• Home
  • Digital
  • Alt gegen neu: Analog ist nicht tot!


Alt gegen neu: Analog ist nicht tot!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Plattenspieler
1 von 16
Quelle: Clearaudio/Hersteller-bilder

Nach wie vor gibt es Platten und Plattenspieler zu kaufen. Viele Modelle sind echte Schmuckst├╝cke, Fans schw├Âren aber auch auf den warmen Klang. Blind-H├Ârtests konnten den angeblichen Vorteil gegen├╝ber der CD jedoch nicht best├Ątigen. Plattenspieler und CD-Spieler der Spitzenklasse klingen zum Verwechseln ├Ąhnlich. Voraussetzung daf├╝r sind allerdings neue oder sehr gut erhaltene Schallplatten.

CD-Player
2 von 16
Quelle: /Hersteller-bilder

Bei gleichem Preis klingen CD-Player besser als Plattenspieler. Beim Bedienkomfort sind die Digital-Ger├Ąte in jedem Fall im Vorteil. H├Âherwertige CD-Player bieten die CD-Text-Funktion und zeigen im Display an, welches St├╝ck aktuell l├Ąuft. Plattenspieler k├Ânnen das nicht. DVD- und Bluray-Player m├Âgen nichts f├╝r Hifi-Puristen sein, spielen aber auch Musik- und Foto-CDs ab und sind daher besonders vielseitig.

Cassettendeck
3 von 16
Quelle: /Hersteller-bilder

Die Zeit der Kompakt-Audio-Kassetten ist abgelaufen, viele Hersteller haben den Vertrieb l├Ąngst eingestellt. Die Klangqualit├Ąt der MC liegt weit unter der einer CD. Gegen├╝ber der LP hatte die Kassette den Vorteil der Wiederbeschreibbarkeit. Die beschreibbare CD war der endg├╝ltige Todessto├č f├╝r die Kassette, womit auch die Kassettendecks ihre Existenzberechtigung verloren haben. Wenn noch wichtige Aufnahmen auf Ihren Kassetten ruhen, wird es Zeit, sie in die digitale Welt zu retten.

Kassetten-Abspielger├Ąte
4 von 16
Quelle: Sony/Hersteller-bilder

Tragbare Kassetten-Abspieler wie Kassetten-Walkman oder Radio-Rekorder haben eindeutig ausgedient. Im Vergleich zu MP3-Playern sind die analogen Vorl├Ąufer recht klobig und leiern mehr oder weniger beim Joggen. Die Ger├Ąte sind zudem keine Ausdauerk├╝nstler: Batterien halten oft nur einige Stunden, und auf eine Kassette passen nur maximal 120 Minuten Musik.

MP3-Player
5 von 16
Quelle: /Hersteller-bilder

F├╝r den Musikgenuss unterwegs ist der MP3-Player mittlerweile die bessere Wahl: Mit gleichem Kopfh├Ârer liefern sie trotz MP3-Kompression nicht nur den besseren Klang, sondern speichern auch wesentlich mehr Musik. Das Bef├╝llen des Players ist nicht weiter schwierig, mit Playlists lassen sich Sammlungen nach H├Ârwunsch zusammenstellen. Aber: ├ältere Player mit 1 GB oder weniger Speicher sind heute nicht mehr empfehlenswert.

Tonbandmaschinen
6 von 16
Quelle: Horst Rudel/imago-images-bilder

Funktionst├╝chtige Tonbandmaschinen sind zu schade zum Wegwerfen. Wer noch dazu ein Edel-Tonbandger├Ąt von Herstellern wie Akai, Revox oder Tandberg besitzt, wird es kaum gegen einen CD-Player tauschen. Bei vielen Besitzern d├╝rften die Maschinen allerdings inzwischen mehr Zierde sein als einen praktischen Nutzen erf├╝llen.

Analoge Kompakt-Kameras
7 von 16
Quelle: /T-Online-bilder

Analoge Kompakt-Kameras geh├Âren ausgemustert. Statt Geld in Filme zu investieren empfiehlt sich der Umstieg auf eine Digitalkamera.

Analogkameras
8 von 16
Quelle: /Hersteller-bilder

Edle Analogkameras wie diese Leica M7 haben nicht unbedingt ausgedient. Wer auf die Qualit├Ąt analoger Fotos schw├Ârt, muss allerdings auf eine hochwertige Filmentwicklung achten, denn in Gro├člabors werden die Bilder digitalisiert. Jeglicher Vorteil, den ein Zelluloid-Film bieten k├Ânnte, w├Ąre dann dahin.

