t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon

MenĂŒ Icont-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenAktuelles

Saugroboter im Test


Saugroboter im Test

Samsung Powerbot VR9000
1 von 15
Quelle: zuhause.de

Der Samsung Powerbot VR9000 ist so neu, dass er noch nicht einmal im Handel ist. Trotzdem durften die Zuhause-Tester das GerÀt schon einmal im Praxiseinsatz unter die Lupe nehmen. ZunÀchst fÀllt sein futuristisches Design auf. 60-mal stÀrker sei er, verspricht der Aufkleber. Und in der Tat, die reine Saugleistung war sehr gut.

Vorwerk Kobold VR200
2 von 15
Quelle: zuhause.de

Erst seit wenigen Wochen auf dem Markt ist der Vorwerk Kobold VR200, der sich ebenfalls dem Zuhause-Test stellte. Sein Design ist schlicht, aber elegant, was von Vorteil ist, wenn der Sauger samt Station dauerhaft im Wohnraum zu sehen sein soll.

Miele Scout RX1
3 von 15
Quelle: zuhause.de

Ähnlich dezent, wenn auch dunkler kommt der Miele Scout RX1 daher, der als Dritter im Bunde am Test teilnahm.

Miele Scout RX1 mit SeitenbĂŒrsten
4 von 15
Quelle: zuhause.de

Der Miele Scout RX1 hat als einziger zwei rotierende SeitenbĂŒrsten, die auch Staub aus den Ecken oder an den RĂ€ndern unter den Sauger transportieren. Der Vorwerk kommt aufgrund seiner Form gut mit einer SeitenbĂŒrste aus, wĂ€hrend der Samsung ganz darauf verzichtet – ein Nachteil gegenĂŒber den Konkurrenten.

Miele Scout RX1
5 von 15
Quelle: zuhause.de

Alle drei Sauger ließen sich einfach in Betrieb nehmen und bedienen. Die vier Reinigungsprogramme lassen sich beim Miele sowohl ĂŒber die Fernbedienung als auch ĂŒber das ĂŒbersichtliche Bedienfeld aufrufen.

Vorwerk kobold VR200
6 von 15
Quelle: Vorwerk

Auch der Kobold ĂŒberzeugt mit einem aufgerĂ€umten Bedienfeld, lĂ€sst sich aber ebenfalls ĂŒber eine Fernbedienung steuern.

Samsung Powerbot VR9000
7 von 15

Beim Samsung Powerbot VR9000 zeigen Linien den Ladezustand an. Eine Ladung hĂ€lt nicht ganz so lange wie bei den anderen, was vermutlich auf die hohe Saugkraft zurĂŒckzufĂŒhren ist.

Miele Scout RX1
8 von 15

Ein Blick auf die Unterseite des Miele Scout RX1 zeigt, dass die Saugöffnung samt BĂŒrste im hinteren Teil des GerĂ€ts angebracht ist. Die BĂŒrste ließ sich dank mitgeliefertem Kamm leicht reinigen. Das war aber bei allen drei Modellen Ă€hnlich gut gelöst.

Miele Scout RX1
9 von 15
Quelle: Miele

FĂŒr den Miele-Sauger sind Teppichkanten kein Problem. Man kann aber seinen Kletterdrang einbremsen. Wenn man beispielsweise verhindern will, dass er auf einen empfindlichen Lampenfuß erklimmt, wird im MenĂŒ einfach die Höhe heruntergesetzt, die er ĂŒberwinden soll.

Kobold VR200
10 von 15
Quelle: zuhause.de

Der beste Kletterer unter den drei Testmodellen war jedoch der Kobold VR200. Mit seiner speziellen Hebetechnik konnte er sich auch aus schwierigen Situationen – wie dem HĂ€ngenbleiben an einem Kabel – selbstĂ€ndig befreien.

Samsung Saugroboter klettert mit Kraft.
11 von 15
Quelle: zuhause.de

Der Samsung-Sauger hat keine spezielle Hebetechnik und setzte beim Erklimmen eher auf Kraft und HartnÀckigkeit. Hier erkennt man ein Problem, das alle drei Sauger hatten. Kleine leichte Matten oder Teppiche wurden durchaus ein wenig verschoben oder mitgeschleift. Bei einem dauerhaften Einsatz sollte man eine Anti-Rutsch-Lösung verwenden.

Kobold VR200
12 von 15
Quelle: zuhause.de

Mit seiner geringen Höhe kommt der Vorwerk-Sauger bequem unter SchrÀnke, Betten oder Sofas. Da guckt auch die Katze neugierig zu.

Miele Scout RX1
13 von 15
Quelle: zuhause.de

Der Miele ist etwa genauso flach wie der Vorwerk.

Der Samsung-Saugroboter passt nicht unter die Couch.
14 von 15
Quelle: zuhause.de

Der Samsung hingegen ist mit 14 Zentimetern etwa anderthalb mal so hoch und konnte daher nicht das mĂŒhsame Saugen unter den Möbeln ĂŒbernehmen.

Keine Absturzgefahr bei Saugrobotern.
15 von 15
Quelle: zuhause.de

Absturzgefahr besteht ĂŒbrigens bei keinem Modell. Treppen und AbsĂ€tze wurden zuverlĂ€ssig erkannt.


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website