Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 10

...

Datenschutzeinstellungen unter Windows 10 ändern

zurück zum Artikel
Bild 5 von 11
Im Menü "Diagnose und Feedback" wählen Sie die Einstellung "Einfach", beziehungsweise "Standard". Auch sollten Sie die Funktion "Freihand- und Eingabeerkennung verbessern" ausschalten, wenn der Rechner nicht per Sprache oder Stift gesteuert werden soll. Bei "Feedbackhäufigkeit" sollten Sie die Einstellung "Nie" wählen. So ruft Microsoft nicht automatisch und unbemerkt Nutzerdaten ab. Wer nicht auf mehreren Geräten mit Windows 10 arbeitet, kann unter "Aktivitätsverlauf" alle Funktionen deaktivieren. (Quelle: Screenshot)
Screenshot

Im Menü "Diagnose und Feedback" wählen Sie die Einstellung "Einfach", beziehungsweise "Standard". Auch sollten Sie die Funktion "Freihand- und Eingabeerkennung verbessern" ausschalten, wenn der Rechner nicht per Sprache oder Stift gesteuert werden soll. Bei "Feedbackhäufigkeit" sollten Sie die Einstellung "Nie" wählen. So ruft Microsoft nicht automatisch und unbemerkt Nutzerdaten ab. Wer nicht auf mehreren Geräten mit Windows 10 arbeitet, kann unter "Aktivitätsverlauf" alle Funktionen deaktivieren.

Anzeige

Im Menü "Diagnose und Feedback" wählen Sie die Einstellung "Einfach", beziehungsweise "Standard". Auch sollten Sie die Funktion "Freihand- und Eingabeerkennung verbessern" ausschalten, wenn der Rechner nicht per Sprache oder Stift gesteuert werden soll. Bei "Feedbackhäufigkeit" sollten Sie die Einstellung "Nie" wählen. So ruft Microsoft nicht automatisch und unbemerkt Nutzerdaten ab. Wer nicht auf mehreren Geräten mit Windows 10 arbeitet, kann unter "Aktivitätsverlauf" alle Funktionen deaktivieren.




shopping-portal