• Home
  • Gesundheit
  • So beugen Sie Bluthochdruck vor


So beugen Sie Bluthochdruck vor

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Messen Sie regelmĂ€ĂŸig Ihren Blutdruck
1 von 8
Quelle: Ake Ngiamsanguan/getty-images-bilder

Eine regelmĂ€ĂŸige Messung des Blutdrucks hilft, Bluthochdruck frĂŒhzeitig zu erkennen und zu behandeln. Elektronische MessgerĂ€te sind leicht zu bedienen und liefern valide Ergebnisse. Normal sind Blutdruckwerte unter 140/90 mmHg. Bei Bluthochdruck werden diese Messwerte ĂŒberschritten. Erfahren Sie im Folgenden, welche Faktoren Bluthochdruck bedingen und wie er behandelt werden kann.

Blutdruck: Alkohol nur in Maßen
2 von 8
Quelle: gilaxia/getty-images-bilder

Alkohol erhöht den Blutdruck. Daher sollten Personen, die unter Bluthochdruck leiden, Alkohol nur in Maßen genießen. Und selbst Menschen mit normalem Blutdruck sollten nicht allzu sehr ĂŒber die StrĂ€nge schlagen. Experten raten: MĂ€nner sollten tĂ€glich höchstens 30 Gramm Alkohol konsumieren – Frauen nicht mehr als 20 Gramm. Das entspricht in etwa der Menge von zwei GlĂ€sern Wein fĂŒr MĂ€nner und einem Glas Wein fĂŒr Frauen.

Rauchen bedingt Bluthochdruck
3 von 8
Quelle: Terroa/getty-images-bilder

Neben Alkohol ist Rauchen ein zentraler Faktor fĂŒr die Entstehung von Bluthochdruck. Das in den Zigaretten enthaltene Nikotin aktiviert den Symphatikus (eine Hirnregion, die Atmung, Blutdruck und Stoffwechsel reguliert) und fĂŒhrt so zu einem schnelleren Herzschlag und einer Verengung der BlutgefĂ€ĂŸe. Ferner fĂŒhren die im Zigarettenrauch enthaltenen Substanzen zu Ablagerungen an den GefĂ€ĂŸwĂ€nden, was die Blutzirkulation hemmt und das Herz zwingt, dauerhaft mehr Arbeit zu leisten.

Stress beeinflusst den Blutdruck
4 von 8
Quelle: PeopleImages/getty-images-bilder

Stress gilt neben Rauchen und Alkoholkonsum als zentraler Risikofaktor fĂŒr Bluthochdruck. Wer sich schnell aufregt und nur schwer abschalten kann, hat eine konstant hohe Herzfrequenz, die auch den Blutdruck in die Höhe treibt. Der Körper reagiert auf den Stress mit Kopfschmerzen, Schwindel und innerer Unruhe.

Übergewicht beeinflusst den Blutdruck
5 von 8
Quelle: Jorge Villalba/getty-images-bilder

Auch Übergewicht erhöht den Blutdruck. Dabei gleicht das Zusammenwirken von Übergewicht und Bluthochdruck einem Kreislauf: Durch das Übergewicht vergrĂ¶ĂŸert sich das GefĂ€ĂŸsystem des Körpers, so dass das Blut lĂ€ngere Strecken zurĂŒcklegen muss, um alle Zellen des Körpers zu erreichen. Das bedeutet eine stĂ€rkere Belastung fĂŒr das Herz: Es muss eine grĂ¶ĂŸere Körpermasse mit Blut versorgen.

ACE-Hemmer gegen Bluthochdruck
6 von 8
Quelle: Scharvik/getty-images-bilder

Bluthochdruck kann unterschiedlich behandelt werden. Sollte der Bluthochdruck lebensbedrohlich hoch sein, können Medikamente phasenweise der Behandlung dienen. Die sogenannten ACE-Hemmer beinhalten Arzneistoffe, die die Bildung eines Hormons im Körper unterbinden, welches fĂŒr den Anstieg des Blutdrucks mitverantwortlich ist.

Bewegung wirkt Bluthochdruck entgegen
7 von 8
Quelle: Shutter2U/getty-images-bilder

Neben dem Einsatz von Medikamenten ist es aber Ihr persönlicher Lebensstil, der den Blutdruck beeinflusst. FĂŒr einen normalen Blutdruck ist ausreichend Bewegung und eine gesunde Lebensweise maßgeblich. Versuchen Sie dem Alltag ein StĂŒck weit zu entfliehen, indem Sie sich FreirĂ€ume schaffen. Lassen Sie Ihren Körper zu Ruhe kommen und bauen Sie Stress ab.

Eine ausgewogene ErnÀhrung senkt den Blutdruck
8 von 8
Quelle: undefined undefined/getty-images-bilder

Neben ausreichend Bewegung sollten Sie außerdem auf eine ausgewogene und möglichst salzarme ErnĂ€hrung achten. Reduzieren Sie den Fleischkonsum auf ein Minimum und erhöhen Sie den GemĂŒse-Anteil im Speiseplan. Essen Sie Obst und verwenden Sie Öle zur UnterstĂŒtzung des Herz-Kreislauf-Systems. Rauchen und Alkoholkonsum sollte gĂ€nzlich vermieden oder aber nur in geringen Maßen genossen werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website