Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Sicherheit

...

Phising: Vorsicht vor diesen aktuellen Betrugsversuchen

Bild 2 von 6
Wie "Mimimakama.at" berichtet, sind derzeit Nachrichten von Betrügern im Namen von WhatsApp in Umlauf. In den Mails werden Nutzer gewarnt, dass Nutzer ihr Konto innerhalb von 48 Stunden aktualisieren müssen – ansonsten wird es gesperrt.  (Quelle: imago images/Omar Marques)
(Quelle: Omar Marques/imago images)

Wie "Mimimakama.at" berichtet, sind derzeit Nachrichten von Betrügern im Namen von WhatsApp in Umlauf. In den Mails werden Nutzer gewarnt, dass Nutzer ihr Konto innerhalb von 48 Stunden aktualisieren müssen – ansonsten wird es gesperrt. Dazu sollen Nutzer einem Link in der E-Mail folgen. Wer das tut, landet auf einer gefälschten WhatsApp-Seite. Wer hier seine Daten eintippt, gibt sie an Betrüger weiter. WhatsApp verlangt generell keine Aktualisierung von Nutzerdaten per E-Mail. Solche Nachrichten sollten Sie also ignorieren. Im Zweifelsfall besuchen Sie die Website von WhatsApp direkt statt auf Links in unaufgefordert gesendeten Nachrichten zu klicken.


1 2 3 4 5 6 7


shopping-portal