Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeLaktoseintoleranz

Infos rund um Laktoseintoleranz


Infos rund um Laktoseintoleranz

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Laktoseintoleranz ist eine Milchzuckerunverträglichkeit
1 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Bei einer Laktoseintoleranz ist der Körper aufgrund eines Enzymmangels nicht in der Lage, den in Milchprodukten enthaltenen Milchzucker aufzuspalten und zu verdauen. Der Schweregrad der Laktoseintoleranz ist abhängig davon, ob das den Milchzucker aufspaltende Enzym Laktase gänzlich fehlt oder nur in seiner Funktion eingeschränkt ist. Erfahren Sie im Folgenden mehr zu Symptomen, Therapiemöglichkeiten und geeigneten Nahrungsmitteln für Menschen mit Laktoseintoleranz.

Laktoseintoleranz kann Bauschmerzen und Übelkeit hervorrufen
2 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Menschen mit Laktoseintoleranz leiden nach dem Verzehr von Milchprodukten aufgrund eines Enzymmangels an Verdauungsbeschwerden, die sich beispielsweise in Blähungen, Bauchschmerzen oder gar Durchfall äußern können. Die Stärke der Beschwerden hängt davon ab, ob und wie viel Laktase der Körper bilden kann. So bemerken einige Betroffene einen Laktasemangel überhaupt nicht, wohingegen andere bereits bei kleinsten Mengen Milchzucker unter Beschwerden leiden.

Verschiedene Tests können eine Laktoseintoleranz nachweisen
3 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Bauchschmerzen oder Blähungen können aber auch andere Gründe haben. Deshalb ist es sinnvoll, bei Unsicherheit verschiedene Laktoseintoleranz-Tests durchführen zu lassen, um Klarheit zu erhalten. Hier kommt ein Atemtest, der anhand des Wasserstoffgehalts im Atem eine Laktoseunverträglichkeit nachweisen kann, ebenso wie ein Bluttest oder eine Darmbiopsie in Betracht.

Achten Sie bei Laktoseintoleranz auf die Wahl der Lebensmittel
4 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Personen, die unter einer Laktoseintoleranz leiden, müssen bei der Wahl ihrer täglichen Lebensmittel besonders aufmerksam sein. Denn Laktose steckt nicht nur in Milchprodukten, sondern kann auch spurenweise in Brot, Wurst, Süßigkeiten oder Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sein. Frisches Obst und Gemüse, Reis, Kartoffeln und Nudeln sowie Eier, Marmelade und Honig sind hingegen laktosefrei.

Sojaprodukte eignen sich sich für Personen mit Laktoseintoleranz
5 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Sojaprodukte sind frei von Laktose und daher ideal für Personen mit einer Laktoseintoleranz. Soja ist ein vielseitiges "Ersatzlebensmittel" für Milchprodukte, welches ein breites Spektrum an Zubereitungsvariationen bereithält. Alternativ bieten nahezu alle Supermärkte Milch ohne Laktose an. Achten Sie auf eine "Minus-L"-Kennzeichnung auf Milch, Kakao oder Sahne.

Laktasetabletten bei Laktoseintoleranz ermöglichen den Verzehr von Milchprodukten
6 von 6
Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder

Wenn Sie trotz Laktoseintoleranz nicht auf Milchprodukte verzichten möchten oder aber keine Möglichkeit haben, laktosefreie Lebensmittel zu erwerben, können Tabletten helfen, die Magen-Darm-Beschwerden nach dem Verzehr von laktosehaltigen Lebensmitteln zu reduzieren. Die frei verkäuflichen Laktase-Tabletten werden zu den Mahlzeiten eingenommen und abhängig vom in der Mahlzeit enthaltenen Milchzucker dosiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website