So funktioniert die Google Bilder R√ľckw√§rtssuche

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Facebook
1 von 9
Quelle: Jaap Arriens/imago-images-bilder

Erfahrene Internetnutzer wissen: Beim Stöbern auf Facebook und Co. ist Vorsicht geboten. Denn nicht immer stammen die angebotenen Informationen aus zuverlässigen Quellen.

Google Bildersuche
2 von 9
Quelle: MoreISO/getty-images-bilder

Auch Fotos und Videos k√∂nnten manipuliert sein. Doch viele F√§lschungen k√∂nnen mit wenigen Klicks entlarvt werden ‚Äď zum Beispiel mit Hilfe der Google Bildersuche. Wir erkl√§ren wie.

Google Suche
3 von 9
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Zur Google Bildersuche kommen Sie durch einen Klick auf "Bilder", rechts oben auf der Google Startseite.

Google Suche
4 von 9
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Klicken Sie auf das kleine Kamera-Symbol.

Google Suche
5 von 9
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Nun gibt es verschiedene M√∂glichkeiten: 1. Sie k√∂nnen das Bild entweder von einem anderen Browser-Fenster einfach in dieses Feld hineinziehen (drag and drop). 2. Sie klicken mit der rechten Maustaste auf das Bild, w√§hlen die Option "Bildadresse kopieren" aus und f√ľgen diese URL in die Zeile in der Google Bildersuche ein.

Google Bilder Suche
6 von 9
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Oder 3. Sie laden ein Bild hoch, das Sie zuvor auf Ihrem Computer gespeichert haben.

Google Bilder Suche
7 von 9
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Nach dem Klick auf "√Ėffnen" f√§ngt Google an, nach √§hnlichen Bildern zu suchen.

Google Bilder Suche
8 von 9
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

Im Google Chrome Browser gibt es eine Abk√ľrzung. Dort kann man einfach mit rechts auf ein Bild klicken und die Option "Mit Google nach Bild suchen" w√§hlen.

Google Bilder Suche
9 von 9
Quelle: Screenshot/T-Online-bilder

So sieht das Ergebnis einer Google Bilder R√ľckw√§rtssuche aus. F√ľr den Test haben wir das Bild einer gruseligen Kreatur in die Bildersuche eingegeben. Und siehe da: einer der ersten Suchtreffer f√ľhrt zur Webseite "Mimikama", wo das Bild bereits als "Fake" enth√ľllt wurde. In dem Bericht erf√§hrt man, dass es sich um eine Requisite aus einem Film handelt und nicht um ein echtes Lebewesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website