Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher >

Konjunktur

...

Geldscheine während der Hyperinflation - Als wir alle Milliardäre waren

zurück zum Artikel
Bild 1 von 10
1000-Mark-Reichsbanknote von 1922 (Vorderseite) (Quelle: LW/privat)
LW/privat

Die Eurokrise lässt viele Deutsche an die Zeit der Hyperinflation während der Weimarer Republik denken. Vor allem in den frühen 1920er Jahren beschleunigte sich die Inflation immer mehr und erreichte bis zu 32.400 Prozent pro Monat. Das Geld entwertete sich in schwindelerregendem Maße - immer schneller mussten Banknoten mit höheren Werten gedruckt werden. Wir zeigen Ihnen Geldscheine aus der Zeit, als alle Deutschen Millionäre oder sogar Milliardäre waren.

Anzeige

Die Eurokrise lässt viele Deutsche an die Zeit der Hyperinflation während der Weimarer Republik denken. Vor allem in den frühen 1920er Jahren beschleunigte sich die Inflation immer mehr und erreichte bis zu 32.400 Prozent pro Monat. Das Geld entwertete sich in schwindelerregendem Maße - immer schneller mussten Banknoten mit höheren Werten gedruckt werden. Wir zeigen Ihnen Geldscheine aus der Zeit, als alle Deutschen Millionäre oder sogar Milliardäre waren.




shopping-portal