• Home
  • Gesundheit
  • HeilbĂ€der & Kurorte
  • Bad Gögging | Wo schon die alten Römer badeten


Wo schon die alten Römer badeten

Aktualisiert am 12.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Genießen Sie wohltuende Anwendungen mit dem Bad Gögginger Schwefelwasser.
Genießen Sie wohltuende Anwendungen mit dem Bad Gögginger Schwefelwasser. (Quelle: Tourist Information Bad Gögging)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bereits zu Zeiten der alten Römer muss sich Bad Gögging großer Beliebtheit erfreut haben. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass man hier ĂŒber gleich drei ortseigene, staatlich anerkannte Naturheilmittel verfĂŒgt. Im Naturmoor, dem Mineral-Thermalwasser und im Schwefelwasser vereinen sich die ursprĂŒnglichen HeilkrĂ€fte der Natur. Letzteres wollen wir mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Wer bei dem Stichwort Schwefelwasser an den Geruch von faulen Eiern denkt, liegt nicht ganz falsch. Eines besonderen Wohlgeruchs kann sich das natĂŒrliche Heilmittel wahrlich nicht rĂŒhmen, dafĂŒr ist es aber umso wohltuender fĂŒr die Gelenke, die WirbelsĂ€ule, den Bewegungsapparat und die Haut.

Schwefelwasser - das "stinkende" Heilmittel fĂŒr die Gelenke, den Bewegungsapparat und die Haut.
Schwefelwasser - das "stinkende" Heilmittel fĂŒr die Gelenke, den Bewegungsapparat und die Haut. (Quelle: Tourist Information Bad Gögging)


Schon die alten Römer wussten das vor 2.000 Jahren zu schĂ€tzen und nutzen das natĂŒrliche Vorkommen an Schwefelwasser zu Zwecken der Entspannung und Regeneration. Was ist also dran an diesem heilenden Nass bzw. was ist vielmehr drin? Als Schwefelwasser bezeichnet man Heilwasser dessen Gesamtschwefelgehalt bei mindestens einem Milligramm pro Liter liegt. In Bad Gögging liegt dieser – je nach Quelle – bei etwa 5 Milligramm pro Liter und ist damit etwa fĂŒnfmal so hoch wie der Mindestwert. Es ist somit ein bedeutendes Heilwasser und kann positive Wirkung bei bestimmten Erkrankungen erzielen. Heute werden in Bad Gögging fĂŒnf Schwefelquellen genutzt.

Was macht Schwefelwasser so gesund?

Schwefel ist essenziell fĂŒr unseren Körper. Der menschliche Organismus besteht zu 0,25% aus Schwefel, denn er ist einer der drei wichtigen Eiweißbausteine, die fĂŒr die Funktion des Stoffwechsels unerlĂ€sslich sind. Zudem ist Schwefel das "Schmiermittel" unserer Gelenke und Gelenkkapseln. Fehlt er, kommt es zur Steifheit der Gelenke. Die Anwendung von Schwefelwasser erfolgt z. B. in Form von SchwefelwannenbĂ€dern.

BĂ€der mit Bad Gögginger Schwefelwasser machen mĂŒden Beinen und schmerzenden Gelenken den Garaus.
BĂ€der mit Bad Gögginger Schwefelwasser machen mĂŒden Beinen und schmerzenden Gelenken den Garaus. (Quelle: Tourist Information Bad Gögging)

Beim Baden werden die Inhaltsstoffe des Schwefelwassers ĂŒber die Haut und die SchleimhĂ€ute aufgenommen, gelangen so in den Blutkreislauf, aber auch in die tiefen Hornschichten der Haut, bis hin zu NĂ€geln und Haaren. Auch in Form von Trinkanwendungen wird dem Schwefelwasser eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Anwendung findet Schwefelwasser bei chronisch entzĂŒndlichen rheumatischen Erkrankungen, degenerativen Gelenk- und WirbelsĂ€ulenleiden, bei Muskelrheumatismus, zur Nachbehandlung von Operationen am Haltungs- und Bewegungsapparat, sowie bei verschiedenen Hauterkrankungen. Wenn Sie das Schwefelwasser kostenlos als Trinkanwendung ausprobieren möchten, können Sie dies an den öffentlich zugĂ€nglichen Schwefelbrunnen in Bad Gögging.

Auch als Trinkanwendung wird dem Schwefelwasser eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt.
Auch als Trinkanwendung wird dem Schwefelwasser eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. (Quelle: Tourist Information Bad Gögging)

Alles unter einem Dach

Sind Sie neugierig geworden und wollen sich selbst von den VorzĂŒgen des Schwefelwassers ĂŒberzeugen? Dann besuchen Sie den Kur- und Urlaubsort Bad Gögging. In der Limes-Therme finden Sie das ganze Spektrum an Entspannung, Bewegung und Gesundheit. Mit 10.000 Quadratmetern GesamtflĂ€che gehört sie zu den grĂ¶ĂŸten Kur- und ErholungsbĂ€dern Bayerns. Alles was guttut, wird hier geboten: zehn, mit heilendem Mineral-Thermalwasser gespeiste Außen- und Innenbecken, Therapie- und Trainingsbereiche sowie ein Wellnessbereich, eine römische Sauna-Landschaft und eine Totes-Meer-Salzgrotte. Der ideale Ort also fĂŒr Ihre kleine Wellness-Auszeit vom Alltag.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Tourist Information Bad Gögging
HeiligenstÀdter Str. 5
93333 Bad Gögging

www.bad-goegging.de
Telefon: +49 (0) 94 45 - 95 75 – 0
tourismus@bad-goegging.de

Dies ist ein Angebot von Tourist Information Bad Gögging, HeiligenstÀdter Str. 5, 93333 Bad Gögging.

Loading...
Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website