Sie sind hier: Home > Digital >

Netzpolitik

...

Die wichtigsten Funktionen der Corona-Warn-App

zurück zum Artikel
Bild 9 von 12
Wer getestet wurde, kann dies in die Corona-App eingeben. Mit einem negativen Schnelltestergebnis kann die App zum Türöffner werden, wenn dies beispielsweise Voraussetzung für einen Restaurantbesuch ist.  (Quelle: t-online)

Wer getestet wurde, kann dies in die Corona-App eingeben. Mit einem negativen Schnelltestergebnis kann die App zum Türöffner werden, wenn dies beispielsweise Voraussetzung für einen Restaurantbesuch ist. 

Bei einem positiven Testergebnis erhalten die Kontaktpersonen eine Warnung. Die Betroffenen bleiben dabei anonym. 

Anzeige

Wer getestet wurde, kann dies in die Corona-App eingeben. Mit einem negativen Schnelltestergebnis kann die App zum Türöffner werden, wenn dies beispielsweise Voraussetzung für einen Restaurantbesuch ist. 

Bei einem positiven Testergebnis erhalten die Kontaktpersonen eine Warnung. Die Betroffenen bleiben dabei anonym. 




shopping-portal