• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Vorsicht vor diesen Phishing-Nachrichten im August.


Vorsicht vor diesen Phishing-Nachrichten im August.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Immer wieder versuchen Betrüger, Nutzer mit Phishing-Mails reinzulegen. In dieser Fotoshow zeigen wir aktuelle Betrugsnachrichten.
1 von 11
Quelle: Jeff Wasserman/getty-images-bilder

Immer wieder versuchen Betrüger, Nutzer mit Phishing-Mails reinzulegen. In dieser Fotoshow zeigen wir aktuelle Betrugsnachrichten.

Besonders beliebt sind Nachrichten in Namen von Amazon. In manchen Fällen wird vor angeblich verdächtigen Kontoaktivitäten gewarnt.
2 von 11
Quelle: Verbraucherzentrale.de

Besonders beliebt sind Nachrichten im Namen von Amazon. In manchen Fällen wird vor angeblich verdächtigen Kontoaktivitäten gewarnt.

In anderen geht es um geänderte Geschäftsbedingungen.
3 von 11
Quelle: Verbraucherzentrale.de

In anderen geht es um geänderte Geschäftsbedingungen.

Auch kursieren gerade Gewinnspiele in Namen von Amazon durchs Netz.
4 von 11
Quelle: Screenshot

Auch kursieren gerade Gewinnspiele im Namen von Amazon im Netz.

Oder in Namen der Supermarktkette Edeka.
5 von 11
Quelle: Screenshot

Oder im Namen der Supermarktkette Edeka.

In allen Fällen sollten Sie aber auf keinen Fall auf die Links in der Mail klicken oder Ihre Daten irgendwo angeben.
6 von 11
Quelle: Verbraucherzentrale.de

In allen Fällen sollten Sie aber keines Falls auf Links in der Mail klicken oder Ihre Daten irgendwo angeben.

Ähnliche Mails gibt es auch immer wieder in Namen von PayPal. Für gewöhnlich findet sich in diesen Nachrichten ein Tippfehler. So lässt sich der Betrug oft erkennen.
7 von 11
Quelle: Verbraucherzentrale.de

Ähnliche Mails gibt es auch immer wieder im Namen von PayPal. Für gewöhnlich finden sich in solchen Nachrichten Tippfehler. Sie sind ein gutes Indiz, um betrügerische Mails zu erkennen.

Manche dieser Mails haben auch kaum oder keine Tippfehler. In diesem Fall ist ein Hinweis auf eine gefälschte Nachricht die fehlende persönliche Anrede.
8 von 11
Quelle: Verbraucherzentrale.de

Das gilt allerdings nicht immer. Manche dieser Mails haben wenige oder gar keine Tippfehler. In diesem Fall ist ein Hinweis auf eine gefälschte Nachricht die fehlende persönliche Anrede.

Wer Kunde bei der Sparkasse ist, sollte ebenfalls auf Betrugsnachrichten achten. Auch hier müssen Nutzer aus irgendwelchen Gründen ihre Daten bestätigen.
9 von 11
Quelle: Verbraucherzentrale.de

Wer Kunde bei der Sparkasse ist, sollte ebenfalls auf Betrugsnachrichten achten. Auch in diesem Beispiel sollen Nutzer aus fadenscheinigen Gründen ihre Daten bestätigen.

Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken sind aktuell ebenfalls von Phishing-Nachrichten betroffen.
10 von 11
Quelle: Verbraucherzentrale.de

Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken sind aktuell ebenfalls von Phishing-Nachrichten betroffen.

Löschen Sie solche Nachrichten. Falls Sie Zweifel haben, rufen Sie am besten bei Ihrer Bank an und fragen nach, ob Ihr Konto tatsächlich gesperrt ist oder Sie Daten aktualisieren müssen. Wichtig: Falls in der Mail eine Nummer angegeben ist, rufen Sie nicht diese Nummer an. Suchen Sie sich stattdessen die Nummer Ihres Instituts auf deren Website.
11 von 11
Quelle: Verbraucherzentrale.de

Löschen Sie solche Nachrichten. Falls Sie Zweifel haben, rufen Sie am besten bei Ihrer Bank an und fragen nach, ob Ihr Konto tatsächlich gesperrt ist oder Sie Daten aktualisieren müssen. Wichtig: Falls in der Mail eine Nummer angegeben ist, rufen Sie nicht diese Nummer an. Suchen Sie sich stattdessen die Nummer Ihres Instituts auf dessen Website.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website