• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Diese Lebensmittel erhöhen das Diabetes-Risiko


Diese Lebensmittel erhöhen das Diabetes-Risiko

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Weißer Reis erhöht das Diabetes-Risiko. Das belegt eine aktuelle Studie der Harvard School for Public Health. Von 350.000 untersuchten Personen erkrankten 13.000 an Diabetes. Das Risiko steigt vor allem in asiatischen Regionen, da hier bis zu vier Portionen Reis tĂ€glich gegessen werden.
1 von 6
Quelle: Eivaisla/getty-images-bilder

Weißer Reis erhöht das Diabetes-Risiko. Das belegt eine aktuelle Studie der Harvard School for Public Health. Von 350.000 untersuchten Personen erkrankten 13.000 an Diabetes. Das Risiko steigt vor allem in asiatischen Regionen, da hier bis zu vier Portionen Reis tĂ€glich gegessen werden.

Rotes Fleisch kann nicht nur Krebs oder Herz-Kreislauferkrankungen begĂŒnstigen, auch das Risiko fĂŒr Diabetes steigt. Wer tĂ€glich 100 Gramm Rind, Schwein oder Lamm zu sich nimmt, erkrankt zu acht bis 16 Prozent hĂ€ufiger an Typ-2-Diabetes.
2 von 6
Quelle: Kryssia Campos/getty-images-bilder

Rotes Fleisch kann nicht nur Krebs oder Herz-Kreislauferkrankungen begĂŒnstigen, auch das Risiko fĂŒr Diabetes steigt. Wer tĂ€glich 100 Gramm Rind, Schwein oder Lamm zu sich nimmt, erkrankt zu acht bis 16 Prozent hĂ€ufiger an Typ-2-Diabetes.

Schlechte Nachricht fĂŒr alle Salami-Fans: Nicht nur rotes Fleisch, auch Wurstprodukte sollte man nur in Maßen genießen. Wer tĂ€glich 50 Gramm Wurst verzehrt, erhöht sein Risiko um 25 bis 40 Prozent.
3 von 6
Quelle: beats3/getty-images-bilder

Schlechte Nachricht fĂŒr alle Salami-Fans: Nicht nur rotes Fleisch, auch Wurstprodukte sollte man nur in Maßen genießen. Wer tĂ€glich 50 Gramm Wurst verzehrt, erhöht sein Risiko um 25 bis 40 Prozent.

Dass zu viel Zucker nicht gesund ist, wissen die meisten. Allerdings sollte man vor allem im Hinblick auf Diabetes öfter auf die SĂŒĂŸe verzichten. Fruktose lĂ€sst beispielsweise den HarnsĂ€urespiegel ansteigen und kann zu Diabetes fĂŒhren.
4 von 6
Quelle: belchonock/getty-images-bilder

Dass zu viel Zucker nicht gesund ist, wissen die meisten. Allerdings sollte man vor allem im Hinblick auf Diabetes öfter auf die SĂŒĂŸe verzichten. Fruktose lĂ€sst beispielsweise den HarnsĂ€urespiegel ansteigen und kann zu Diabetes fĂŒhren.

Zuckerhaltige GetrĂ€nke wie Limonaden, Softdrinks, aber auch FruchtsĂ€fte erhöhen das Diabetes-Risiko erheblich. Zudem wurde kĂŒrzlich nachgewiesen, dass bereits ein Glas Limonade tĂ€glich vor allem bei MĂ€nnern das Risiko einer Herzerkankung um mehr als 20 Prozent erhöht.
5 von 6
Quelle: bhofack2/getty-images-bilder

Zuckerhaltige GetrĂ€nke wie Limonaden, Softdrinks, aber auch FruchtsĂ€fte erhöhen das Diabetes-Risiko erheblich. Zudem wurde kĂŒrzlich nachgewiesen, dass bereits ein Glas Limonade tĂ€glich vor allem bei MĂ€nnern das Risiko einer Herzerkankung um mehr als 20 Prozent erhöht.

Weißbrot und Weißmehlprodukte wie Toastbrot lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen und erhöhen deshalb das Risiko einer Diabetes-Erkrankung.
6 von 6
Quelle: SasaJo/getty-images-bilder

Weißbrot und Weißmehlprodukte wie Toastbrot lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen und erhöhen deshalb das Risiko einer Diabetes-Erkrankung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website