Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >
...

Smartphones: So verlängern Sie die Laufzeit des Handy-Akkus

zurück zum Artikel
Bild 1 von 20
Auf Vibrationsalarm verzichten (Quelle: dpa)

Auf Vibration verzichten: Der Vibrationsalarm mag ein Segen für von Klingeltönen geplagte Menschen sein. Allerdings verbraucht das Vibrieren mehr Energie als das Abspielen einer Melodie. Daher beim Klingeln darauf verzichten, dass das Smartphone gleichzeitig auch vibriert oder sogar Hinweise per LED-Blitz gibt. Auch Töne für Tastaturanschläge oder das Sperren des Telefons am besten deaktivieren. Sie verbrauchen für sich gesehen zwar alle nur wenig Akku, aber die Summe macht's. Bei Android nehmen Sie die Einstellungen unter "Ton & Benachrichtigung" bzw. "Sprache und Eingabe" vor. Bei iOS finden Sie alle Möglichkeiten im Eintrag "Töne".

Anzeige

Auf Vibration verzichten: Der Vibrationsalarm mag ein Segen für von Klingeltönen geplagte Menschen sein. Allerdings verbraucht das Vibrieren mehr Energie als das Abspielen einer Melodie. Daher beim Klingeln darauf verzichten, dass das Smartphone gleichzeitig auch vibriert oder sogar Hinweise per LED-Blitz gibt. Auch Töne für Tastaturanschläge oder das Sperren des Telefons am besten deaktivieren. Sie verbrauchen für sich gesehen zwar alle nur wenig Akku, aber die Summe macht's. Bei Android nehmen Sie die Einstellungen unter "Ton & Benachrichtigung" bzw. "Sprache und Eingabe" vor. Bei iOS finden Sie alle Möglichkeiten im Eintrag "Töne".




shopping-portal