Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Internet

...

Drei Tipps für die Fritzbox, die nicht jeder kennt

zurück zum Artikel
Bild 9 von 10
Wer eine Fritzbox besitzt, kann sich den Wecker sparen. Denn die Router kommen mit einer Weckfunktion per Telefon. Das ist beispielsweise nützlich, wenn Sie Nutzer in verschiedenen Zimmern zur gleichen Zeit wecken wollen. Um den Weckruf zu nutzen, muss Ihr Telefon per DECT angeschlossen sein. Den Weckruf aktivieren Sie im Menü "Telefonie", dann "Weckruf".  (Quelle: Screenshot)
Screenshot

Wer eine Fritzbox besitzt, kann sich den Wecker sparen. Denn die Router kommen mit einer Weckfunktion per Telefon. Das ist beispielsweise nützlich, wenn Sie Nutzer in verschiedenen Zimmern zur gleichen Zeit wecken wollen. Um den Weckruf zu nutzen, muss Ihr Telefon per DECT angeschlossen sein. Den Weckruf aktivieren Sie im Menü "Telefonie", dann "Weckruf".

Anzeige

Wer eine Fritzbox besitzt, kann sich den Wecker sparen. Denn die Router kommen mit einer Weckfunktion per Telefon. Das ist beispielsweise nützlich, wenn Sie Nutzer in verschiedenen Zimmern zur gleichen Zeit wecken wollen. Um den Weckruf zu nutzen, muss Ihr Telefon per DECT angeschlossen sein. Den Weckruf aktivieren Sie im Menü "Telefonie", dann "Weckruf".




shopping-portal