Sie sind hier: Home >

Gesundheit

...

Alles rund um alternative Heilmethoden

zurück zum Artikel
Bild 4 von 6
Osteopathie gegen Nackenverspannungen (Quelle: imago images/Peter Widmann)
Peter Widmann

Die Osteopathie wird als ganzheitliche Heilmethode bezeichnet, da sie den Körper und dessen Gewebe in ihrem Zusammenwirken betrachtet. Der Osteopath arbeitet ausschließlich mit den Händen. Er tastet Schicht für Schicht das Gewebe ab, mit dem Ziel, die Funktionsstörungen und Blockaden im Körper, die Ursache für die Beschwerden sind, zu lösen. Anwendung findet diese Methode u.a. bei Gelenkbeschwerden, Verdauungsstörungen, Migräne, Menstruationsbeschwerden und auch bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis.

Anzeige

Die Osteopathie wird als ganzheitliche Heilmethode bezeichnet, da sie den Körper und dessen Gewebe in ihrem Zusammenwirken betrachtet. Der Osteopath arbeitet ausschließlich mit den Händen. Er tastet Schicht für Schicht das Gewebe ab, mit dem Ziel, die Funktionsstörungen und Blockaden im Körper, die Ursache für die Beschwerden sind, zu lösen. Anwendung findet diese Methode u.a. bei Gelenkbeschwerden, Verdauungsstörungen, Migräne, Menstruationsbeschwerden und auch bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis.




shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: