• Home
  • Digital
  • So sah der "Flight Simulator" früher aus


So sah der "Flight Simulator" früher aus

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Der "Microsoft Flight Simulator" gehört zu einem der bekanntesten Flugsimulatoren. In unserer Fotoshow sehen Sie, wie sich das Programm im Laufe der Jahre entwickelt hat.
1 von 13
Quelle: Microsoft

Der "Microsoft Flight Simulator" gibt es seit 1982 und gehört wohl zu einem der bekanntesten Flugsimulatoren. In unserer Fotoshow sehen Sie, wie sich das Programm im Laufe der Jahre entwickelt hat.

Der erste "Microsoft Flight Simulator" erschien 1982 für PCs. Ursprünglich wurde der "Flight Simulator" 1979 von dem Unternehmen Sublogic für den Apple II entwickelt. Microsofts Version hatte verbesserte Grafik, wechselhaftes Wetter und ein neues Koordinatensystem.
2 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

Der erste "Microsoft Flight Simulator" erschien 1982 für PCs. Ursprünglich wurde der "Flight Simulator" 1979 von dem Unternehmen Sublogic für den Apple II entwickelt. Microsofts Version hatte verbesserte Grafik, wechselhaftes Wetter und ein neues Koordinatensystem.

Im "Flight Simulator II" verbessertet Microsoft erneut die Grafik und den Grad der Simulation. Auch konnten User von nun an Joysticks und Maus verwenden und mit Freunden im Mehrspielermodus über Modem oder Kabel spielen.
3 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

Im "Flight Simulator II" verbessertet Microsoft erneut die Grafik und den Grad der Simulation. Auch konnten User von nun an Joysticks und Maus verwenden und mit Freunden im Mehrspielermodus über Modem oder Kabel spielen.

1988 erschien der "Flight Simulator 3.0". Die Version fügte neue Flugzeuge und Flughäfen hinzu. Nutzer konnten die Fenster nun auch entsprechend ihren Wünschen anordnen und in Szenarien ihre Flugkünste beweisen oder in Luftschlachten kämpfen.
4 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

1988 erschien der "Flight Simulator 3.0". Die Version fügte neue Flugzeuge und Flughäfen hinzu. Nutzer konnten die Fenster nun auch entsprechend ihren Wünschen anordnen und in Szenarien ihre Flugkünste beweisen oder in Luftschlachten kämpfen.

Eine große Neuerung des "Flight Simulator 4.0" von 1989 war, dass Nutzer eigene Flugzeuge entwerfen konnten. Peter Braun des Spielemagazins "ASM" urteilte in einem Test von 1990: "Alles in allem ist FLIGHT SIMULATOR 4" ein echtes Luxusprogramm, sozusagen der Rolls Royce unter den Flugsimulatoren."
5 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

Eine große Neuerung des "Flight Simulator 4.0" von 1989 war, dass Nutzer eigene Flugzeuge entwerfen konnten. Peter Braun des Spielemagazins "ASM" urteilte in einem Test von 1990: "Alles in allem ist FLIGHT SIMULATOR 4" ein echtes Luxusprogramm, sozusagen der Rolls Royce unter den Flugsimulatoren."

Neben deutlich verbesserten 3D-Modellen beeindruckte der "Flight Simulator 5.0" von 1993 mit fotorealistischen Instrumentenbrettern. Die Szenerie umfasste nun auch Teile von Europa. Für Gebiete abseits den USA mussten Spieler bisher auf Add-ons zurückgreifen. 1995 erschient der "Microsoft Flight Simulator 5.1" – die erste Version auf CD. Sie lieferte auch verbesserte Grafik und mehr Wettereffekte, wie Flüge durch Nebel.
6 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

Neben deutlich verbesserten 3D-Modellen beeindruckte der "Flight Simulator 5.0" von 1993 mit fotorealistischen Instrumentenbrettern. Die Szenerie umfasste nun auch Teile von Europa. Für Gebiete abseits den USA mussten Spieler bisher auf Add-ons zurückgreifen. 1995 erschient der "Microsoft Flight Simulator 5.1" – die erste Version auf CD. Sie lieferte auch verbesserte Grafik und mehr Wettereffekte, wie Flüge durch Nebel.

Der "Flight Simulator for Windows 95" von 1996 ist im Grunde eine Portierung der DOS-Version 5.1. Dennoch lieferte der Flugsimulator für Windows 95 einige grafische Verbesserungen sowie neue Flugzeuge, Flughäfen und Aufgaben.
7 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

Der "Flight Simulator for Windows 95" von 1996 ist im Grunde eine Portierung der DOS-Version 5.1. Dennoch lieferte der Flugsimulator für Windows 95 einige grafische Verbesserungen sowie neue Flugzeuge, Flughäfen und Aufgaben.