Digitale Mittelformatkameras
9 von 16
Quelle: /Hersteller-bilder

Allerdings sprechen die meisten Gr├╝nde f├╝r digitale Bilder, auch Top-Marken wie Leica oder Hasselblad bauen inzwischen Digitalkameras. Die hier abgebildete Hasselblad H4D d├╝rfte auch h├Âchste Anspr├╝che erf├╝llen. F├╝r Mittelformatkameras gibt es digitale R├╝ckw├Ąnde. Allerdings sind digitale Spitzenkameras extrem teuer.

D-SLR
10 von 16
Quelle: /Hersteller-bilder

Soll es eine neue Spiegelreflexkamera sein, f├╝hrt der Weg kaum an einem digitalen Modell vorbei. Analoge Modelle spielen auf dem Markt keine Rolle mehr.

Polaroid-Sofortbildkamera
11 von 16
Quelle: /dpa-bilder

Die legend├Ąre Sofortbildkamera von Polaroid wird immer noch von einigen K├╝nstlern genutzt. Die Bildqualit├Ąt wird selbst von einfachen Handykameras ├╝bertroffen, doch gerade die falschen Farben der Bilder sind ein bewusst eingesetztes Stilmittel. Ein weiterer Einsatzzweck f├╝r analoge Kameras sind zum Beispiel die Einwegkameras, die etwa auf Hochzeiten f├╝r spontane Bilder sorgen sollen. Hier w├Ąren Digitalkameras schlicht zu teuer.

Single-8-Filmkamera
12 von 16
Quelle: imago/imago-images-bilder

Hier und da wird auch noch mit klassischen Filmkameras gefilmt. Selbst das Super-8-Format hat noch Freunde, obwohl seit Jahren keine Tonfilme mehr erh├Ąltlich sind. Moderne digitale HD-Camcorder sind den Analog-Ger├Ąten aber klar ├╝berlegen.

HD-Camcorder
13 von 16
Quelle: /Hersteller-bilder

Moderne Camcorder liefern nicht nur weit sch├Ąrfere Bilder als Analogmodelle, sondern lassen sich auch deutlich komfortabler handhaben. Sie verf├╝gen ├╝ber einen vielfachen optischen Zoom (Modell hier im Bild 30-fach), bieten ein schwenkbares Display und schie├čen auch Einzelbilder. Via HDMI lassen sich die Filme auf dem heimischen Flachbildfernseher anschauen.

R├Âhren- und Flachbildfernseher
14 von 16
Quelle: /imago-images-bilder

Gute R├Âhrenfernseher sind nicht unbedingt ein Fall f├╝r den Sperrm├╝ll, so lange sie noch funktionieren und der Besitzer mit der Bildqualit├Ąt zufrieden ist. Moderne Flachbildfernseher zeigen allerdings sch├Ąrfere Bilder auch bei Gr├Â├čen von einem Meter und mehr.

VHS-Recorder
15 von 16
Quelle: Panasonic/Hersteller-bilder

Die Zeit der VHS-Kassetten ist abgelaufen. Schon zu Beginn der analogen Video-Aufzeichnung galt das VHS-System als Kompromiss und war technisch nicht erste Wahl. DVD-Rekorder und Festplattenreceiver haben den VHS-Rekorder abgel├Âst. Es gibt DVD-Rekorder mit integriertem Videokassetteneinschub, um die alten Aufnahmen in die digitale Welt zu retten. Wenn Sie noch einen funktionst├╝chtigen VHS-Rekorder haben, k├Ânnen Sie die Videos auch via Scartkabel auf einen DVD-Rekorder ├╝berspielen.

Kofferradio
16 von 16
Quelle: Sch├Âning/imago-images-bilder

Bei Radios ist die analoge Technik noch kein Auslaufmodell. Digitalradios konnten sich auch nach mehreren Jahren nicht durchsetzen, trotz unbestrittener technischer Vorteile. Auch der Start von DAB+ hat daran nichts ge├Ąndert. Analoge Radios sind einfach zu sehr verbreitet, fast jeder Bundesb├╝rger besitzt gleich mehrere Empf├Ąnger.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website