Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

Natürlich schön: Die schönsten Malven für Ihren Garten


Natürlich schön: Die schönsten Malven für Ihren Garten

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Glocken-Schönmalve (Abutilon megapotamicum): Sie ist eine exotische Schönheit, die bei uns meist im Kübel kultiviert wird.
1 von 10
Quelle: Redeleit/imago-images-bilder

Glocken-Schönmalve (Abutilon megapotamicum): Sie ist eine exotische Schönheit, die bei uns meist im Kübel kultiviert wird.

Gewöhnliche Stockrose (Alcea rosea): Sie ist auch unter den Namen Stockmalve oder Bauernrose bekannt und der populärste Vertreter der Malvenarten.
2 von 10
Quelle: Hanke/imago-images-bilder

Gewöhnliche Stockrose (Alcea rosea): Sie ist auch unter den Namen Stockmalve oder Bauernrose bekannt und der populärste Vertreter der Malvenarten.

Becher-Malve (Lavatera trimestris): Ein weißblühendes Exemplar, auch Strauchpappel oder Strauchmalve genannt, der Sorte Mont Blanc im sommerlichen Staudengarten.
3 von 10
Quelle: Harald Lange/imago-images-bilder

Becher-Malve (Lavatera trimestris): Ein weißblühendes Exemplar, auch Strauchpappel oder Strauchmalve genannt, der Sorte Mont Blanc im sommerlichen Staudengarten.

Prärie-Malve (Sidalcea malvaeflora): Sie wächst buschig aufrecht und stammt ursprünglich aus Nordamerika.
4 von 10
Quelle: McPhoto/Lovell/imago-images-bilder

Prärie-Malve (Sidalcea malvaeflora): Sie wächst buschig aufrecht und stammt ursprünglich aus Nordamerika.

Moschus-Malve (Malva moschata): Sie ist besonders gut für naturnahe Gärten geeignet. Zudem ist die Moschus-Malve robust und pflegeleicht.
5 von 10
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Moschus-Malve (Malva moschata): Sie ist besonders gut für naturnahe Gärten geeignet. Zudem ist die Moschus-Malve robust und pflegeleicht.

Schein-Malve (Anisodontea donatella): Diese Malvenart, auch Kap-Malve genannt, wächst ebenso in Innenräumen und kann bis zu zwei Meter hoch werden.
6 von 10
Quelle: imagebroker/imago-images-bilder

Schein-Malve (Anisodontea donatella): Diese Malvenart, auch Kap-Malve genannt, wächst ebenso in Innenräumen und kann bis zu zwei Meter hoch werden.

Wilde Malve (Malva sylvestris): Sie wurde bereits in der Antike als Heil- und Gemüsepflanze verwendet.
7 von 10
Quelle: Peter Widmann/imago-images-bilder

Wilde Malve (Malva sylvestris): Sie wurde bereits in der Antike als Heil- und Gemüsepflanze verwendet.

Garten-Hibiskus (Hibiscus syriacus): Diese Malvenart hat viele Namen. Hierzulande ist sie auch als Scharon-Rose, Syrischer Eibisch oder Festblume bekannt.
8 von 10
Quelle: McPhoto/imago-images-bilder

Garten-Hibiskus (Hibiscus syriacus): Diese Malvenart hat viele Namen. Hierzulande ist sie auch als Scharon-Rose, Syrischer Eibisch oder Festblume bekannt.

Kretische Malve (Malva cretica): Sie ist kleiner und zarter als ihre großen Schwestern und ähnelt auf den ersten Blick einer Geranium-Art.
9 von 10
Quelle: imagebroker/imago-images-bilder

Kretische Malve (Malva cretica): Sie ist kleiner und zarter als ihre großen Schwestern und ähnelt auf den ersten Blick einer Geranium-Art.

Russische Stockrose (Alcea rugosa): Sie ist auch unter dem Namen Gelbe Stockrose bekannt und wird bis zu zwei Meter hoch.
10 von 10
Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder

Russische Stockrose (Alcea rugosa): Sie ist auch unter dem Namen Gelbe Stockrose bekannt und wird bis zu zwei Meter hoch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website