1997 veröffentlichte Microsoft den "Flight Simulator 98". Das bot zwar laut Testern einen höheren Simulationsgrad und auch einen Hubschrauber, enttäuschte aber in Sachen Grafik. Reinhard "Jack" Fischer vom Fachmagazin "PC Joker" resümierte 1997: "Wer sich auf dem Sprung zum Pilotenschein befindet, wird ob der akribisch genau simulierten Flugeigenschaften begeistert sein; wer einfach bloß ein zeitgemäßes Spiel sucht, sollte sich auf so manche Enttäuschung gefaßt machen."
8 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

1997 veröffentlichte Microsoft den "Flight Simulator 98". Das bot zwar laut Testern einen höheren Simulationsgrad und auch einen Hubschrauber, enttäuschte aber in Sachen Grafik. Reinhard "Jack" Fischer vom Fachmagazin "PC Joker" resümierte 1997: "Wer sich auf dem Sprung zum Pilotenschein befindet, wird ob der akribisch genau simulierten Flugeigenschaften begeistert sein; wer einfach bloß ein zeitgemäßes Spiel sucht, sollte sich auf so manche Enttäuschung gefaßt machen."

Mit dem "Flight Simulator 2000" liefert Microsoft dann wieder ein größeres Update für seine Flugsimulation. Nutzer konnten sich über eine überarbeitete und verbesserte Grafik freuen. Dazu wurde die Zahl der anfliegbaren Flughäfen auf 20.000 erhöht. Auch konnten sich Nutzer aus dem Netz Wetterdaten herunterladen.
9 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

Mit dem "Flight Simulator 2000" liefert Microsoft dann wieder ein größeres Update für seine Flugsimulation. Nutzer konnten sich über eine überarbeitete und verbesserte Grafik freuen. Dazu wurde die Zahl der anfliegbaren Flughäfen auf 20.000 erhöht. Auch konnten sich Nutzer aus dem Netz Wetterdaten herunterladen.

Der "Flight Simulator 2002" erschien 2001 und bot erstmals KI-gesteuerte Flugzeuge sowie eine virtuelle Flugsicherung. Die sogenannte Autogen Scenery erweiterte die Landschaft zudem um automatisch generierte 3D-Objekte.
10 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

Der "Flight Simulator 2002" erschien 2001 und bot erstmals KI-gesteuerte Flugzeuge sowie eine virtuelle Flugsicherung. Die sogenannte Autogen Scenery erweiterte die Landschaft zudem um automatisch generierte 3D-Objekte.

Der "Flight Simulator 2004" trug den Untertitel "Das Jahrhundert der Luftfahrt" anlässlich des des hundertsten Jubiläums des Erstflugs der Brüder Wright. Die Version enthielt neue Flugzeuge (darunter historische Modelle), verbesserte Grafik wie dreidimensionale Wolken. Auch konnten Nutzer die Instrumente im Cockpit nun per Maus bedienen und es gibt mehr Funkverkehr.
11 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

Der "Flight Simulator 2004" trug den Untertitel "Das Jahrhundert der Luftfahrt" anlässlich des des hundertsten Jubiläums des Erstflugs der Brüder Wright. Die Version enthielt neue Flugzeuge (darunter historische Modelle), verbesserte Grafik wie dreidimensionale Wolken. Auch konnten Nutzer die Instrumente im Cockpit nun per Maus bedienen und es gibt mehr Funkverkehr.

2006 erschien der "Flight Simulator X". Im Mehrspielermodus konnten Nutzer erstmals zusammen ein Flugzeug fliegen. Auch die Grafik wurde in vielen Punkten verbessert, so gab es mehr 3D-Objekte am Boden. Auch gab es neue Missionen und der Grad an Realismus wurde erhöht.
12 von 13
Quelle: Screenshot via mobygames.com

2006 erschien der "Flight Simulator X". Im Mehrspielermodus konnten Nutzer erstmals zusammen ein Flugzeug fliegen. Auch die Grafik wurde in vielen Punkten verbessert, so gab es mehr 3D-Objekte am Boden. Auch gab es neue Missionen und der Grad an Realismus wurde erhöht.

Zwar gab es 2014 eine Steam-Variante des "Microsoft Flight Simulator X", aber ob eine neue Version der Flugsimulation erscheint, war unklar. Mitte August erschien aber dann der "Flight Simulator 2020", der besonders durch seinen Realismus beeindruckt: So wird die Landschaft mithilfe von Bing Maps erstellt und Nutzer können auf Echtzeitwetterdaten zugreifen.
13 von 13
Quelle: Microsoft

Zwar gab es 2014 eine Steam-Variante des "Microsoft Flight Simulator X", aber ob eine neue Version der Flugsimulation erscheint, war unklar. Mitte August erschien aber dann der "Flight Simulator 2020", der besonders durch seinen Realismus beeindruckt: So wird die Landschaft mithilfe von Bing Maps erstellt und Nutzer können auf Echtzeitwetterdaten zugreifen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website