HomeGesundheitFitness

Sixpack-Food


Sixpack-Food

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Er weiß, wie Mann zum Traumbody kommt: Der Sportwissenschaftler und Personaltrainer Jörn Giersberg bringt viele Prominente in Form. Dazu ist er als Fitness-Experte regelmäßig in vielen TV-Sendern zu sehen. Mit der Kombination von klugem Training und richtiger Ernährung beschäftigt er sich seit vielen Jahren.
1 von 10
Quelle: Dilly Photographer

Er weiß, wie Mann zum Traumbody kommt: Der Sportwissenschaftler und Personaltrainer Jörn Giersberg bringt viele Prominente in Form. Dazu ist er als Fitness-Experte regelmäßig in vielen TV-Sendern zu sehen. Mit der Kombination von klugem Training und richtiger Ernährung beschäftigt er sich seit vielen Jahren.

Ein gebratenes Putensteak mit Pommes Frites ist Powerfood für den Muskelaufbau. Denn Pute enthält 23 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm, die Kohlenhydrate der Kartoffeln geben dem Körper dazu viel Energie.
2 von 10
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Ein gebratenes Putensteak mit Pommes Frites ist Powerfood für den Muskelaufbau. Denn Pute enthält 23 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm, die Kohlenhydrate der Kartoffeln geben dem Körper dazu viel Energie.

Ob Hühnchen oder Pute – mit Salat ein Klassiker der gesunden Ernährung. Denn Gemüse und Salat enthält viele Vitamine und Nährstoffe, die ein sportlicher Körper benötigt.
3 von 10
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Ob Hühnchen oder Pute – mit Salat ein Klassiker der gesunden Ernährung. Denn Gemüse und Salat enthält viele Vitamine und Nährstoffe, die ein sportlicher Körper benötigt.

Lachs ist zum Muskelaufbau genau richtig: Pro 100 Gramm enthält ein Filet zum Braten 20 bis 22 Gramm Proteine.
4 von 10
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Lachs ist zum Muskelaufbau genau richtig: Pro 100 Gramm enthält ein Filet zum Braten 20 bis 22 Gramm Proteine.

Jedes Ei bringt mit sieben Gramm Proteinen das Wachstum der Muskeln voran.
5 von 10
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Jedes Ei bringt mit sieben Gramm Proteinen das Wachstum der Muskeln voran.

100 Gramm Rindersteak bringt 21,5 Gramm Proteine in den Körper. Zusammen mit fettarm geschmorten Kartoffeln aus dem Ofen ist das die richtige Kombination aus Eiweiß und Kohlenhydraten als Energieträger.
6 von 10
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

100 Gramm Rindersteak bringt 21,5 Gramm Proteine in den Körper. Zusammen mit fettarm geschmorten Kartoffeln aus dem Ofen ist das die richtige Kombination aus Eiweiß und Kohlenhydraten als Energieträger.

Magerquark bringt ohne Fett den Muskelaufbau voran: In 100 Gramm stecken satte 14 Gramm Eiweiß.
7 von 10
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Magerquark bringt ohne Fett den Muskelaufbau voran: In 100 Gramm stecken satte 14 Gramm Eiweiß.

Gebratener Weißfisch wie hier Kabeljau mit Salzkartoffeln und Gemüse ist ein hervorragendes Gericht für Kraftsportler: 18 Gramm Proteine pro 100 Gramm Kabeljau verbinden sich mit Kohlehydraten und Vitaminen aus dem Gemüse. Einen noch höheren Eiweißanteil hat mit 24 Gramm übrigens Tunfisch – die perfekte Abwechslung.
8 von 10
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Gebratener Weißfisch wie hier Kabeljau mit Salzkartoffeln und Gemüse ist ein hervorragendes Gericht für Kraftsportler: 18 Gramm Proteine pro 100 Gramm Kabeljau verbinden sich mit Kohlehydraten und Vitaminen aus dem Gemüse. Einen noch höheren Eiweißanteil hat mit 24 Gramm übrigens Tunfisch – die perfekte Abwechslung.

100 Gramm Reis bestehen aus 74 Gramm Kohlehydraten und dazu 3 Gramm Proteinen – das ist genau die richtige Beilage zu Fisch, Fleisch und Eiern.
9 von 10
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

100 Gramm Reis bestehen aus 74 Gramm Kohlehydraten und dazu 3 Gramm Proteinen – das ist genau die richtige Beilage zu Fisch, Fleisch und Eiern.

Ups, nicht das Obst vergessen: Denn Früchte enthalten Kohlenhydrate und dazu jede Menge wichtiger Vitamine und Spurenelemente. Diese Papaya etwa enthält das Enzym Papain, das die einzelnen Aminosäuren des Proteins hervorragend aufspaltet und damit dem Körper zuführt.
10 von 10
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Ups, nicht das Obst vergessen: Denn Früchte enthalten Kohlenhydrate und dazu jede Menge wichtiger Vitamine und Spurenelemente. Diese Papaya etwa enthält das Enzym Papain, das die einzelnen Aminosäuren des Proteins hervorragend aufspaltet und damit dem Körper zuführt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website