• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Tipps f├╝r mehr Sicherheit beim Mobile Banking


Tipps f├╝r mehr Sicherheit beim Mobile Banking

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Mobile Banking
1 von 8
Quelle: /imago-images-bilder

Immer mehr Menschen nutzen die M├Âglichkeit des Mobile Banking per App auf Ihrem Smartphone. Es ist einfach, bequem und vor allem schnell. Doch Vorsicht! Wer sein Smartphone nicht richtig absichert, wird schnell zum Opfer von Datendieben. Wir geben Tipps f├╝r mehr Sicherheit beim Mobile Banking.

Betriebssystem und Apps aktuell halten
2 von 8
Quelle: STPP/imago-images-bilder

Der erste Schritt f├╝r mehr Sicherheit ist die stete Aktualisierung aller Programme auf Ihrem Smartphone. Dies gilt nicht nur f├╝r die eigentlichen Betriebssysteme, sondern auch f├╝r die Apps und Virenscanner. Grund: Programmentwickler verbessern die Leistung der Programme und schlie├čen m├Âgliche Sicherheitsl├╝cken.

Download aus sicherer Quelle
3 von 8
Quelle: /imago-images-bilder

Laden Sie Apps nur aus vertrauensw├╝rdigen Quellen herunter. Kontrollieren Sie bei Apps die Datenschutzeinstellungen und jeweiligen Zugriffsrechte. Deaktivieren Sie Zugriffe auf pers├Ânliche Daten und die Synchronisation mit anderen Programmen, um Ihre Daten zu sch├╝tzen.

TAN und PIN sichern
4 von 8
Quelle: Steinach/imago-images-bilder

Speichern Sie TAN und PIN nie als getarnte Telefonnummern auf Ihrem Smartphone. Falls Sie bei einer App den Zugriff auf Ihre Kontaktdaten erlaubt haben, kann es bei Phishing-Attacken zum Diebstahl geheimer Daten kommen.

Phishing
5 von 8
Quelle: Future Image/imago-images-bilder

Unter dem Begriff "Phishing" versteht man das unbemerkte Abfangen von Zugangsdaten und Passw├Ârtern. Erh├Ąlt ein Hacker aufgrund einer Sicherheitsl├╝cke in einer installierten App Ihres Smartphones Zugang zu diesen, kann er Ihre Mobile Banking-App dazu missbrauchen, Finanztransaktionen durchzuf├╝hren.

Bankgesch├Ąfte nicht an offenen WLAN-Spot t├Ątigen
6 von 8
Quelle: Ralph Peters/imago-images-bilder

Sie sollten Ihre mobilen Bankgesch├Ąfte auf gar keinen Fall an einem offenen WLAN-Spot t├Ątigen ÔÇô selbst wenn Sie davon ausgehen k├Ânnen, dass es sich um einen offiziellen Hotspot eines Internetcaf├ęs handelt. Die Gefahr eines unerw├╝nschten Datenzugriffs durch Dritte ist einfach zu gro├č. Vergessen Sie nicht, die automatische Einwahl in freie Hotspots zu deaktivieren.

Bluetooth ausschalten
7 von 8
Quelle: Kraehn/imago-images-bilder

In diesem Zusammenhang sollten Sie auch die Bluetooth-Funktion Ihres Smartphones ausschalten, wenn Sie es nicht nutzen. So haben Kriminelle selbst ├╝ber WLAN Spots und Bluetooth schwerer Zugriff auf ihre Daten.

EC-Karte sperren
8 von 8
Quelle: suedraumfoto/imago-images-bilder

Sollte es einmal dazu kommen, dass Sie Ihr Smartphone verloren haben, ist schnelles Handeln gefragt: Sperren Sie umgehend alle Konten! Die zentrale Telefonnummer (0180 - 502 10 21) ist rund um die Uhr erreichbar. Denken Sie auch daran, Ihren Handyvertrag sperren zu lassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website