• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Wider die Inflation: Multi-Asset-Strategien für stürmische Märkte


Wider die Inflation: Multi-Asset-Strategien für stürmische Märkte

Aktualisiert am 27.06.2022Lesedauer: 7 Min.
Verabschieden Sie sich von Ihrem Sparschwein: Es wird Zeit, richtig Geld zu sparen.
Verabschieden Sie sich von Ihrem Sparschwein: Es wird Zeit, richtig Geld zu sparen. (Quelle: Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um Geld anzulegen. Doch gerade für Börsen-Anfängerinnen und Anfänger ist es schwierig, die richtige Anlagestrategie zu finden, die zu einem passt und die besten Renditechancen bieten könnte. Wussten Sie zum Beispiel, dass es Fonds gibt, die Ihnen regelmäßige Erträge, wie Sie es vom Sparbuch gewohnt sind, bieten können? Wie das geht, erfahren Sie hier.

Das Wichtigste im Überblick


  • Wie funktioniert ein „Income-Fonds“?
  • Für die Zukunft: Der nachhaltige „Income-Fonds“
  • Vom Sparen zum Anlegen

Die Inflation ist zurzeit so spürbar wie schon lange nicht mehr: Während die Lebenshaltungskosten immer mehr steigen, bleibt das Gehalt oft auf dem gleichen Niveau wie noch vor einem Jahr. Dennoch sparen die Deutschen noch immer viel und gerne: Über drei Billionen Euro lagern sie auf gering verzinsten Spareinlagen, wie Spar- oder Tagesgeldkonten (1). Damit Ihr Geld aber in Folge der Inflation nicht verbrennt, sollten Sie sich von Sparbuch und Co. abwenden hin zum Anlegen. So können Sie mit einem Multi-Asset Income-Fonds Geld am Kapitalmarkt anlegen und damit dank Zinsen und Dividenden regelmäßige Ertragsquellen für sich erschließen – eine interessante Möglichkeit, um der Inflation entgegenzuwirken.

Gestiegene Preise leeren das Portemonnaie. Anlagen, die Ihnen regelmäßige Erträge bieten, können dem entgegenwirken.
Gestiegene Preise leeren das Portemonnaie. Anlagen, die Ihnen regelmäßige Erträge bieten, können dem entgegenwirken. (Quelle: Getty Images)

Wie funktioniert ein „Income-Fonds“?

Bei einem „Income-Fonds“, wie ihn beispielsweise J.P. Morgan Asset Management bietet, handelt es sich um einen sehr breit gestreuten (diversifizierten) und flexiblen Multi-Asset-Fonds. Dabei wird über verschieden Anlageklassen hinweg investiert. Ausgewählte ertragsstarke Anleihen und Aktien mit Dividenden-Ausschüttungen bilden den Kern des Fonds. Die Zinsen, die Anleihen bieten, werden gemeinsam mit den Dividenden der Aktien gesammelt und können entweder vierteljährlich oder jährlich als zusätzliches „Income“ (englisch für „Einkommen) ausgeschüttet werden – oder diese Erträge werden erneut angelegt und erhöhen das investierte Kapital. Ein „Income-Fonds“ zeigt Ihnen ganz transparent, was Ihr Erspartes „verdient“ hat.

Besonders für Anlage-Einsteiger lohnt sich ein genauer Blick auf Multi-Asset-Strategien, da sie breit gefächerte Lösungen bieten, die wegen der Streuung über verschiedene Anlageklassen und zahlreiche Einzeltitel weniger schwanken, als wenn man nur in eine einzelne Aktie oder eine Anleihe investiert. Solch eine Mischfondsstrategie ist sehr bequem: Die Experten der Fondsgesellschaft übernehmen die Arbeit, Ihr Vermögen über mehr als zehn Anlageklassen und tausende Einzeltitel zu streuen (Allokation). Und da J.P. Morgan Asset Management rund um den Globus vor Ort Expertenteams hat, fließen die Erkenntnisse dieser Experten in die Auswahl mit ein. Den Fondsmanagern ist dabei besonders wichtig, nicht unbedingt den höchstmöglichen Ertrag, sondern den bestmöglichen Ertrag bei geringstmöglichem Risiko auf Gesamtportfolioebene zu erzielen.

Ein Klassiker unter den Multi-Asset „Income-Fonds“ ist etwa der JPMorgan Investment Funds – Global Income Fund (ISIN LU0395794307). Hier bieten Ihnen die Finanzexperten von J.P. Morgan Asset Management eine stabile Mischung an Staatsanleihen, Unternehmensanleihen von guter Qualität, Wandelanleihen und Hochzinsanleihen gepaart mit Aktien, die Dividenden ausschütten und immobiliennahe Anlagen, die sowohl Zinsen als auch Dividenden ausgeben können. Vor allem die defensiven Eigenschaften der Dividenden-Titel konnten sich in den letzten Monaten bewähren, denn sie waren deutlich stabiler als der breite Markt und mussten nur rund die Hälfte der Kursrückgänge verschmerzen. Zusätzlich können die Fondsmanager von J.P. Morgan Asset Management immer wieder weitere Anlageklassen in das Portfolio integrieren, die im jeweiligen Marktumfeld besondere Chancen bieten. In der Pandemie waren das beispielsweise sogenannte „Covered Calls“ – gedeckte Kaufoptionen. Diese Anlageklasse profitiert bei starken Schwankungen (Volatilität) und ermöglicht dank eines attraktiven Coupons, auch in schwierigen Märkten positive Erträge zu erzielen. Seit nunmehr 13 Jahren konnte sich der Fonds mit seiner flexiblen Anlagestrategie auf den Märkten behaupten und verlässlich auch in stürmischen Zeiten immer eine Ausschüttung von rund 4 Prozent erzielen (in der vierteljährlich ausschüttenden Anteilklasse A (div) EUR – die Ausschüttungen sind nicht garantiert).

Ein weiteres Ziel eines solchen Fonds ist es, Ihnen den Weg vom Sparen zum Anlegen zu erleichtern. Denn mit nur einer Anlageentscheidung können Sie weltweit in mehr als zehn verschiedene Anlageklassen und bis zu 3.000 Einzeltitel investieren – immer mit dem Fokus auf attraktive Ausschüttungen, die deutlich über traditionellen Anlagen liegen. Dabei bietet Ihnen der JPMorgan Investment Funds – Global Income Fund (ISIN LU0395794307) die Möglichkeit in Anlageklassen zu investieren, die sonst nur echten Börsenprofis zur Verfügung stehen – mit einem Sparplan auf den Global Income Fund ist das bereits ab 25 Euro im Monat möglich.

Für die Zukunft: Der nachhaltige „Income-Fonds“

Das Thema Nachhaltigkeit ist mittlerweile aus keinem Lebensbereich mehr wegzudenken, so auch im Investment. Laut einer Umfrage von J.P. Morgan Asset Management (2) gehen 77 Prozent der befragten Frauen und 68 Prozent der befragten Männer davon aus, dass nachhaltige Anlagen einen positiven Effekt auf die Gesellschaft haben. Bereits seit Sommer 2020 ist der „Income-Klassiker“ (ISIN LU0395794307) ESG-integriert und berücksichtigt wesentliche Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte im Investmentprozess. Im Februar 2021 wurde die „Income-Familie“ um eine nachhaltige Variante erweitert, den JPMorgan Investment Funds – Global Income Sustainable Fund (ISIN LU2279689587). Der nachhaltige Fonds möchte Sie dabei unterstützen, mit drei wichtigen Säulen der Nachhaltigkeit Ihr Vermögen aufzubauen, um gemeinsam die Zukunft nachhaltiger zu gestalten:

1. Säule: Eine vollständige ESG-Integration.

2. Säule: Nicht-nachhaltige Branchen werden umfangreich normen- und wertebasiert ausgeschlossen.

3. Säule: Das Portfolio wird aktiv auf Unternehmen mit positiven ESG-Faktoren oder positiver ESG-Dynamik ausgerichtet.

Mit nachhaltigen Anlagen tun Sie nicht nur etwas für Ihr Portemonnaie, sondern auch für unsere Umwelt und unsere Zukunft.
Mit nachhaltigen Anlagen tun Sie nicht nur etwas für Ihr Portemonnaie, sondern auch für unsere Umwelt und unsere Zukunft. (Quelle: Getty Images)

Vom Sparen zum Anlegen

Die Anlageziele sind für jeden individuell: Wollen Sie Ihr Geld vermehren oder einfach nur der Inflation trotzen? Haben Sie einen bestimmten Traum, auf den Sie in Zukunft hinarbeiten wollen? Oder möchten Sie im Alter Ihre bestehende Kaufkraft erhalten? Da sich Ihre Wünsche und Vorstellungen über die Jahre ändern können, ist es wichtig, dass auch Ihre Anlage flexibel ist. Wenn Sie etwa erst am Anfang stehen und noch am Ansparen Ihres Vermögens, bietet es sich an, Ihre regelmäßigen Erträge wieder anzulegen und so vom Zinseszinseffekt zu profitieren. Dabei handelt es sich um den Zins auf bereits erwirtschaftete Zinsen, wodurch im Laufe der Zeit nicht nur Ihr Anfangskapital verzinst wird, sondern auch alle bis dahin angefallenen Zinsen weitere Erträge abwerfen – das gibt einen extra Renditeschub. Generell gilt, je länger Ihr Anlagehorizont ist, desto weniger Einfluss haben kurzfristige Marktschwankungen auf Ihr Erspartes.

Worauf warten Sie noch? Gehen Sie den Weg vom Geldsparen zum Anlegen. Mit den Chancen, die Ihnen ein „Income-Fonds“ bieten kann, können Sie sich der Inflation entgegenstellen.

(1) Quelle: Deutsche Bundesbank, Stand der Daten: März 2022 für das 4. Quartal 2021.

(2) Quelle: J.P. Morgan Asset Management Studie unter 6.004 Frauen und Männern in zehn europäischen Ländern aus Januar 2021.

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit J.P. Morgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch Taunustor 1, 60310 Frankfurt am Main erstellt.

Dies ist eine Marketing-Kommunikation. Bitte lesen Sie den Prospekt des OGAW und das KIID, bevor Sie eine endgültige Anlageentscheidung treffen. Der Wert, Preis und die Rendite von Anlagen können Schwankungen unterliegen, die u. a. auf den jeweiligen Marktbedingungen und Steuerabkommen beruhen.

Wichtige Hinweise:

Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial. Die hierin enthaltenen Informationen stellen jedoch weder eine Beratung noch eine konkrete Anlageempfehlung dar. Die Nutzung der Informationen liegt in der alleinigen Verantwortung des Lesers.

Sämtliche Prognosen, Zahlen, Einschätzungen und Aussagen zu Finanzmarkttrends oder Anlagetechniken und -strategien sind, sofern nichts anderes angegeben ist, diejenigen von J.P. Morgan Asset Management zum Erstellungsdatum des Dokuments. J.P. Morgan Asset Management erachtet sie zum Zeitpunkt der Erstellung als korrekt, übernimmt jedoch keine Gewährleistung für deren Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. J.P. Morgan Asset Management nutzt auch Research-Ergebnisse von Dritten; die sich daraus ergebenden Erkenntnisse werden als zusätzliche Informationen bereitgestellt, spiegeln aber nicht unbedingt die Ansichten von J.P. Morgan Asset Management wider. Der Wert, Preis und die Rendite von Anlagen können Schwankungen unterliegen, die u. a. auf den jeweiligen Marktbedingungen und Steuerabkommen beruhen. Währungsschwankungen können sich nachteilig auf den Wert, Preis und die Rendite eines Produkts bzw. der zugrundeliegenden Fremdwährungsanlage auswirken. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die aktuelle und zukünftige Wertentwicklung. Das Eintreffen von Prognosen kann nicht gewährleistet werden. Auch für das Erreichen des angestrebten Anlageziels eines Anlageprodukts kann keine Gewähr übernommen werden. J.P. Morgan Asset Management ist der Markenname für das Vermögensverwaltungsgeschäft von JPMorgan Chase & Co. und seiner verbundenen Unternehmen weltweit. Telefonanrufe bei J.P. Morgan Asset Management können aus rechtlichen Gründen sowie zu Schulungs- und Sicherheitszwecken aufgezeichnet werden. Soweit gesetzlich erlaubt, werden Informationen und Daten aus der Korrespondenz mit Ihnen in Übereinstimmung mit der EMEA-Datenschutzrichtlinie von J.P. Morgan Asset Management erfasst, gespeichert und verarbeitet. Die EMEA-Datenschutzrichtlinie finden Sie auf folgender Website: www.jpmorgan.com/emea-privacy-policy.

Da das Produkt in der für Sie geltenden Gerichtsbarkeit möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt zugelassen ist, liegt es in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass die jeweiligen Gesetze und Vorschriften bei einer Anlage in das Produkt vollständig eingehalten werden. Es wird Ihnen empfohlen, sich vor einer Investition in Bezug auf alle rechtlichen, aufsichtsrechtlichen und steuerrechtlichen Auswirkungen einer Anlage in das Produkt beraten zu lassen. Fondsanteile und andere Beteiligungen dürfen US-Personen weder direkt noch indirekt angeboten oder verkauft werden.

Bei sämtlichen Transaktionen sollten Sie sich auf die jeweils aktuelle Fassung des Verkaufsprospekts, der Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document –KIID) sowie lokaler Angebotsunterlagen stützen. Diese Unterlagen sind ebenso wie die Jahres- und Halbjahresberichte, die Satzungen der in Luxemburg domizilierten Produkte von J.P. Morgan Asset Management sowie die Informationen über die nachhaltigkeitsrelevanten Aspekte bei der deutschen Informationsstelle, JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch, Taunustor 1, D-60310 Frankfurt oder unter http://www.jpmorganassetmanagement.de; in Österreich bei JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Austrian Branch, Führichgasse 8, A-1010 Wien sowie der Zahl-u. Informationsstelle Uni Credit Bank AG, Rothschildplatz1, A-1020 Wien sowie unter http://www.jpmorganassetmanagement.atoder bei Ihrem Finanzvermittler kostenlos auf Deutsch erhältlich. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist auf Deutsch abrufbar unter https://am.jpmorgan.com/de/anlegerrechte.

J.P. Morgan Asset Management kann beschließen, den Vertrieb der kollektiven Investments zu widerrufen.

Herausgeber in Deutschland: JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch Taunustor 1 D-60310 Frankfurt am Main.

Herausgeber in Österreich: JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Austrian Branch, Führichgasse 8, A-1010 Wien.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website