HomeHeim & GartenBauen

Foto-Show: Die 10 häufigsten Mängel nach dem Immobilienkauf


Foto-Show: Die 10 häufigsten Mängel nach dem Immobilienkauf

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Photovoltaik-/Solaranlagen
1 von 11
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Der TÜV Rheinland hat Hauskäufer befragt, ob nach dem Kauf Mängel am Haus erkennbar wurden, die vor dem Kauf übersehen worden waren. Bei einem Prozent der Befragten wurden Mängel an der Photovoltaik-/Solaranlage übersehen.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Decken
2 von 11
Quelle: McPhoto/imago-images-bilder

Schadhafte Decken haben drei Prozent der Immobilienkäufer übersehen.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Fassade
3 von 11
Quelle: Bauherrenschutzbund

Bei fünf Prozent der Befragten wurden nach dem Kauf Mängel an der Fassade entdeckt. Achten Sie auf abblätternden Putz und sichtbare Risse. Außerdem gilt es, die Fassade auf Wärmebrücken hin zu untersuchen, deren Beseitigung später hohe Investitionskosten nach sich ziehen könnte.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Türen
4 von 11
Quelle: Norbert Schmidt/imago-images-bilder

Nach dem Kauf entdeckte Mängel an Türen beklagten sechs Prozent der Befragten. Klassische Mängel sind hier, dass die Außentür nicht richtig dicht schließt, Türblätter verformt sind oder die unteren Türabschlüsse nicht ordentlich montiert sind.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Dach
5 von 11
Quelle: Bauherrenschutzbund

Am Dach fielen acht Prozent der befragten Immobilienkäufer später Mängel auf. Natürlich darf es nicht undicht und sollte fachgerecht gedämmt sein. Qualität und weitere Lebensdauer der Eindeckung und der darunter liegenden Dachkonstruktion sollte möglichste ein Profi einschätzen.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Keller
6 von 11
Quelle: knecht.de

Ebenfalls acht Prozent entdeckten später Mängel im Keller. Die Decke sollte gedämmt sein. Sichtbare Feuchtigkeitsschäden fallen womöglich auch dem Laien vor dem Kauf auf. Nicht jedoch eine schlechte Abdichtung oder unzureichende Drainagen, die später Feuchteschäden am oder im Keller begünstigen würden und nur unter hohen Kosten nachgebessert werden könnten.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Sanitäranlagen
7 von 11
Quelle: Bauherrenschutzbund

Acht Prozent der Befragten entdeckten nach dem Immobilienkauf Mängel an den Sanitäranlagen. Im Nassbereich ist die fachgerechte Verarbeitung aller Installationen besonders wichtig. Fliesen müssen sauber verlegt und verfugt und die Wände nicht nur oberflächlich unbelastet von Schimmel sein. Rohrleitungen sollten gedämmt und die Sanitäreinrichtungen nicht veraltet sein.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Elektroinstallationen
8 von 11
Quelle: Niehoff/imago-images-bilder

Zehn Prozent aller befragten Immobilienkäufer beklagten laut TÜV-Studie später Mängel bei den Elektroinstallationen. Ein fehlender FI-Schutzschalter lässt sich noch verhältnismäßig günstig nachrüsten, teurer wird es schon, wenn die gesamte Elektroinstallation des Hauses veraltet ist und eigentlich runderneuert werden müsste.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Heizung
9 von 11
Quelle: Bauherrenschutzbund

Mängel an der Heizungsanlage fielen bei elf Prozent der Befragten nach dem Kauf ihrer Immobilie auf. Eine Heizung, die älter als 30 Jahre ist, muss laut neuer Energieeinsparverordnung in vielen Fällen bis 2015 ausgetauscht werden. Doch auch bei modernisierten Anlagen können bei Einbau und Betreib Fehler passiert sein.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Fenster
10 von 11
Quelle: Bauherrenschutzbund

Die TÜV-Untersuchung ergab, dass zwölf Prozent aller Haus- und Wohnungskäufer später Mängel an einem oder mehreren Fenstern entdeckten. Sie schließen nicht dicht, sind nicht fachgerecht eingebaut, so dass an den Anschlussstellen zur Fassade Feuchtigkeit endringen kann oder sie sind ganz einfach veraltet, so dass zumindest mittelfristig ein Austausch geboten ist.

Die häufigsten Mängel nach einem Immobilienkauf: Sonstige
11 von 11
Quelle: VPB; Archiv; Imago,chromorange/ Montage: zuhause.de

Sechs Prozent der Befragten beklagten sonstige Mängel. Der TÜV nennt hier zum Beispiel Schimmel und Feuchtigkeit, Schäden an den Fußböden oder Mängel an der Dämmung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website