• Home
  • Gesundheit
  • drei einfache Tipps bei Schnupfen


3 einfache Tipps, wie Sie sich bei Schnupfen Linderung verschaffen können

Aktualisiert am 28.06.2022Lesedauer: 4 Min.
Eine Erkältung kann sehr lästig sein und erschwert das freie Durchatmen.
Eine Erkältung kann sehr lästig sein und erschwert das freie Durchatmen. (Quelle: pexels cottonbro)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erkältungen sind lästig und gehen oft mit einer laufenden oder verstopften Nase einher. Freies Durchatmen ist kaum oder gar nicht mehr möglich. Ein überaus unangenehmes Gefühl. Gerade nachts erschwert der Infekt das Atmen und verhindert so das ruhige Durchschlafen. In der Folge wacht man erschöpft und gerädert auf und startet müde in den Tag. Wir wollen Ihnen drei einfache Methoden vorstellen, mit denen Sie sich auf sanfte Weise Linderung für Ihre geplagten Atemwege verschaffen können.

Machen Sie eine Nasenspülung

Ein altbewährtes Hausmittel bei Schnupfen ist der Einsatz einer Nasenspülung, auch Nasendusche genannt. Hierbei wird eine isotonische Kochsalzlösung nach entsprechendem Rezept angerührt und dann mit Hilfe eines kannenähnlichen Gefäßes, das unter anderem in Drogerien und Apotheken erhältlich ist, in die Nase eingeleitet. Die Flüssigkeit fließt dabei in ein Nasenloch hinein und aus dem anderen Nasenloch wieder hinaus. Auf diese Weise soll die Nase in ihrer Reinigung unterstützt werden. Allerdings ist so eine Nasendusche nicht jedermanns Sache. So manch einer mag schon bei dem Gedanken, Wasser in die Nase zu bekommen, vor dieser Methode zurückschrecken. Sie gehören auch dazu? Dann finden Sie vielleicht an unseren weiteren Tipps mehr Gefallen.

Setzen Sie auf die Kraft der heilenden Dämpfe

Ein weiterer Klassiker bei Erkältungen und Schnupfen ist das Inhalieren. Ganz egal, ob Sie dabei ein spezielles Inhalationsgerät benutzen oder Ihren Kopf unter einem Handtuch über eine Schüssel mit dampfendem Wasser halten, die aufsteigenden Dämpfe tun gut und helfen die Atemwege wieder zu befreien. Für gewöhnlich wird dem kochenden Wasser etwas Salz beigegeben oder es werden getrocknete Kräuter wie Salbei oder Kamille überbrüht. Auch das ätherische Öl des Eukalyptus hat sich in dem Zusammenhang seit jeher bewährt. Hier entfalten schon wenige Tropfen ihre lindernden und befreienden Eigenschaften. Empfehlenswert sind hier die Erkältungstropfen von Retterspitz* in Arzneimittelqualität, die rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich sind.

Die Erkältungstropfen von Retterspitz sind rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich.
Die Erkältungstropfen von Retterspitz sind rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich. (Quelle: Retterspitz)

In der Behandlung von Erkältungen gilt Eukalyptus nicht ohne Grund als Klassiker mit Tradition. Fast jeder kennt aus eigener Erfahrung die befreiende Wirkung des ätherischen Öls. Doch es hilft nicht nur beim Durchatmen. Es wirkt auch schleimlösend, krampflösend, entzündungshemmend und steigert die Abwehr. Natürlich sind die Retterspitz Erkältungstropfen nicht nur zum Inhalieren geeignet. Soweit nicht anders verordnet, werden 3-mal täglich 2-4 Tropfen Retterspitz Erkältungstropfen auf Zucker oder in einem Glas warmen Wasser eingenommen. Und auch für die äußerliche Anwendung sind sie geeignet. Bei Erkältungen werden hierbei einige Tropfen auf Brust- und Rücken eingerieben. Was uns direkt zu unserem nächsten Tipp führt.

Reiben Sie sich mit Erkältungsbalsam ein

Auch das Einreiben mit einem speziellen Erkältungsbalsam ist ein probates Mittel, um den geplagten Atemwegen etwas Linderung zu verschaffen. Viele werden das noch aus Kindertagen kennen und sich mit Sicherheit an die wohltuende Wirkung einer solchen Anwendung gerade auch vor dem Schlafengehen erinnern.

Retterspitz Bronchial bewährt bei Erkältungen.
Retterspitz Bronchial bewährt bei Erkältungen. (Quelle: Retterspitz)

Traditionell werden dabei pflanzliche Inhaltsstoffe wie Menthol eingesetzt, um das Durchatmen wieder zu erleichtern. So auch bei Retterspitz Bronchial**. Das darin enthaltene entzündungshemmende Thymol fördert den Heilungsprozess, Campher und Menthol unterstützen die Atmung. Retterspitz Bronchial lässt sich leicht auftragen und klebt nicht. Dreimal täglich wird ein etwa 5 cm langer Strang der Creme auf die Haut von Brust, Rücken und Flanken eingerieben, bis die Creme restlos von der Haut aufgenommen ist. Bitte beachten Sie, dass bei Säuglingen und Kindern bis zu 2 Jahren diese Behandlung allerdings nicht erfolgen darf. Bei Kindern bis 5 Jahren sollte nur der Rücken eingerieben werden. Retterspitz Bronchial ist frei von tierischen Bestandteilen und rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlich. Probieren Sie es doch einfach mal aus.

Das Einreiben mit Retterspitz Bronchial ist ein probates Mittel, um den geplagten Atemwegen etwas Linderung zu verschaffen.
Das Einreiben mit Retterspitz Bronchial ist ein probates Mittel, um den geplagten Atemwegen etwas Linderung zu verschaffen. (Quelle: Retterspitz)

Wenn Sie diese Tipps beachten, sollte es Ihnen und Ihren Atemwegen bald wieder besser gehen. Denken Sie auch immer daran, dass Sie während einer Erkältung ausreichend trinken, lüften und für ausreichend Luftfeuchtigkeit in ihren Räumlichkeiten sorgen sollten. Hören Sie auf sich und Ihren Körper und gönnen Sie sich ausreichend Ruhe. Auch Geduld ist eine gefragte Medizin. Und sollten sich Ihre Beschwerden trotz aller Maßnahmen nicht bessern, suchen Sie rechtzeitig einen Arzt auf.

*Pflichtangaben zu Retterspitz Erkältungstropfen

Wirkstoff: Eucalyptusöl (100%)

Anwendungsgebiete: Äußerliche Anwendung bei rheumatischen Beschwerden und Katarrhen der oberen Luftwege. Innerliche Anwendung bei Katarrhen der oberen Luftwege.

Warnhinweis: Enthält Cineol. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Retterspitz Erkältungstropfen sind rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlich.

**Pflichtangaben zu Retterspitz Bronchial

Wirkstoffe: Campher, racemisch, Levomenthol, Thymol

Anwendungsgebiete: Zur äußeren Anwendung bei Erkältungskrankheiten der Luftwege (wie Schnupfen, Heiserkeit und unkomplizierter Bronchialkatarrh).

Warnhinweis: Enthält Cineol, Cetylstearylalkohol, sowie Duftstoffe mit Limonen, Citronellol und Linalool. Enthält 45 mg Alkohol (Ethanol) pro 1 g Creme. Kinder unter 5 Jahren nur am Rücken einreiben. Nicht in die Augen bringen. Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Retterspitz Bronchial ist rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlich.

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit Retterspitz GmbH & Co. KG, Laufer Str. 17-19, 90571 Schwaig b. Nürnberg erstellt.

Loading...
Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website