Sie sind hier: Home >

Gesundheit

...

So beugen Sie Bluthochdruck vor

zurück zum Artikel
Bild 4 von 8
Stress beeinflusst den Blutdruck (Quelle: Getty Images/PeopleImages)
PeopleImages

Stress gilt neben Rauchen und Alkoholkonsum als zentraler Risikofaktor für Bluthochdruck. Wer sich schnell aufregt und nur schwer abschalten kann, hat eine konstant hohe Herzfrequenz, die auch den Blutdruck in die Höhe treibt. Der Körper reagiert auf den Stress mit Kopfschmerzen, Schwindel und innerer Unruhe.

Anzeige

Stress gilt neben Rauchen und Alkoholkonsum als zentraler Risikofaktor für Bluthochdruck. Wer sich schnell aufregt und nur schwer abschalten kann, hat eine konstant hohe Herzfrequenz, die auch den Blutdruck in die Höhe treibt. Der Körper reagiert auf den Stress mit Kopfschmerzen, Schwindel und innerer Unruhe.




shopping-portal