, indem sie die warme Luft einfach von einem Lüfter über Lüftungsschlitze ausblasen lassen. Die befinden sich oft an der Rückseite der Geräte. Sinkt das Notebook in die weichen Daunen eines Kissens, wird dieser wichtige Luftablass blockiert. Dem Computer droht Überhitzung – bleibt der Computer über Stunden so kuschelig eingehüllt, drohen Notabschaltung oder im Extremfall ein Hardware-Schaden.




shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: