Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher >

Konjunktur

...

Grafische Übersicht: Schuldenkrise und Rettungspakete

zurück zum Artikel
Bild 3 von 12
Schuldenabbau in Griechenland (Quelle: dpa)

Der Schuldenstand Griechenlands wird noch lange sehr hoch bleiben - und zunächst sogar noch weiter ansteigen. Erst für das Jahr 2022 wird mit einer Verschuldung von weniger als 110 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) gerechnet.

Anzeige

Der Schuldenstand Griechenlands wird noch lange sehr hoch bleiben - und zunächst sogar noch weiter ansteigen. Erst für das Jahr 2022 wird mit einer Verschuldung von weniger als 110 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) gerechnet.




shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: